Information ausblenden

Arturia V Collection 4 vorgestellt

Die Arturia V Collection geht in die vierte Runde! Das Synthesizer-Kollektiv beinhaltet ganze 12 virtuelle Klangerzeuger, mit denen Musik-Produzenten sofort loslegen können.


Die Arturia V Collection geht in die vierte Runde! Das Synthesizer-Kollektiv beinhaltet ganze 12 virtuelle Klangerzeuger, mit denen Musik-Produzenten sofort loslegen können. Die V Collection 4 ist im Vergleich zum Vorgänger-Produkt um vier Neuerscheinungen ergänzt worden. VOX Continental V ist die Rekreation der gleichnamigen Kombo-Orgel aus den 60er-Jahren. Mit Solina V gibt es die String-Machine Solina String Ensemble aus den 70er-Jahren, die für fette Klangteppiche steht. Den Sound der 80er bekommt man mit dem Matrix 12 V, einer Emulation des Polysynth Oberheim Matrix-12. Ebenfalls neu hinzugekommen ist die Drummachine Spark 2, die seit dem Versions-Sprung einiges an Eingriffsmöglichkeiten für den Beat-Produzenten dazugewonnen hat. 170 Drummachines mit mehr als 5500 Pattern zählen zu den harten Fakten von Spark 2. Eine weitere große Neuerung ist das Arturia Software Centre, das als Verwaltungs- und Registrierungs-Zentrale für alle Arturia-Produkte dient. Die Arturia V Collection 4 ist ab sofort für 399 Euro im Onlineshop des Herstellers erhältlich.

    1. tomeso 10.12.14
      Die Arturia V-Collection 4 ist natürlich auch im gut sortierten Fachhandel als boxed Version erhältlich und enthält dann den im Video gezeigten USB-Stick als Datenträger.