Information ausblenden

NEWS: iLok USB-C

3. iLok USB Generation jetzt mit USB-C

Schlagworte:

Neben dem iLok USB-A bietet PACE nun auch den iLok USB-C an. Beide iLoks fassen bis zu 1.500 Berechtigungen, das sind dreimal mehr als bisher, und bieten eine doppelt so hohe Übertragungsgeschwindigkeit im Vergleich zum iLok USB der zweiten Generation. Außerdem ist er schlanker, kleiner und soll auch durch das Vollmetallgehäuse, das bei normalem Gebrauch nicht splittern oder brechen kann, sicherer sein.

iLok-usb-type-c-004.jpg

Der iLok USB der 3. Generation soll abwärtskompatibel mit früheren Versionen sein. Das bedeutet, dass alle Software, die für die Verwendung mit einem iLok der 2. Generation entwickelt wurde, auch mit einem iLok USB-A oder USB-C der 3. Generation funktioniert. Mit dem zusätzlichen Zero Downtime (ZDT)-Schutz ist der Zugriff auf die Lizenzen garantiert, wenn der iLok verloren geht, beschädigt oder gestohlen wird.

Laut PACE würde es seit der Veröffentlichung vor über 20 Jahren keinen kompromittierten iLok USB geben. Das Design der 3. Generation des iLok USB-A und USB-C sei ein großer Schritt nach vorne im Vergleich zu den vorherigen Versionen. Die internen Komponenten sind sehr klein und in dem Metallgehäuse gut verpackt. Die Verarbeitungs- und Schutzmethoden würden eine Duplizierung praktisch unmöglich machen.

Preis und Verfügbarkeit
Der iLok USB-C der 3. Generation wird für ca. 59 € angeboten.

Bildquelle: Sociatech/PACE

Bassy bedankt sich.