Windows wechselt Soundtreiber

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von Mr. P, 28.12.17.

  1. Mr. P

    Mr. P Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.17
    Punkte:
    811
    811
    Mahlzeit,


    habe folgendes Problem mit meinem Scarlett 6i6:

    Sporadisch wechselt Windows den Audiotreiber selbstständig.
    Sprich: Nach einem Neustart des Computers wird Audio nicht mehr über das Scarlett ausgegeben, sondern
    über einen anderen Audiotreiber (besitze einen Acer Monitor, der Lautsprecher intigriert hat, dessen Treiber hab ich natürlich deaktiviert, aber aus unerfindlichen Gründen aktiviert er sich wieder selbstständig).
    Den Treiber hab ich schon etliche Male gelöscht, aber er installiert sich anscheinend selbstständig neu.

    Hab Windows 10 so konfiguriert, dass über Windows Update keine Treiber geladen werden, deswegen ist das alles ein wenig merkwürdig.

    Hab mal nen Screenshot angehängt und evtl. hilfreiche Infos eingeblendet (nur dafür den Treiber aktiviert)

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.17
  2. Mr. P

    Mr. P Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.17
    Punkte:
    811
    811
  3. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.648
    4648
    mal im Geraetemanager und nicht übers Einstellungen Menü explizit versucht dieses Geraet / (Klassen) zu deaktivieren?

    edit: also ich mein unter Systemgeraete / Klassen.

    sorry wenns unwirsch rüberkam.
     
  4. Mr. P

    Mr. P Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.17
    Punkte:
    811
    811
    Auch schon probiert. Aber danke für den Hinweis, hab nochmals im Gerätemanager geschaut und in auch im Reiter "Systemgeräte" einen "HD Audiotreiber" gefunden, nun deinstalliert und mal schauen was passiert.

    Bin generell auch nicht wirklich mit dem Scarlett zufrieden. Das hat schon so einige "Bugs".
    Dessen Latenzen sind im Vergleich mit anderen Karten auch nicht so Bombe.

    Hab aktuell bei nem Buffer von 512 eine globale Latenz von 48,6ms.

    Ich denke es wäre sowieso das Beste, wenn man sich einen reinen Audio-PC hinstellt, ohne was anderes darauf zu installieren.
    Am besten sogar noch ohne Internetverbindung.
     
  5. Mr. P

    Mr. P Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.17
    Punkte:
    811
    811
    Unbenannt.PNG

    Und promt installiert sich dieses "High Definition Audio Gerät" wieder und die Soundausgabe wird wieder auf den Monitor gelegt...
     
  6. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.648
    4648
    oder man geht hin und schreibt sich ein Dienste Script, für verschiedene bevorzugte Anwendungen,
    weiss nur nicht ob das unter Win10 noch so einfach geht.

    Klar, reiner Audio PC ginge auch, nur heutzutage sollte das nicht mehr so ins Gewicht fallen,
    bis auf das abstossend murksige staendige auto-updaten von Win.
     
  7. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.648
    4648
    wtf...

    edit: Evtl. aus der Registry raushauen?
    Kenn mich da aber unter Win10 leider nicht genug aus.
     
  8. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.119
    25119
    Moin

    Das die Focusrite Scarlett Latenzprobleme hat, höre ich nicht zum ersten Mal. Ein Kumpel hat die Soundkarte innerhalb der Testperiode wegen Latenzproblemen wieder zurückgegeben und gegen ein anderes Exemplar getauscht (ESI Maya 44). Schwupps waren die Latenzen wieder top (derselbe Rechner, dasselbe Betriebssystem).

    Mit der genannten Latenz kann man eigentlich nicht vernünftig arbeiten, du willst ja sicherlich auch mal ein Live-Keyboard einspielen.

    lg
    bird
     
  9. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    10.993
    10993
    Das HD Audio Gerät ist dein Scarlett616 etc .
    also zumindest der Eintrag dafür damit Windows damit arbeiten kann.
    Ich weis nicht warum Windows da noch diesen zusätzlichen Eintrag macht.

    Durch das Deaktivieren oder Deinstallieren kannst du das Problem nicht lösen da Windows
    dann erst recht die Treiber wieder installieren möchte.

    Du musst unter Wiedergabegeräte das Interface anklicken und dann auf "als Standard"

    Seltsamerweise hat Windows auch hier ein Problem, je nach dem wie man es nimmt Windows diese Einstellung an oder eben nicht.

    Es hilft oft das andere Gerät als Standard zu setzen und dann zu tauchen.
     
    Peter Hansen und Neobiont bedanken sich.
  10. Peter Hansen

    Peter Hansen

    Registriert seit:
    24.08.17
    Punkte:
    61
    61
    Ich würde das Scarlett als Standard setzen und das andere Gerät deaktivieren. Bei meinem Rechner (Win7) und Scarlett 2nd Gen funktioniert das auch so dauerhaft.

    Unbenannt.PNG
     
  11. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.648
    4648
    Stimmt guter Tip, kenn das noch von einem alten S/Pdif Interface, Windows halt, selten nachvollziehbar, aber funktioniert (meist) :)
     
    FIXXXER bedankt sich.
  12. Mr. P

    Mr. P Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.17
    Punkte:
    811
    811
    Wenn ich das HD Audio Gerät aber deaktiviere, oder deinstalliere, kann ich weiterhin Sound über das Scarlett wiedergeben, aber der Lautsprecher des Monitors ist dann weg (was ja auch das Ziel ist). Dementsprechend wäre dieses Audio Gerät eben nicht das Scarlett.

