Information ausblenden

Phonic IS16 - Netzwerkfähiger Digitalmixer

Neues von Phonic


Pünktlich zur Musikmesse / Prolight & Sound 2013 bringt das Unternehmen Phonic den Digitalmixer IS16 auf den Markt, der als verbesserter Nachfolger des Summit-Mixers vorgestellt wird. Der IS 16 verspricht extrem hochwertige Audiosignalverarbeitung mit nebengeräuscharmen Vorverstärkern und einer sensationell hohen Signal-Verarbeitungsgeschwindigkeit. Wie der Name des IS16 bereits vermuten lässt, stehen dem Anwender 16 Eingangskanäle zur Verfügung, die allesamt mit den 100-m-Motorfadern (plus ein Master-Fader) gesteuert werden können. Ausgangsseitig wurden zehn Kanäle verbaut. Für jeden Kanalzug gibt es eine Dynamics- und EQ-Sektion. Auf der Summe hat der Nutzer den Zugriff auf einen 31-Band-Grafik-EQ.
[​IMG]
Ein farbiger Touchscreen verschafft zusätzlichen Überblick über die Bedienelemente des Pultes. Sollte der Platz nicht ausreichend sein, können ein externer Monitor sowie eine Maus angeklemmt werden. Zudem lässt sich der Phonic IS16 mit den passenden Apps über WLAN oder Ethernet fernsteuern. Das interne Audiointerface wandelt die Signale in 24-Bit bei 96 kHz und beschert dem insgesamt Nutzer 16 Ein- und Ausgänge. Der Phonic IS16 wird ab sofort zum Straßenpreis von 1499 Euro ausgeliefert.

    1. mikaudio 14.04.13
      Hallo Merano, ich hatte vor 2 Jahren den ersten Erfahrungsbericht geschrieben (Link oben). Damals hatte ich das Pult für ein Jugend- und Kulturzentrum besorgt und nach meinem Test wieder zurückgeschickt. Konnte man ja keinem zumuten. Auf der Musikmesse 2012 hab ich dann das Nachfolgemodell "S16" gesehen. Immer noch die selben Bugs! Der freundliche Koreaner hat sich für die Hinweise bedankt. Ob aber das iS16 jetzt funktioniert? Mittlerweile hat das JuKuZ ein Behringer X32... und ich hab seit Kurzem selbst eines. *Begeisterung*! Die ~1200€ mehr sind es 10x wert. Oder auf die kleineren Ableger des X32 warten: http://www.xound.com/specials/behringer-x32/preview-der-neuen-behringer-x32-produkte-.html LG Michael
    2. Merano 29.03.13
      @syrius: Danke für den Link! Meine schlimmsten Befürchtungen / Vorurteile gegen Phonic bestätigt.
    3. Saurus 28.03.13
      Der Vorgänger (Summit) kostete seinerzeit ähnlich wenig, weshalb wir den gekauft hatten. In dem o.g. Preis ist aber noch nicht die (optionale) Firewire/USB Expansion Card enthalten.
    4. Merano 27.03.13
      >Straßenpreis von 1499 Euro Bitte? Von den Features her würde ich sagen doppelter Preis! Allerdings habe ich keine Ahnung, was "Phonic" für Hardware baut, hatte die bisher eher im Billig und Low End Bereich angesiedelt, noch weit unter Behringer.