Information ausblenden

Livid Elements - MIDI-Controller Marke Eigenbau

Livid Instruments stellt MIDI-DIY-Module vor


Livid Instruments, der texanische Hersteller von MIDI-Controllern präsentiert mit Livid Elements seine Serie an modularen MIDI-Controller-Elementen. Über die Hersteller-Website kann der Nutzer sich seinen eigenen MIDI-Controller zusammenstellen. Livid Elements ist eine modulare MIDI-Plattform in der ohne Elektronik, Löten oder komplizierten Schaltungen ein individuelles MIDI-Controller-Layout zusammengestellt werden kann. Die einzelnen Elemente gibt es in verschiedenen Konfigurationen, sodass verschiedenste Setups realisiert werden können. Via Plug-and-Play können die einzelnen Module auf die Elements-Brain-Platine gesteckt werden. Anschließend wird die Platine samt MIDI-Module in ein Elements-Gehäuse, ebenfalls der Marke Livid Instruments, verschraubt. Alle Informationen zu den verschiedenen MIDI-Elementen des Herstellers Livid Instruments sind unter lividinstruments.com zu finden. Die Preise der einzelnen Module belaufen sich auf 100 US-Dollar pro Stück. Die Elements-Brain-Platine wird für 189 US-Dollar angeboten. Passende Gehäuse findet man ab 249 US-Dollar.

    1. Fedara 05.07.12
      Ich seh grad, das die tatsächlich selbst nen DIY-Bausatz haben. Basis-Karte + Knöpfe, Slider, Drehpotis.(BrainV2) Das find ich weitaus interessanter als die Fertig-Module. Da kann man sich den Material-Aufwand und Kosten von den einzelnen Modulen ja selbst zusammen rechnen.(und kommt nicht auf 100$ bei manchen)
    2. synthpark 05.07.12
      Hat jemand hier ueberhaupt ne Ahnung, wieviel die Herstellungskosten sind? Kommt davon, wenn man nur Plastik-Ramsch-Kontroller aus China kennt, wa?! Die muessen auch noch was dabei VERDIENEN, wenn die sowas anbieten. Und Aldi verkauft eben keine ... auf den ersten Blick sieht das Ding zumindest WELTEN besser aus als der ganze andere Schrott. Am geilsten sind die alten Spielautomatenknoeppe, harhar. Aber ich fuerchte, das koennte sich wieder nur als Fernost Low-Quality Controller erweisen.
    3. rkdk 05.07.12
      Da sind ja sogar die Steinberg-CMC-Controller günstiger... haha.
    4. Fedara 05.07.12
      Ich finde diese Controller eh alle überteuert. Basismodul für 100$, die Module bitteschön nach Aufwand und Materialeinsatz, aber nicht pauschal ebenfalls 100$, Das sind manche nicht wert. Die Idee allerdings find ich gut. Gibts in dem Bereich keine DIY-Projekte? Würde da spontan an das Doepfer-Midi-Interface denken + ein paar Schalter und Regler. Oder stell ich mir das zu einfach vor?
    5. ksoa 05.07.12
      Überzeugt mich auf den ersten Blick weder optisch noch funktional. Wenn ich schon mehrere 100$ für einen großen customized controller ausgeben würde, dann sollten die Einzelmodule hochwertig und überzeugend sein. Da würde ich dann gerne pro Modul 100$ drauflegen für Motorfader (selbst die klapprigen Behringer Motorfader würde ich unmotorisierten Fadern vorziehen) und kleine Displays, die die aktuellen Einstellungswerte bzw. Kanalnamen anzeigen.