Information ausblenden

NEWS: Line 6 Helix Update

Kostenloses Systemupdate 3.0 bringt neue Amp-Modelle und Effekte sowie Workflow-Verbesserungen


Die digitale Emulation klassischer Gitarrenverstärker hat das Leben unzähliger Musiker maßgeblich erleichtert. Der Name Line 6 steht oft stellvertretend für diese Entwicklung – der Hersteller überzeugte rückblickend mit seinen POD Geräten erstmals die traditionell konservative Gitarristenzunft von digitalen Technologien. Das Update auf die Firmware Version 3.0 bringt den Gitarrenprozessoren Helix Floor, Helix LT, Helix Rack, HX EffectsTM, und HX StompTM jeweils zwei neue Verstärker- und Boxensimulationen, 16 neue Effekte, Verbesserungen und neue Features. Die meisten neuen Features der Version 3.0 sind auch im ebenfalls überarbeiteten Helix Native Plug-in verfügbar. Das Firmware-Update 3.0 steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung.

line6_helix.jpg

Das Update auf Firmware-Version 3.0 bringt zwei völlig neue Verstärkermodelle und zwei neue Speaker Cabinets, dazu 16 Effekte. Besonders sollen auch die neuen Pitch-Shifting-Algorithmen sein, die nach Aussage von Line6 die Prozessorpower der Helix Geräte optimal ausnutzen und äußerst natürlich klingende Ergebnisse liefern.

Zwei neue Verstärkermodelle: US PRINCESS basiert auf einem klassischen amerikanischen Röhren-Combo-Amp mit geringer Ausgangsleistung, der auch bei moderaten Lautstärken einen coolen Röhren-Crunch liefert. DAS BENZIN LEAD dagegen emuliert einen handgemachten Röhrenboliden aus deutscher Fertigung, dessen kraftvoller Sound vor allem bei Freunden der härteren Gangart Kultstatus besitzt.

Die beiden neuen Line 6 Helix Boxensimulationen passen zum US PRINCESS Verstärker. Mit 1x10 US Princess und 1x12 US PRINCESS bekommt die Helix Produktpalette zwei Boxenvarianten, die auch für das historische Original verfügbar waren. Für 1x12 US PRINCESS wurden insbesondere jene historischen blauen Lautsprecherchassis sorgsam analysiert und akribisch in die digitale Welt transferiert.

Ein ganz besonderes Highlight des Firmware-Updates 3.0 der Line 6 Helix Plattform dürften die fünf neuen polyphonen Pitch-Shift-Effekte sein, die unter effektiver Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Prozessorleistung neue Pitch-Shift-Sounds ermöglichen. Selbst komplexe Akkorde sollen sich bei transparentem Klangbild bis zu zwei Oktaven nach oben oder unten transponieren lassen.

Das Update auf Firmware 3.0 erweitert die umfangreiche Effektpalette der Helix Serie um 16 weitere Stomp Boxes. Im Einzelnen kommen folgende Effekte hinzu:
  • Poly Pitch, ein originaler Line 6 Effekt
  • Poly Wham, ein originaler Line 6 Effekt
  • Poly Detune, ein originaler Line 6 Effekt
  • Poly Sustain, ein originaler Line 6 Effekt
  • Poly Capo, ein originaler Line 6 Effekt, der für Gitarre und Bass gleichermaßen wirkungsvoll ist
  • 12 String, ein originaler Line 6 Effekt, der eine 12-saitige Gitarre emuliert
  • Horizon Drive, basierend auf einem populären Drive-Pedal
  • Swedish Chainsaw, Heavy Metal Distortion
  • Pocket Fuzz, inspiriert von einem berühmten Fuzz
  • Bighorn Fuzz, basierend auf einer Legende von 1973
  • Ballistic Fuzz, basierend auf einem beliebten Fuzz
  • Horizon Gate, basierend auf dem Gate eines populären Drives
  • Acoustic Sim, basierend auf einem berühmten Akustikgitarren-Simulator
  • Glitch Delay, ein Delay-Effekt mit unendlichen Möglichkeiten
  • Shuffling Looper, eine inspirierende Ideenquelle, die Loops in Slices aufteilt und intelligent neu konfiguriert
  • Stereo Imager, ein originaler Line 6 Effekt
Das Helix 3.0 Update bringt einige wichtige Verbesserungen im Workflow, die für noch größere Flexibilität bei gleichzeitig intuitiver Bedienbarkeit sorgen sollen. So wird eine neue Liste mit favorisierten Models eingeführt, die nicht nur selbst konfigurierte Amps, sondern auch die dazugehörigen Effekteinstellungen und Fußschalterzuordnungen speichert. Zudem lassen sich für jeden Amp, jede Box und jeden Effektblock eigene Ausgangssettings festlegen, die beim Aufruf des entsprechenden Moduls automatisch geladen werden. Bei Helix Floor, Rack, LT und Native ist es nun möglich, Pfad 2 zu deaktivieren, um Presets noch schneller umschalten zu können. Außerdem wird die Anzahl der Effektblöcke des HX Stomp Pedals mit dem Firmware 3.0 Update von sechs auf acht erweitert. Ein neues Command-Menü ermöglicht die Steuerung externer MIDI-Geräte oder Softwaretools. Das Helix Native Plug-in erhält Gain-Reduction-Anzeigen und einen Tuner.

Preise und Verfügbarkeit

Das Helix 3.0 Firmware-Update steht ab sofort zum kostenlosen Download zur Verfügung.