Information ausblenden

Wie bzw. womit erzeuge ich diesen Bass-Sound?

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von MartyK, 10.05.21.

Schlagworte:
  1. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Hallo,

    ich weiß gar nicht, ob ich hier richtig bin, aber auf jeden Fall bin ich doch ziemlich enttäuscht, dass es in diesem an sich sehr guten Forum keine Rubrik "Sounddesign" gibt, wo man sich über die Erstellung von Sounds austauschen könnte, oder ist dieser Bereich wirklich so uninteressant?

    Nun, ich habe ein konkretes Anliegen: Und zwar möchte ich gern exakt den Bass-Sound haben, der im Anhang zu hören ist. Er stammt aus einer Song-Idee, die ich schon vor Jahrzehnten auf Kassette aufgenommen habe. Produktionswerkzeug war hier der Sampler Ensoniq EPS 16+, der immer noch bei mir rumsteht. Man hört hier die hervorragende Sättigung und ganz guten Effekte, welche ich so gut wie möglich auf Plugin-Basis übertragen möchte.
    Ich habe neben einigen Freeware-Instrumenten auch einige kommerzielle (U-He Hive, Repro und Diva), Ultra Analog VA-3, Carbon Electra, IK Multimedia Syntronik und SampleTank 4 Max, Native Instruments Komplete 12, aber bis dato konnte ich diesen Sound nur annähernd nachbauen.

    Ich denke, dass das Geheimnis einerseits in einer Resonanzfrequenz liegt und andererseits in einer Sättigung, die den Sound so druckvoll macht, weiß aber nicht, wie genau ich vorgehen muss.

    Die Bezeichnung des Sounds, den ich mir damals von hunderten von Public Domain-Library-Disketten kopierte, weiß ich nicht, aber selbst dann könnte man nicht unbedingt auf die Herkunft dessen schließen.

    Wenn jemand Ahnung hat von Sounddesign und mir hier weiterführend helfen kann, würde mich das sehr freuen, da ich ausgehend von der Vorgehensweise diesbzgl. mein Wissen dann auch auf andere Sounds übertragen kann.
    Jetzt bin ich jedenfalls etwas frustriert, weil trotz der heutigen technischen Möglichkeiten der Weg zum Ziel offenbar viel weiter ist als früher vor Jahrzehnten, wo ich mit meinem Sampler zwar nur ein mickriges Display zur Verfügung hatte, damit aber doch einigen Spaß hatte und einen Sound generierte, der meine hohen Ansprüche erfüllte.

    Ich habe nach etlichen Versuchen mit diversen Plugins diesmal noch drei weitere Versuche gemacht, bei denen mich am ehesten das Softube Model 72 und Diva von U-He überzeugten. Aber ein Quentchen fehlt mir noch.

    Hier erst mal der Original-Bass als Sample für den Ensoniq EPS16+:




    Der Bass mit TAL-U-No-LX:




    Der Bass mit Softube Model 72:




    Der Bass mit Diva:




    Einen habe ich noch - der Bass mit The Legend von Synapse:


     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10.05.21
    MartyK, 10.05.21
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    54.582
    54582


     

    Anhänge:

    LM18, 10.05.21
    #2
    rkdk, Ennui, ModulationMatrix und eine weitere Person bedanken sich.
  3. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Sehr gut! Womit hast du den gemacht?
     
    MartyK, 10.05.21
    #3
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    54.582
    54582
    Das war der "free" OB-Xd:

    https://www.discodsp.com/obxd/

    Einer jener FreeSynths die ich notorisch verwende...

    Mein VSTI-Free-Kleeblatt ist der OB-Xd, Synth-1 und Arminator.
     
    LM18, 11.05.21
    #4
    Glutamatjunkie, Dodo_I, Ennui und 3 andere bedanken sich.
  5. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Klasse, danke für den Hinweis! Der Synth1 ist für mich auch immer noch einer der besten Freeware-Synths.
     
    MartyK, 11.05.21
    #5
  6. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Bin ich blind, oder gibt's beim OB-XD keine Presets?

    PS. Hat sich erledigt.
     
    MartyK, 11.05.21
    #6
  7. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Meine Suche ist noch nicht vorbei! Das Ergebnis von LM18 ist schon ganz gut, aber mein gewünschter Sound ist noch perkussiver und hat weniger "Schmatz"-Anteile vom Filter.
     
    MartyK, 14.05.21
    #7
  8. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    54.582
    54582
    @MartyK
    Ich habe den Sound gespeichert.

