Information ausblenden

Wie richtig limiten/komprimieren?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Javier_Sullivan, 03.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Javier_Sullivan

    Javier_Sullivan Themenersteller

    Registriert seit:
    12.12.07
    Punkte:
    16
    16
    Hallo zusammen!

    Kann mir jemand erklären wie ich die Parameter von einem Limiter (verwende den Nomad Factory LM662) auszupegeln habe?
    Also speziell Inputlevel/Treshold?

    Worauf habe ich zu achten, bzw. wie bekomme ich die besten Klangresultate?

    Liebe Grüsse, Joe
     
    Javier_Sullivan, 03.12.08
    #1
  2. Echofloat

    Echofloat

    Registriert seit:
    29.01.07
    Punkte:
    115
    115
    Hi Joe!

    Alle Limiter haben das gleiche Funktionsprinzip.

    Limiter sind Kompressoren die mit einer ratio von 1:unendlich arbeiten.
    Das heißt ab einem definierten Wert (treshold) spricht der Kompressor an und staucht alle Peaks die über diesen Wert gehen so zusammen das sie quasi abgeschnitten werden.

    Mit treshold regelst Du also den "Output" des Limiters.
    Stellst Du den zB. auf -0.3db ein nagelt er den Track da fest.
    Mit dem Inputlevel regelst Du denEingangspegel des Signals.

    Ich würde so vorgehen:
    Den treshold auf den gewünschten Wert einstellen und mit dem Inputregler spielen, d.h. solange weiter aufrehen bis es verzerrt oder Du Dein Klangziel erreicht hast.

    Beim Summensignal empfiehlt sich ein treshold von -0.2 bis -0.3 db um Clipping zu vermeiden.
    Bei Bus-Signalen kann man zB. eine ekelhaft "peakende" Snare auf -3.0 festnieten...

    Gruß,
    Uli
     
    Echofloat, 03.12.08
    #2
  3. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    also du lädst den limiter in deine software rein.

    dann öffnest du n browser udn gibst www.homerecording.de ein

    klickst dann auf forum. da gibbet dann ne suchfunktion.

    da gibste mal "froschn" ein.... ne quark, hab dich verarscht. da gibste natuerlich
    "limiter" ein (jetzt nicht verwirren lassen - wird etwas kompliziert...)

    als ergebnisse bekommste erst die foreneinträge wo dat wort vorkommt.
    dann die produktbewertungen und dann kommen noch artikel mit "limiter"
    (well, - und songvotings und so n schranz, aber dat interessiert ja niemanden.)

    bei artikel klickste dann auf "Der Limiter – das unbekannte Wesen"

    versuchs einfach mal.

    und jetzt VIEL GLÜCK
     
    Norz, 03.12.08
    #3
  4. 100Hz

    100Hz

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    268
    268
    Der GAIN Control regelt meines Erachtens den Output. Der Threshold ist der, beim Limiten, Begrenzungswert. Beim komprimieren, der Schwellenwert.

    Kann man dieses Gerät auch noch auf Peak umschalten? RMS eignet sich nicht zum Limiten bzw. um zu sehen ob etwas übersteuert. http://store.dontcrack.com/images/products/39-All_Tube_LM-662_Limiting_Amp-LM-662.jpg

    Beim Limiten sollte die "Clipping-Led" Anzeige, die ich in diesem Gerät gerade nicht sehe, nur hin und wieder aufleuchten.
    Sonst kann das Ganze auch echt mies klingen...

    Im Übrigen spricht man ab 20:1 von einer Limitierung... Falls du ihn auch als Comp verwendest.


    Das Beste, du regelst alles mal auf Extremwerte und hörst was passiert, anders kannst du es nicht lernen.
     
    100Hz, 03.12.08
    #4
  5. Echofloat

    Echofloat

    Registriert seit:
    29.01.07
    Punkte:
    115
    115
    Wie?!
    Und Du bist sicher das man bei einem Exotenthema wie "Limiter" hier was findet?

    Da habe ich aber Zweifel!
     
    Echofloat, 03.12.08
    #5
  6. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.013
    6013
    Ich will hier keine großen Vermutungen äußern und hoffe, dass du den Nomad Factory LM662 legal erworben hast.
    Denn oft verwundert es mich, dass Homerecorder angeben, dass sie irgendwelche oftmals teure Plugins oder Sequencer legal erworben haben, aber dann keinen Schimmer haben, wie die funktionieren.

    Beispiel: Wie bekomme ich einen guten Mix (...oder änliches) mit Steinbergs Nuendo hin?

    Wir sprechen hier von Nuendo - einem Sequencer, der 1. wesentlich teurer als Cubase SX 4 ist und 2. eher für Film-Ton-Nachbearbeitung geeignet ist.

    Entweder haben manche Leute einfach zu viel Geld, sind aber dann zu faul oder - salopp gesagt - zu blöd um damit umzugehen.
    Oder die die jeweilige Software illegal erworben haben und das z.T. unfreiwillig hier im Forum preisgeben.

    Ich hoffe, dass du nicht zu diesen Leuten gehörst und gebe dir den Rat genauer deine Anleitungen oder evtl. passende Lektüre zu lesen.
    Oder ansonsten, wie oben erwähnt, im Forum suchen.

    PS. Ich würde am Anfang selbst keine 100 € für ein Plugin ausgeben, wenn ich noch nicht so die Ahnung von solchen Dingen habe. Ich könnte dann noch nicht einmal beurteilen, ob das Plugin was taugt oder nür Müll ist, weil meine Ohren noch nicht so geschult wären.

    Wenn die oben beschriebenen Dinge auf dich nicht zutreffen, darfst du mein Geschriebenes gerne überlesen bzw. ignorieren.

    Doch dieses Problem ist mir hier im Forum immer öfter begegnet.
     
    richie, 03.12.08
    #6
  7. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    richtig.

    schlau ist anders.
     
    Norz, 03.12.08
    #7
  8. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561
    Da muss doch ne Anleitung bei sein.

    Sonst ist das Plugin selbsterklärend,ist doch alles prima beschriftet.

    Was heisst denn Input?
    Was wird da wohl reingeführt?
    Was kann man also mit dem Regler beeinflussen?

    Klicke mal die blau makierten Wörter an,dann weisst Du auch wieder mehr.
     
    alpenjodel, 03.12.08
    #8
  9. Javier_Sullivan

    Javier_Sullivan Themenersteller

    Registriert seit:
    12.12.07
    Punkte:
    16
    16
    Also erst mal ein herzliches Dankeschön für alle freundlichen Antworten.

    Mein Fehler war wohl nach Kompressor zu suchen und nicht nach Limiter, sonst wäre ich selbst auf diesen sehr informativen und wirklich keine Fragen offen lassenden Artikel gestossen.

    Was den Rest betrifft: Ich bin eine ehrliche Haut und habe bislang für jedes Tool, ob Hard- oder Software bezahlt. But possibly not everyone´s that good in english to read english manuals.

    So.

    @Norz: Nett und Deutsch tut´s auch
     
    Javier_Sullivan, 03.12.08
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.