Information ausblenden

Anicontrol - Der MIDI-Controller für die App Animoog

Synth-Project.de präsentiert ihr neuestes Werk


Moog-Fans aufgepasst: Die DIY-Tüftler von Synth-Project.de sind bekannt für ihre einzigartigen MIDI-Controller und präsentieren jetzt mit Anicontrol ihr neuestes Projekt. Der Controller wurde speziell für die iOS-App Animoog gefertigt und glänzt im Retro-Moog-Design. Das Team von Synth-Project.de garantiert immer einen Hingucker, denn neben speziellen MIDI-Controllern für die Plug-Ins Diva, Imposcar, Minimoog und andere wurde nun der zweite Moog-Controller vorgestellt. Hier trifft echtes Moog-Design vergangener Tage auf den neuen besten Freund der Neuzeit, nämlich das iPad. Dieses wird in einen extra Slot eingesteckt und anschließend mit dem Controller verbunden. Nun kann der Klangtüftler die App Animoog nicht nur am iPad bedienen, sondern auch den Sound mit ganzen 31 Drehreglern und 5 Schaltern manipulieren. Weitere Information gibt es unter synth-project.de

Mehr zu Animoog

Der virtuelle Klangerzeuger Animoog verfügt über Moog's Anisotrophic-Synth-Engine (ASE), mit der komplexe Klanglandschaften versprochen werden. Er soll das gesamte Spektrum des akustischen Vokabulars der Moog-Synthesizer beherrschen und in Kombination mit der Touch-Oberfläche auf einfachste Art und Weise konstant entwickelnde und dynamische Sound-Landschaften ermöglichen. Die interne Klang-Bibliothek umfasst unter anderem klassische Moog-Sounds, die auf ihrem Weg zum Nutzer durch verschiedenste virtuell-analoge Signal-Prozessoren und Synth-Panels wie zum Beispiel dem Moogerfooger gehen. Neben einer Modulationsmatrix mit LFO's, Hüllkurven werden dem Nutzer noch Effekte wie ein Delay, BitCrusher und ein Moog-Filter auf dem Tablet serviert.

    1. Bassy 05.01.13
      Auf der Herstellerseite steht, das der Controller nicht zum Verkauf steht. Schade eigentlich!