Information ausblenden

Zeit für eine gute Nachricht

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von FreezProductions, 21.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. FreezProductions

    FreezProductions Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.08
    Punkte:
    763
    763
    Hallo,
    das ist mein erster Songtext. Ich bin vor einer Stunde fertig geworden und würde euch nun gern um Feedback bitten. Der Titel des Songs soll "Zeit für eine gute Nachricht" sein. Dabei handelt es sich um melodischen Rock:


    Verse 1:

    Jeden Tag ist es das gleiche - ich schalte den Fernseher ein.
    Schon wieder schlechte Nachrichten - das kann doch gar nicht sein:
    Autounfall: 5 Menschen waren im Wagen.
    Ob sie es überleben werden, kann man noch nicht sagen.
    Es wird Zeit für eine gute Nachricht,
    denn in unserer dunklen Zukunft fehlt mir das Licht.
    Nur eine Kleinigkeit,
    Rest unserer Wirklichkeit.
    Mal eine Abwechslung
    zu all dem ganzen Hass und Neid.


    Ref 1:

    Wenn man unseren Medien glaubt,
    dann ist die Welt eine schlechte.
    Menschen sterben, leiden, hungern
    und haben allgemein viel zu wenig Rechte.
    Das schöne übersieht man gern,
    anscheinend ist es nicht so viel wert
    wie Fakten, die uns beweisen,
    wie schlecht es uns doch allen geht.


    Verse 2:

    Mittlerweile schlecht gelaunt schalte ich um,
    doch hier geht es schon weiter mit globaler Erwärmung.
    Ich hab‘s zu oft gehört das Thema ist doch alt.
    Vielleicht ist das der Grund – es lässt mich einfach kalt.
    Es wird Zeit. Ihr solltet endlich einsehen:
    Es steht nicht in eurer Macht, etwas daran zu drehen.
    Da könnt ihr nichts dran machen.
    Denkt doch an schöne Sachen.
    Vielleicht auch mal was lustiges.
    Dann könnt ihr sogar lachen.


    Ref2:

    Wenn man unseren Medien glaubt,
    dann ist diese Welt beschissen.
    Menschen zerstören und töten.
    Missbrauchen täglich all ihr Wissen.
    Alles Gute, was wir tun
    Ist schnell wieder vergessen,
    geht unter in Problemen,
    denn von denen sind wir wie besessen.



    Break:

    Wie kann es sein,
    dass niemand mehr etwas Gutes berichtet?
    Ist es wirklich wahr,
    dass die Menschheit sich irgendwann selbst vernichtet?
    Ich sag euch nein!
    Uns geht es viel besser als je zuvor.
    Wann wird es euch endlich klar?
    Euer Leben ist in Prinzip wunderbar.







    Nach dem Break wird ein Solo kommen und der Song ausfaden.
    Danke schon jetzt für eure (hoffentlich zahlreichen) Antworten. Verbesserungsvorschläge sind erwünscht :D

    so long,
    Freez
     
    FreezProductions, 21.09.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Wie bringste denn so nen langen Text live?
     
    Insane, 21.09.08
    #2
  3. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Abgesehen davon ist er nicht sonderlich "lyrisch", oder, öhem, "wertvoll"?

    Uuups,aber wer kann das schon entscheiden..
     
    Insane, 21.09.08
    #3
  4. FreezProductions

    FreezProductions Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.08
    Punkte:
    763
    763
    Das Lied wird niemals Live gespielt werden. Ich bin zwar in einer Band aber wir covern nur.

    Stimmt. Da muss ich wohl noch etwas üben.

    Danke für die schnelle Antwort :)
     
    FreezProductions, 21.09.08
    #4
  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    55.572
    55572
    Bei deinem Positivismus wünschte ich mir eine Erklärung warum du so gut drauf bist ;)

    Zum Beispiel sinngemäss in etwa: ihr sagt alle es ist alles doof aber ich sage nein, weil ich... usw usf.

    Positiv aus Prinzip kann ich nicht, da braucht so einer wie ich Hilfe :D

    Was macht dich so optimistisch? Frisch verliebt? neues Equipment?

    Gruss Holgi
     
    holgi, 21.09.08
    #5
  6. FreezProductions

    FreezProductions Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.08
    Punkte:
    763
    763
    Zweiteres :D
    Das mit der Erklärung klingt ganz gut. Danke
     
    FreezProductions, 21.09.08
    #6
  7. FreezProductions

    FreezProductions Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.08
    Punkte:
    763
    763
    Keiner mehr?
     
