Information ausblenden

Wie ist den der Vokal Prozessor von TC Helicon " Voice Works"

Dieses Thema im Forum "Sprache & Gesang" wurde erstellt von UndergrundMusik, 26.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. UndergrundMusik

    UndergrundMusik Themenersteller

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    91
    91
    Hallo ich interessiere mich sehr für einen Vokal prozessor wo ich gerne bei Live auftritten verwenden möchte! ich habe gehört T.C Electronics sollen die marktführer sein was Vokal prozessoren angeht!
    preislich möchte ich auch nicht al zu viel ausgeben!!

    Erst dachte ich, ich hol mir ein Harmony Board für mein Korg PA80 Keyboard aber dann dachte ich, was qualitativ angeht, könnte mir das 170.-EUR Board bestimmt nicht viel anbieten!

    unser Sänger bei meiner Band verwendet das " DIGITECH Vocalist Workstation "
    ist eigentlich auch nicht schlecht, aber nicht gut genug.
    ist ja schleißlich auch Baujahr 1997 ! *g

    das Voice Works wurde vor kurzem von 799.- auf 599.- Euro gesenkt!
    Das ist auch meine höchste schmerzgrenze für nen Vokal prozessor !

    Nun, leider finde ich nirgendwo im Internet, Testberichte, eigene Meinungsberichte usw...lohnt sich es denn das Voice Works zu holen???

    Hier sind sicherlich die Profis wo ahnung haben...kenne mich schließlich garnicht aus mit solchen prozessoren!
     
  2. TheGreatA

    TheGreatA

    Registriert seit:
    08.05.04
    Punkte:
    2.328
    2328
    Habe vor einigen Jahren auf ner Musikmesse ne Audio-CD zum Voiceworks und Voice One bekommen. Ich finds ziemlich geil. Habe ich unserer Sängerin auch schon mal empfohlen aber irgendwie hört die nicht auch mich. pffft. :)
     
  3. UndergrundMusik

    UndergrundMusik Themenersteller

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    91
    91
    hehe
    schade das es nicht dazu gekommen ist......

    das Voice Works muss dann auch schon paar Jährchen auf dem Markt sein, wenn du die CD vor paar Jährchen hast.
    Denke aber nicht das es so alt wie das Digitec vokalist Workstation(1997) ist!

    Daher kann man von mehr Technik und Qualität ausgehen :)
     
  4. Capture

    Capture

    Registriert seit:
    08.09.05
    Punkte:
    94
    94
    Hi!

    Ich habe das VoiceWorks im Studio! und kann nur sagen, Mega Teil!!!


    Muss nicht immer so sein, das Alte geräte weniger Technik und Qualität haben
    als Neue!
    Siehe Delta1010 haut sogar heute noch manche Aktuelle Soundkarten in die Pfanne.

    ;)
     
  5. TheGreatA

    TheGreatA

    Registriert seit:
    08.05.04
    Punkte:
    2.328
    2328
    Natürlich nicht. Mit "ein paar Jahre" meine ich so ziemlich genau 3.
     
  6. steelyard

    steelyard

    Registriert seit:
    06.01.05
    Punkte:
    12.133
    12133
    Hab das Teil einige Zeit bei mir rumzustehen und benutze es hinundwieder, um damit Chöre noch etwas anzudicken.

    Wer immer auch damit singt, muss schon Intonationssicher sein, das Ding zieht zwar die Töne auf den richtigen Punkt, aber das klingt dann sehr ätzend.

    Im Livebetrieb kann ich nur raten, den Effekt sehr dezent unter die Stimme zu mischen, da es schon synthetisch klingt, wobei wahrscheinlich 90 % der Zuhörer den Unterschied eh nicht raushören würden.

    Aber wie gesagt, das Teil ist keine Wundertüte, singen muss man trotzdem können.

    Gruss Frank
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.