Euphonix MC Control V2 bietet mehr Grafik und verbesserte Steuermöglichkeiten

Die MC Control V2 ist das neue Flaggschiff der Artist-Serie und bietet eine Vielzahl an Steuermöglichkeiten für nahezu jede Audio- und Video-Anwendung.

Schlagworte:

MC Control V2 setzt auf das gleiche ergonomische Layout und flache Design wie die MC Control, verfügt aber über erweiterte grafische Möglichkeiten.

[​IMG]


Das Herz der MC Control V2 ist das neue hochauflösende LED-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln, Hintergrundbeleuchtung und Berührungsempfindlichkeit. Es bietet einen sehr weiten Betrachtungswinkel kombiniert mit einer angenehm hellen Darstellung und sehr harmonischen Farben. Dabei werden auf dem Display nicht nur alle wichtigen Projekt-Informationen wie Spurnamen, Metering (von Mono bis 5.1 Surround), Automations-Modus, Fader-/Pan—Werte und weitere dargestellt, sondern hierüber können auch Spuren solo, mute oder scharf geschaltet werden. Nicht zu vergessen die Möglichkeit, Soft Keys zu triggern sowie das Surround-Panning und viele weitere Dinge zu steuern.
Die Soft-Keys sind wohl eines der leistungsfähigsten Features der MC Control V2, um den Workflow zu beschleunigen. Sobald man zwischen zwei Anwendungen umschaltet, werden die Belegungen der Keys aktualisiert, sodass alle wichtigen Funktionen sofort bereitstehen. Die MC Control V2 wird mit umfangreichen Soft-Key-Sets ausgeliefert, die für die meisten Medien-Anwendungen Vordefinitionen mitbringen. Aber auch das Programmieren von eigenen Soft Keys für nahezu jede Funktion ist ohne Probleme möglich.

Neben dem Touch-screen der MC Control V2 sind acht neue berührungsempfindliche Drehregler angeordnet, die direkten Zugriff auf jeden Parameter ermöglichen. Sobald man sie drückt, navigiert man damit schnell und einfach durch die Parameter. Dank des ergonomischen Layouts bietet die MC Control V2 einen intuitiven Zugang zur Steuerung verschiedenster Parameter. Dazu tragen auch die Transportsteuerung und das Data-Wheel bei, das wahlweise als klassische Jog-/Shuttle-Navigation oder zur Steuerung verschiedenster Funktionen verwendet werden kann. Vier berührungsempfindliche Motor-Fader sorgen für weiches und feines Mischen. Wird einer der Fader berührt, werden sofort die dazugehörige Spur und deren Parameter ausgewählt. Wie alle Controller der Artist-Serie lässt sich auch die MC Control V2 einfach in ein bestehendes Studio integrieren, nicht zuletzt, weil sie perfekt zwischen Computer-Tastatur und Bildschirm passt. Sie kann sowohl alleine genutzt oder mit anderen Controllern zu einem großen integrierten Medien-Controller zusammengeschaltet werden.

Wie alle Euphonix-Controller arbeitet auch die MC Control V2 mit EuCon™, einem von Euphonix entwickelten Hochgeschwindigkeits-Steuerungsprotokol, das die gleichzeitige Steuerung verschiedener Anwendungen und sogar Workstations über ein Ethernet-Kabel ermöglicht. Und zwar 250 mal so schnell wie MIDI, jedoch mit der achtfachen Auflösung. EuCon erkennt dabei automatisch, welche Anwendung im Vordergrund steht und weist dieser alle Regler und das hochauflösende Touch-screen-Display entsprechend zu.
Dank der Zusammenarbeit mit weltweit führenden Software-Entwicklern wie Apple, Steinberg, MOTU und anderen, unterstützen die Anwendungen dieser Hersteller EuCon nativ in hoher Auflösung und Geschwindigkeit für fast alle Software-Funktionen. Die MC Control V2 unterstütz darüber hinaus auch das HUI- und das Mackie-Control-Protokol, ebenfalls mit mehr Geschwindigkeit und Auflösung, als jeder andere Controller.

Die MC Control V2 ist ab Mai 2010 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.450,- Euro erhältlich.


Mehr Infos unter www.euphonix.com