Information ausblenden

NEWS: Tracktion - f.’em Synthesizer

Vielseitiger FM-Synth mit Multi-Oszillatoren und -Operatoren


Tracktion Corporation stellt f.’em vor: Acht synchronisierbare Wellenform-Oszillatoren, zwei Sample-basierte Operatoren und eine umfangreiche Modulationsmatrix sind einige Merkmale des neuen FM-Synth f:'em.

F_em_3.jpg

F.’em liefert Sounds in der Tradition von legendären Instrumenten wie etwa Access Virus und den Yamaha FM-Synthesizern DX7 und GS1. Mit überzeugender Emulation dieser Klassiker und einer umfangreichen Modulationsmatrix will Tracktion die FM-Synthese auf ein neues Level heben.

F_em_4.jpg

Als FM-Synth soll sich f.’em grundsätzlich von seinen Kollegen mit subtraktiver Klangerzeugung unterscheiden: F.’em kombiniert einfachste Grundwellenformen mittels Modulation zu komplexen Klängen. So sollen sich beeindruckende Glocken-Sounds und metallische Klänge, knackige Bässe, strahlende Synth-Bläser und E-Pianos in allen erdenklichen Variationen erzeugen lassen.



F.’em will die FM-Synthese zu einem echten Erlebnis machen. Mit der intuitiven Bedienung soll die Klangprogrammierung mit viel Spaß umgesetzt werden können, die auch umgehend inspirierende Ergebnisse von unterschiedlichster, klanglicher Couleur zu liefern vermag.

F_em_5.jpg
  • 4 Layer mit je 4 Effekt-Slots.
  • Keine festen Algorithmen.
  • Wave-Operatoren verfügen über Hard-Sync wie in analogen Synthesizern und bieten verschiedene Wellenformen von Sinus über analoge Wellen bis hin zu klassischen FM-Synthesizer
  • Zwei Multisample-Operatoren.
  • Rauschoperator, der jeden anderen Operator frequenzmodulieren kann.
  • 2 frei zuweisbare Filter mit Übersteuerungsstufe.
  • Operatoren verfügen über eigenen Pitch- und Level-LFO und eigene Pitch- und Level-Hüllkurven.
  • 2 Flow-LFOs mit frei editierbaren LFO-Formen.
  • Temposynchrone, loopbare Hüllkurven mit bis zu 32 Stufen.
  • Keyboard-Level-Skalierung jedes Operators.
  • Modulationsmatrix mit bis zu 200 Einträgen.
  • Modifier-Matrix mit bis zu 32 Modifikationsalgorithmen.
  • Quick-Edit-Panel zur schnellen und einfachen Einstellung von Klangfarbe und Gesamthüllkurve.
  • Automatisierung der meisten kontinuierlichen Parameter.
Preis und Verfügbarkeit
f.’em ist für $179 erhältlich. Eine kostenlose Demoversion von f.’em zur 90-tägigen Nutzung gibt es auf der Produktseite.

Bassy und rkdk bedanken sich.