    Was meinst du mit genau mit dem Tauschen? Kann das nicht ganz nachvollziehen.

    Das hab ich bisher auch immer so gemacht, jedoch aktivierte sich der Treiber sporadisch wieder selbst.
    Im Endeffekt ist es kein Umstand, das Gerät dann wieder zu deaktivieren, aber ich finde, dass es nervt und hätte gerne ein System was eben funktioniert wie es soll.


    Muss dann zum Einspielen oftmals den Buffer auf 128 stellen und danach wieder hoch, damit ich keine Aussetzer bekomme oder Ableton sich nicht aushängt.
    Latenz.PNG
     
  13. Voltago

    Voltago

    Registriert seit:
    12.04.05
    Punkte:
    942
    942
    Das ist ein USB-Interface, richtig? Versuch mal andere USB-Ports. Hatte kürzlich riesig Spaß mit meinem USB-Interface, weil ich es an einen anderen Port gehängt hatte. Danach hatte ich ähnliche Probleme mit den Sample Rates unter Windows und Cubase spielte gar nichts mehr ab. Hab dann ein paar USB-Ports probiert und in einem anderen geht alles wie vorher.
     
  14. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    10.993
    10993
    Bei mir ist das so, wenn ich HD Audio Gerät deinstalliere oder deaktiviere läuft mein primäres RME Interface nicht mehr!

    Mit tauschen meine ich den Monitor erst mal als Standard Wiedergabegerät zu setzen, dann das Scarlett Interface,
    danach sollte Windows sich das "merken" und nicht mehr automatisch zum Monitor wechseln,
    außer du schaltest das Interface aus, dann springt Windows logischerweise zum nächst verfügbaren Gerät.
     
  15. Peter Hansen

    Peter Hansen

    Registriert seit:
    24.08.17
    Punkte:
    61
    61
  16. Mr. P

    Mr. P Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.17
    Punkte:
    811
    811
    Das hab ich schon probiert - Keine Besserung.. Ich recherchiere generell immer erst selbst, bevor ich hier meine Fragen stelle. :)
    Hab mal ein Ticket beim Support eröffnet und denen mal das Bild mit der Latenz angehängt, evtl. haben die eine Lösung parat.
    Hätte auch gerne ein neues Inetrface (am liebsten ein RME) aber das ist natürlich auch eine Frage des Geldes.


    Das ist bei mir nicht so. Irgendwas veranlasst Windows, den Treiber immer wieder neu zu installieren.
    Werde den Tausch gleich mal testen.

    Ehrlich gesagt schalte ich das Interface nie aus :D (Also "Off-Schalter" auf der Rückseite)

    Die Tipps zur Optimierung hab ich auch schon durch...
     
  17. bluebell

    bluebell Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    28.08.14
    Punkte:
    1.340
    1340
    Die Latenz ist nicht normal. Die Scarletts sind class compliant, d.h. die brauchen keine besonderen Treiber. Deshalb funktionieren sie ja auch so gut unter Linux.

    Für ein paar Spuren und Plugins sollte eine Puffergröße von 128 locker ausreichen.

    Ich vermute entweder Problem mit den USB-Ports, dem USB-Subsystem oder Treiberchaos in Deinem Windows.

    Mit meinem Linux brauche ich weder Internetverbindung, noch Lizenzkeys, Dongles oder Telefonanrufe, um irgendwas zu aktivieren, lizenzieren usw.

    Dafür sind meine Plugins nicht so schön bunt und es lacht kein erfolgreich dreinschauender Mixing- und Mastering Engineer in die Kamera. Und natürlich ist auch in der Linux-Welt nicht alles perfekt. Aber eben anders. Und wenn was heute geht, dann hört es morgen nicht auf zu gehen, obwohl man nichts geändert hat.
     
  18. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    23.685
    23685
    Vielleicht habe ich es überlesen, aber die Onboard hast Du im BIOS deaktiviert?
    Ansonsten würde ich auch mal auf ein USB-Treiber Problem in Verbindung mit dem Interface tippen.
    Ich hab hier mit einer alten PCI-Karte (RME Hammerfall 9632) keinerlei Probleme.
    Onboard und der HD Audio Treiber sind bei mir deaktiviert.
    Fixxer scheint ja ein RME-Interface und wohl auch Probleme zu haben?
    Von daher würde ich wohl auch in Richtung USB-Ports/Treiber den Fehler suchen.

    Win10RmeEin.PNG
     
  19. Mr. P

    Mr. P Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.17
    Punkte:
    811
    811
    Onboard Sund ist natürlich auch im BIOS deaktiviert.
    USB-Ports hab ich alle durchprobiert, keine Besserung.

    USB Treiber hab ich eben auch im Gerätemanager deinstalliert - Latenz bleibt ebenso gleich. Sehr merkwürdig.
     
  20. Peter Hansen

    Peter Hansen

    Registriert seit:
    24.08.17
    Punkte:
    61
    61
    Hab jetzt mal mein Scarlett am Laptop (Win7) angeschlossen und komme bei 512 auch auf genau 48,6 ms.

    Was ich wiederum bisher nicht hinbekomme, ist den "Focusrite USB 2.0 Audio Driver" in Ableton zu aktivieren, da kommt bei mir immer eine Fehlermeldung. Vielleicht wäre die Latenz dann nochmal besser?o_O
     

    Anhänge:

    Mr. P bedankt sich.