Information ausblenden

Wie funkitonieren eigentlich... PCI- Recordingkarten?

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von BOCKHASI, 15.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BOCKHASI

    BOCKHASI Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.07
    Punkte:
    2.099
    2099
    Hallo liebe Gemeinde,

    da ich mir demnächst einen neuen PC kaufe, kam bei mir die Frage auf ob ich denn nun mein Fast Track Pro gegen eine PCI- Karte austauschen solle. Nun habe ich mir mal die Produktbewertungen angeschaut... bei jeder Abbildung von so zimmlich jeder PCI Karte kam bei mir die Frage auf: Wo schließt man denn da bitte was wo wie an?... Die meisten dieser Karten haben zwar Midi- oder Chinch- Anschlüsse aber XLR sucht man bei den meisten vergebens.
    Braucht man für solcheine Karte zusätzlich ein Mischpult oder einen Preamp?

    MfG,Bock
     
  2. 666Phil

    666Phil

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.560
    2560
    Naja, es gibt verschieden PCI karten. Am besten wäre eine mit Breakeout-Box als Interface. hier ein Beispiel

    lg
     
  3. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    28.08.05
    Punkte:
    1.736
    1736
    Ja, normalerweise haben Soundkarten chinch oder unsymmetrische Klinkenbuchsen, oder auch symmetrische Klinkenbuchsen.

    Diese Anschlüsse "erwarten" in der Regel Line-Pegel.

    Du brauchst also für mikrofone einen (pro kanal) Vorverstärker, der das Mikrofonsignal auf Line-Pegel bringt.

    Im Fast track pro sind die, wie bei den meisten usb-interfaces schon drinnen.


    ABER: wenn du mit de Fast track zufrieden bist, sehe ich keinen Grund, warum du dir eine PCI-karte anschaffen solltest!
     
  4. orfeus_de

    orfeus_de

    Registriert seit:
    30.05.08
    Punkte:
    21
    21
    wenn du ne bessere karte hast, dann sind xlr anschluesse dran und auch vorverstaerker fuer mics dabei. und auch phantom 48 volt.
    breackoutboxen sind guenstig (da sind die ganzen anschluesse verbaut), weil es gibt soundkarten, die haben hinten die kabel raushaengen - da geht de salat los. bei ebay findest du sicher auch guenstige (stichwort studio soundkarte oder in dieser rubrik suchen)
     
  5. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Solange Deine "Fast Track Pro" gut funktioniert und Du weiterhin zufrieden damit bist würde ich die weiterverwenden - warum unnütz Geld ausgeben?

    PCI-Karten haben allerdings durch die viel nähere Hardwareanbindung oft Vorteile (gerade bezüglich Latenzzeit), und über die gerne verwendeten externen Breakout-Boxen sind dann auch XLR-Anschlüsse, Standard-MIDI-Buchsen etc. kein Problem.

    Letztlich ist das aber wie gesagt eine Frage des Geldes sowie auch der Ansprüche. Wenn man mit 6 - 12 ms Latenz bei einer USB-Karte gut leben kann, muß nicht unbedingt eine teure PCI-Karte angeschafft werden, welche nur 3 bzw. sogar nur 1,5 ms Latenz (bezogen auf 44,1 kHz) ermöglichen könnte (je nach System).

    Gruß
    Werner
     
  6. BOCKHASI

    BOCKHASI Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.07
    Punkte:
    2.099
    2099
    Ja, recht habt ich schon ... vielleicht hab ich auch einfach nur Verlangen nach besseren Preamps... irgendwie mag ich die vom Fast Track Pro nicht, die sind so steril, haben manchmal nicht genug Wucht...

    MfG,Bock
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.