    FreezProductions, 21.09.08
    #7
  8. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    55.572
    55572
    Oha, geringe Halbwertzeit ;)
     
    holgi, 21.09.08
    #8
  9. FreezProductions

    FreezProductions Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.08
    Punkte:
    763
    763
    Ich hab mich dazu entschlossen, das ganze nochmal zu überarbeiten (incl. Grundaussage):
    Die neue Aussage soll jetzt heißen: Wenn denn alles so schlecht ist, warum ändert ihr nichts dran? Wohl weil es garnicht so schlimm ist aber ihr sonst nix zu meckern habt. (so war das eigentlich von Anfang an geplant, aber irgendwie hab ich das Thema aus den Augen verloren).
    Das geht dann natürlich eher in die politische Richtung.

    Dazu soll der Refrain neu geschrieben werden und der Teil:
    etwas mehr ins Zentrum gerückt werden, weil der mir eigentlich ganz gut gefällt.

    Was haltet ihr von der neuen Idee? Gibts dadran was, was man eventuell noch ändern sollte?
     
    FreezProductions, 21.09.08
    #9
  10. HausMusiker

    HausMusiker

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    26
    26
    Hallo,

    Das Fernsehen funktionniert nicht mit guten Nachrichten.

    Das Fernsehen funktionniert deshalb so gut weil man den Krieg in die Stube bekommt aber nicht damit in Berührung kommt. Je grausamer die Nachricht umso mächtiger das Gefühl von ihr nicht berührt zu werden.

    Das Fernsehen ist ein Sehen in die Ferne ohne mit dem gesehenen Schicksal in Berührung zu kommen. Man kann wegschauen ohne dass jemand es bemerkt.

    Die Nachrichtensender beanspruchen den Status der Athentizität in der Art als direkter Stellvertreter der Wahrheit und die Reporter sind ihre Apostel.

    Und mit all dem schlechten Gewissen besudelt schreiben wir dann Reinwaschlieder für unsere unbewiesene Unschuld.

    Mit Angst und Schuldgefühlen macht man gutes Geld.

    DAS MEDIUM IST DIE BOTSCHAFT
     
    HausMusiker, 09.10.08
    #10
  11. HausMusiker

    HausMusiker

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    26
    26
    Hallo die 2.

    Habe vergessen zu sagen:

    Es fehlt die Metrik; Abwürgungen und falsche Betonungen machen keine Metrik.

    Der Reim ist das (fast) unwichtigste an einem guten Gedicht.

    Schlagworte hebt man raus, setzt sie in den Hauptsatz; nicht umgekehrt.


    "Jeden Tag ist es das gleiche - ich schalte den Fernseher ein."
    "Schon wieder schlechte Nachrichten - das kann doch gar nicht sein"

    - - ^ - - - ^ - - ^- - ^ - - ^
    - ^ - - - ^ - - - ^ - - - ^

    3/4 zu 5/4 auf 2/4 zu 3/4 und 3/4

    Klingt nach Knöchelverletzung bei der Take5-WalzerRumba.

    Thema geht so, naja medial wenig recherchiert.

    Bleib auf jeden Fall dran!!

    Es gibt so ein Buch: Der treffende Reim. KAUFEN!!!

    Und probier mal einen "Alexandriner" hinzukriegen.
     
    HausMusiker, 09.10.08
    #11
  12. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Du bist in ein kleines Dilemma geraten. Text liest sich wie Butter und hat eine sinnvolle inhaltliche Aussage. Somit wäre das ein Pluspunkt. Aber : ich glaube, es wird schwer sein, ihn wirklich zu singen. Schonmal versucht, den Text auf handelsübliche Standard- Rhythmen zu sprechen ? Wahrscheinlich nicht. Ich bevorzuge es, wenn ich weiß, über was ich singen möchte, die Musik dazu zuerst zu haben. Dann beim Erstellen der Gesangsmelodie den Text herauszuarbeiten. Dann ist die Gefahr geringer, dass hinterher kein Song passt oder man die Sprache vergewaltigen muss. Gerade auf Deutsch ist sowas echt hammerschwer.
     
    zehnvorsechs, 09.10.08
    #12
  13. Slower

    Slower

    Registriert seit:
    04.10.04
    Punkte:
    1.809
    1809
    Errinert mich vom Inhalt her etwas an das Stück
    "Bad News" von Irwisch"
    (eine Softockband aus den 80er der Schweiz)
    Sonst wirkt es für mich eher
    etwas zu versig.... eher an ein Gedicht
    oder ein Vers.
    Wobei dass an und für sich nicht schlecht sein muss.
    Gerade das Naive kindliche kann durchaus seinen Reiz
    haben, aber als Rap....?
     
    Slower, 09.10.08
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.