    Soll ich Dir das "Preset" zum editieren schicken?
    (Falls das irgendeinen Sinn macht?)
     
    LM18, 14.05.21
    #8
  9. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.567
    48567
    Also das aus "The Legend" ist bis auf eine nicht ganz richtige Frequenzbalance schon ziemlich treffend. Denke, mit etwas Eqing geht da noch was.
     
    RefinedRough, 14.05.21
    #9
  10. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Das wäre klasse!
     
    MartyK, 14.05.21
    #10
  11. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Ich habe wirklich schon viel (mit EQ-ing) herumprobiert, auch mit diversen anderen Synths, aber diesen Grundsound vom Original bis jetzt nicht hinbekommen. :(
     
    MartyK, 14.05.21
    #11
  12. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    54.582
    54582
    Hmmm...

    Hmmm...

    Ich kann es nur als .vstpreset Datei hochladen, was ein Cubaseformat ist.
    Die Datei muss da abgelegt werden, wo das Instrument über die Presetverwaltung von Cubase seine Daten ablegt...
    Also wenn man mit den Instrument einen Sound, über die Presetverwaltung von Cubase, abspeichert.
    An diesem Ort.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15.05.21
    LM18, 15.05.21
    #12
    MartyK bedankt sich.
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.530
    48530
    Sag mal @MartyK , kleine Frage zum Original Sound...
    Der Ensoniq EPS16 war ein reiner 16Bit Sampler.
    Er hatte zwei schaltbare 6 bis 24 dB Filter mit Hi Lo Bandpass.
    ABER - der EPS16 hatte KEINEN Resonanz Parameter in der Filtersektion.
    Das irritiert mich hierbei, also ist im Audio Sample das Resonanz Zwitschern direkt mit drin gewesen, oder?

    Ja, das dürfte das vielleicht erklären. Samples verhalten sich ja anders als echte FilterResonanzhüllkurven.
    Aber ich denke das kriegt man schon hin...die Jungs haben schon guts geschraubt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.21
    rkdk, 15.05.21
    #13
  14. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    697
    697
    Mit etwas Resonanz und einem Filter dürftest du den Legend sehr nah dahin kriegen. Den OB-Xd find ich viel zu hell.
     
    wertzer, 15.05.21
    #14
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.530
    48530
  16. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Super, danke! Schade, dass dieser Weg so umständlich ist, das geht auch besser, wie U-He z. B. zeigt. Aber ich habe zum Glück die wunderbare Freeware Everything, mit der man alles schnell suchen und finden kann. Da habe ich dann "vstpresets" eingegeben und auch sofort den Pfad gefunden, wo ich deine Datei dann mit Copy+Paste abgelegt habe.

    Das hört sich dann so an:




    Das Ergebnis kommt bis dato am ehesten an den Original-Sound heran, aber ganz zufrieden bin ich noch nicht.
     

    Anhänge:

    MartyK, 16.05.21
    #16
    LM18 bedankt sich.
  17. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Stimmt, der OB-Xd klingt heller, das ist ein Punkt, der mich stört. The Legend habe ich mir übrigens vor Kurzem gekauft, weil der mich generell vom Klang überzeugt hat. Ich müsste damit noch etwas rumspielen - aber ob ich dann trotzdem meinen gewünschten Sound so hinbekomme...
     
    MartyK, 16.05.21
    #17
  18. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Lies mal, was ich oben geschrieben habe: "Die Bezeichnung des Sounds, den ich mir damals von hunderten von Public Domain-Library-Disketten kopierte, weiß ich nicht, aber selbst dann könnte man nicht unbedingt auf die Herkunft dessen schließen." ;-)

    Die nächste Frage ist, ob mein Sampler die jahrzehnte alten Disketten noch lesen kann...
     
    MartyK, 16.05.21
    #18
    rkdk bedankt sich.
  19. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Stimmt! Jetzt, wo du's schreibst... ja, der EPS16/+ hatte keinen Resonanz-Parameter, also wurde das Sample bereits mit Filterresonanz aufgenommen. Ist aber auch kein Problem, weil es statisch ist.


    Das wäre super! Ich würde dafür auch eine kleine Belohnung aussetzen, wenn das Ergebnis gut genug ist. ;-) Auf jeden Fall lasse ich nicht locker, ich will diesen Sound unbedingt haben/hinbekommen.
     
    MartyK, 16.05.21
    #19
  20. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Diesmal ein Versuch mit Pigments von Arturia:




    Recht nah dran, was könnte ich noch verbessern?
     

    Anhänge:

    MartyK, 18.05.21
    #20