Information ausblenden

NEWS & DEALS: Avantone Pro

Preisnachlass für Studiokopfhörer MP1 Mixphones

Schlagworte:

Zum Ende des Jahres bietet Avantone Pro bis zum 15. Januar 2021 einen Nachlass von 10% auf den Studiokopfhörer MP1 Mixphones. Avantone Pro – vom Familienprojekt zum Weltunternehmen. 
Im Jahr 2003 gründete Ken Avant zusammen mit seiner Frau Sue die Firma Avant Electronics. Während sich Ken für das Produktdesign verantwortlich zeigte, kümmerte sich Sue um Marketing und administrative Aufgaben. Sitz des jungen Unternehmens war das Städtchen Upland in Kalifornien – einer Region, wo schon das stets sonnige Wetter die Kreativität beflügelt. Zudem liegt Upland nur 55 Kilometer von Los Angeles, dem musikalischen Mekka der US-amerikanischen Westküste, entfernt. Durch den regen Kontakt mit den dortigen Profis fanden Ken und Sue schnell heraus, was der Studioszene schmerzlich fehlte: ein Hersteller, der die beliebten Klangwerkzeuge vergangener Zeiten wieder für jedermann zugänglich macht. Neben nützlichen Accessoires wie Mikrofonspinnen und Popfiltern konnte Avant Electronics bereits mit seinen ersten Mixcubes, als Reinkarnation eines klassischen kompakten Breitbandmonitors, eine Marktlücke füllen. Auf der NAMM-Show 2006 wurde zudem eine Reihe hochwertiger Mikrofone vorgestellt, die den Sound berühmter Legenden zu neuem Leben erweckten, beispielsweise das heute schon selbst als Klassiker geltende CV12. 2011 wurde der Firmensitz nach New York City verlegt, gleichzeitig änderte man den Namen in Avantone Pro. Heute umfasst die Produktpalette neben hochwertigen Kondensator-, Röhren- und Bändchenmikrofonen eine Reihe bewährter Monitordesigns sowie mit dem 2020 vorgestellten Planar einen Mastering-Kopfhörer.

mp1_1.jpg

CLA 10 und CLA 10A

Avantone Pro hat in diesem Jahr gleich zwei Monitoring-Lösungen vorgestellt. Der Zwei-Wege-Lautsprecher CLA10 basiert auf dem klassischen japanischen „White-Cone“-Monitor, der seit 1978 in unzähligen Studios aus aller Welt als Klangreferenz dient. Doch der CLA 10 ist weit mehr als eine Reminiszenz an vergangene Tage: Bei seiner Entwicklung stand der Ocean-Way-Veteran Chris Lord-Alge Pate, der jeden einzelnen Entwicklungsschritt des Lautsprechers mit seinen unbestechlichen Ohren verifiziert haben soll. Anders als das historische Vorbild ist das Modell von Avantone Pro als CLA10A erstmals auch in einer aktiven Version erhältlich.


Mastering-Kopfhörer Planar

In modernen Zeiten mit immer besseren Möglichkeiten in der computerbasierten Musikproduktion geht der Trend mehr und mehr zu kleinen Studios, die gleichwohl auch anspruchsvolle Mixing- und Mastering-Aufgaben erledigen. Dadurch kann es zu Einschränkungen bei der adäquaten Aufstellung passender Lautsprecher kommen. Entsprechend steigt die Wichtigkeit von Kopfhörern als klangliche Referenz immer stärker. Der offene Kopfhörer Planar basiert auf dem Prinzip eines Magnetostaten und kombiniert die unbestechliche Auflösung, Räumlichkeit und Transientenwiedergabe eines elektrostatischen Hörers mit dem einfachen Handling eines dynamischen Modells. Die beiden 70 x 95 mm großen Membranen sind außergewöhnlich leicht und auf beiden Seiten mit kräftigen Neodym-Magneten ausgestattet, wodurch der Planar nicht nur faszinierend schnell und detailreich aufspielen, sondern auch genügend Wirkungsgrad entfalten soll, um in allen Umgebungen ein kräftiges Klangbild zu liefern. Die großen offenen Ohrmuscheln wurden in akribischer Entwicklungsarbeit optimiert und wollen optimale Resonanzeigenschaften mit herausragendem Tragekomfort auch bei langen Hörsessions kombinieren.

MP1 Mixphones
Avantone Pro will sich als zuverlässiger Partner aller aktiven Musiker, Produzenten und Tontechniker verstehen und bedankt sich mit einer Sonderaktion zum Ende des turbulenten Jahres 2020: Ab sofort ist der Studiokopfhörer MP1 Mixphones mit einem 10-prozentigen Preisvorteil erhältlich. Der MP1 will herausragendes Treiberdesign mit einem attraktiven, ergonomisch gestalteten Gehäuse in schwarz oder cremeweiß vereinen und bietet zudem drei umschaltbare, praxisnahe Sound-Variante. So lässt sich mit den Mixphones ganz einfach über Schiebeschalter die Monokompatibilität überprüfen oder die unbestechliche Mittenkontrolle eines Mixcube Monitors simulieren, was sie zu einer universell einsetzbaren All-in-one-Lösung für alle Mixing-, Mastering-, DJ- oder Livesound-Umgebungen machen soll.

mp1_2.jpg

Technische Daten
  • Frequenzbereich: 18Hz-25kHz
  • Treiber: 50mm
  • Leistung: 15mW
  • Max. Leistung: 30mW
  • Noise Floor: 113dB IEC-318@1mW, 1kHz
  • SPL: 130dB (0.5% THD @ 1000Hz) 146dB mit Pad
  • Impedanz: 16ohm +/-2.4 (15%)
  • Gewicht: 0,55kg
Preis und Verfügbarkeit
Die Jahresend-Sonderaktion läuft bis einschließlich 15. Januar 2021.

 Den MP1 gibt es für ettwa 189 €.

Bassy und Buanna bedanken sich.

    1. RECORDING.de-Redaktion 21.12.20
      @alex-reed vielen Dank, dass du deine Erfahrungen mit der Community teilst. Beim Mischen benötigt man einen neutralen und analytischen "Klang". Wenn Kopfhörer gefällig klingen, ist es oft schwerer eine ausgewogene Mischung umzusetzen. Der MP1 kann hier gute Dienste leisten.
      alex-reed und Bassy bedanken sich.
    2. alex-reed 21.12.20
      Ich bin vom Sennheiser HD 25SP II auf den Avantone gewechselt. Der Unterschied war anfangs tatsächlich krass, ich brauchte einige Wochen um mich an den Avantone zu gewöhnen. Das hat mehrere Gründe: Der Avantone umschließt das Ohr komplett, während der Sennheiser (geschlossen) aufliegt. Eine Umstellung im Tragekomfort also - welchen ich im Nachhinein allerdings als sehr angenehm empfinde. Der Avantone ist zwar groß, ich kann ihn aber trotz allem stundenlang tragen.

      Sound: der Sennheiser "klingt" nach dem ersten Vergleich besser. Vermutlich liegt das daran, dass er im Bassbereich und auch irgendwo in den Mitten/ hohen Mitten geboostet ist. Langfristig betrachtet punktet hier aber doch der Avantone: da er freuqenz-linearer abbildet, mischt man hier von vornherein besser (ich arbeite sehr oft mit Kopfhörern, ja, die Nachbarn...). Er mag unaufgeregter, ja sogar "langweiliger" klingen - aber eben diese Eigenschaften sind für meine Arbeitsweise absolute pros!

      Von mir eine klare Empfehlung!
      Bassy, Schlumpfpeter, whitealbum und eine weitere Person bedanken sich.