Neues Broadcast-Quad- oder Hexacore-System von Steller

Steller-Online, Hersteller von Audio PC-Systemen und schlüsselfertigen Audioworkstations, bringt mit dem SO-APC3 ein HighEnd Broadcast-System auf den Markt, das die neuen Formate USB3.0 und einen RAID-fähigen SATA3 Controller beherbergt.

Schlagworte:

Steller-Online, Hersteller von Audio PC-Systemen und schlüsselfertigen Audioworkstations, bringt mit dem SO-APC3 ein HighEnd Broadcast-System auf den Markt, das die neuen Formate USB3.0 und einen RAID-fähigen SATA3 Controller unterstützt.

[​IMG]


Ab sofort ist die neue Version des SO-APC3 Broadcast-Systems des Herstellers erhältlich. Es kann als Quad- oder Hexacore-System ausgeführt werden, das die gleichzeitige Verarbeitung von 8 bzw. 12 Threads ermöglicht und damit eine extrem hohe Systemperformance in Verbindung mit einem Speicherausbau von bis zu 24 GB RAM für alle Audio- und Videoanwendungen bietet. Der X58A-Chipsatz bindet neben den Standardschnittstellen auch die neuen Formate USB3.0 (2x) und einen RAID-fähigen SATA3 Controller mit vier Anschlüssen ein, der einen Datendurchsatz von bis zu 600 MB/s ermöglicht. Neben RAID-Edition SATA HDDs mit 5 Jahren Garantie, die für den 24/7 Einsatz zertifiziert und bis 2 TB groß sind, können auch schnelle SSD-Festplatten für Betriebssystem und Datenaufzeichnung integriert werden. Neu ist der standardisierte Dreifachwechselrahmen, der Bestandteil jedes Broadcast-System ist und den einfachen HDD Austausch zwischen mehreren Systemen ermöglicht.

Ebenfalls erhältlich ist eine 1HE 19“-Storage-Einheit mit vier HDD-Einschüben mit baugleichen Carriern und somit die Möglichkeit gegeben, andere PC- oder MAC-Systeme ohne zusätzliche Modifikation in den Wechselrahmenverbund zu integrieren.
Es besteht die Option, bis zu drei passiv gekühlte Dualhead Grafikkarten (VGA/DVI/HDMI) einzubauen, um bis zu sechs Monitore gleichzeitig zu betreiben.

Das System wird von Steller-Online auch nach Kundenwunsch mit der benötigten Audio- und Videosoftware, sowie I/O Karten schlüsselfertig konfiguriert. Systemoptimierung und Testläufe inbegriffen.

Neu ist auch die im Mai eingeführte Fernwartung der PC-Systeme. Im Supportfall kann der Kunde einen PIN anfordern und sich mit diesem über eine mitgelieferte Client-Software kostenlos auf den Supportrechner der Firma Steller-Online einloggen. Nun kann der Rechner fachgerecht und für den Kunden transparent gewartet werden. Es können z.B. Betriebsystemeinstellungen vorgenommen, Hard-und Software Installationen ausgeführt oder Demonstrationen vom/zum Kunden in Echtzeit ausgeführt werden.
Die Fernwartung kann von allen Kunden in Anspruch genommen und die nötige Clientsoftware von der Webseite des Herstellers heruntergeladen werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Herstellerwebseite unter www.steller-online.de