Information ausblenden

NAMM: Nord Lead A1 – Analog Modeling Synthesizer

Nord setzt auf Live-Synthesizing


Lead for Speed – ein nettes Wortspiel auf der nord-homepage, aber der neue – wie gehabt in rotem Kleid daherkommende – Schwede macht auf den ersten Blick schon eine flotte gute Figur. Der 24-stimmige Synth bietet eine 24-Bit-96 kHz Audioverarbeitung und ist in Sachen Oszillator-Sektion überaus flexibel. Traditionell Analog, aber auch Digitales sowie Kombinationen wie AM, Noise und FM machen den A1 klanglich sehr flexibel.
Die Filter-Sektion bietet unter anderem Ladder M(inimoog) und Ladder TB(303). Sechs Effekte und Hall-Algorithmen werten den Sound auf.
Wie bei Nord üblich lädt das User-Interface zum schnellen Soundeingriff ein. Der A1 ist vierfach multitimbral, bietet Arpeggiator sowie Morphing-Funktionen.
Der in Schweden handgefertigte 4-Oktaven-Synth wiegt nur 4,85 kg und wird auf der am Donnerstag beginnenden NAMM-Show in Anaheim, USA, erstmals vorgestellt. https://w.soundcloud.com/player/?ur...olor=ff6600&auto_play=false&show_artwork=true Weitere Infos unter: http://www.nordkeyboards.com/main.asp?tm=Products&clpm=Nord_Lead_A1

    1. noisefloor 21.01.14
      Schade, ich hab da schon eine große Innovation gerochen ;-) Mighty Noise oder minimalNoise oder sowas [/ spam]
    2. Metrix 21.01.14
      haha
    3. RECORDING.de-Redaktion 21.01.14
      Ein typisch Schwedischer Sprachfehler, der natürlich korrigiert gehört :D
    4. noisefloor 21.01.14
      Was ist denn "Moise" ? ;-)
    5. Ari 21.01.14
      Oller Meckerkopp. :p