Information ausblenden

Welches Mischpult

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Mazes, 02.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mazes

    Mazes Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.07
    Punkte:
    40
    40
    Hallo zusammen.

    Ich hab da mal wieder eine Frage ;)

    Am besten erst mal zum hintergrund
    Ich produziere elektronische Musik (minimal, techno), mien jetziges Studio besteht aus 2x hs80m, t.c. electronic-8 Interface, Ableton und midi keyboard.

    Ich bin am überlegen ob ich mir ein Digitales MIschpult anschaffen soll (Preisgrezne bei ca. 2000 - 2500), nur leider weiß ich bis jetzt nocht all soviel darüber. Welches MIschpult passt zu mir, auf was muss ich achten ?
    Habe meistens in meinen Projekten ca. 12-16 Stereo Spuren, wieviel Kanäle sind da sinnvoll ?

    Habe bis jetzt in der SUhcfunktion und bei google nicht viel drüber gefunden.

    Meine nächsten Anschaffungen werden Synthis & Drummaschiene sein. Dabei ist es doch am sinnvollsten mit einem Mischpult zu arbeiten oder ?

    Auch das Mastering wird (Aus meiner sicht) benutzerfreundlicher, da man was in den Händen hat, anstatt mit der maus rumzudrehen...

    Hoffe ihr versteht meine Frage....

    Gruß
    Matthias
     
  2. Track

    Track

    Registriert seit:
    18.07.03
    Artikel:
    4
    Punkte:
    12.971
    12971
    Hi !

    Ich kann das Mackie D8B empfehlen. Gibts günstig bei Ebay ( meistens so um die 1800 EUR ) !

    Aber ob du wirklich ein Pult brauchst, mußt du selber wissen !

    Track
     
  3. SiggiO

    SiggiO

    Registriert seit:
    30.05.07
    Punkte:
    330
    330
    Ich schmeiß auch einfach mal die Yamaha 01V96 mit in die Runde. Gute Preamps und interne Effekte... wär auch im Preisrahmen...
     
  4. sazci

    sazci

    Registriert seit:
    13.04.07
    Punkte:
    1.169
    1169
  5. Holger2

    Holger2

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    357
    357
    Matthias,

    nimmst Du überhaupt irgendetwas auf oder produzierst Du rein elektronisch?

    Warum willst Du ein Mischpult und warum ein digitales?

    >Meine nächsten Anschaffungen werden Synthis & Drummaschiene sein. Dabei ist es doch am sinnvollsten mit einem Mischpult zu arbeiten oder ?
    Das sind Geräte mit line-out. Problemlos an die Soundkarte anschliessbar. Dir ist klar, dass ein Teil der Kosten eines Mischpults auf die integrierten Mic-Preamps geht?

    Irgendwie verwirrt mich dein Posting. Schreib doch mal etwas genauer, was Du machen/erreichen willst.
     
  6. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Was hat denn Mastering mit Mischen zu tun?
    Zum Mastern braucht man kein Pult.

    Evtl. wäre ein guter Controller (Mackie) etwas für dich, gerade weil du mit Ableton arbeitest.
     
  7. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    sehe ich genauso.

    wofür benutzt du das digi-pult? nur damit du haptisch arbeiten kannst? dann wäre ein controller wohl wirklich die intelligentere lösung.

    lg
    flox
     
  8. Mazes

    Mazes Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.07
    Punkte:
    40
    40
    Danke für die vielen Antworten.

    Zu Hoger2
    ja das ist mir klar das einiges davon für die Preamps drauf geht. Ist auch so gewollt. Ein Mirko ist auch in der Planung.

    Ähm ok wie erkläre ich euch das hier am besten... ähm ok

    Also ich produziere rein elektronische musik.
    Ein MIschpult, denke ich, erleichtert mir das mixing in Ableton, sowie das Mastering da ich das an den EQ direkt am mischpult vornehmen kann und nicht immer mit der Maus rumdrehen muss.
    Lieg ich da richtig ?

    Die COntroller sidn interessant, könnt ihr mir da genau empfehlungen geben bei wieviel € die liegen ?

    Kann mir vielleicht auch einer noch die vor, bzw. Nachteile zwischen Controller und Mischpult geben ?

    Vielen Dank für die Hilfe !!!

    Gruß
    Matthias
     
  9. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Wegen einem Mikro würd ich allerdings nicht gleich zwangsweise zum Pult greifen ;)

    Das kommt darauf an ;)
    Die billigsten Vertreter sind zum Beispiel Behringer BCF und BCR, Presonus Faderport, ....
     
  10. SiggiO

    SiggiO

    Registriert seit:
    30.05.07
    Punkte:
    330
    330
    Naja, wenn du ein Mischpult hast benutzt du deinen Computer meist nur als Bandmaschine, da alles andere (EQing, Comp., FX,... Mischen allgemein) im Mischpult selber stattfindet.
    Bei Controllern greifst du in die Software ein und erledigst mit dieser die oben genannten Aufgaben, und holst Inputs nur über ein Interface mit z.B Preamps, Line Inputs bzw. bindest deine Geräte in die Software ein (die dienst sozusagen als Mischpult)

    Ich denke in deinem Fall ist vllt ein Controller besser, da du elektronische Musik machst und die MIDI-einbindung find ich in Software etwas besser (is nur meine Meinung)

    mfg
     
  11. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Wenn du dir fuer dieses Geld sehr gute Plugins kaufst bist du qualitativ einem Digitalpult in dieser Preisklasse meilenweit ueberlegen.

    Ausserdem ist da auch noch keine dynamische Automation dabei.
     
  12. Mazes

    Mazes Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.07
    Punkte:
    40
    40
    @ Kickback
    ähm joa das is irgendwie logisch, hatt mir halt gedacht das ein Mischpult sinnvoller ist, da ich auch noch andere Hardware anschließen will, aber das kann man ja einfach auch alles über's interface regeln...

    @SiggiO
    Danke für die Gute antwort, ich denke dann werde ich wohl liebr zu einem ordentlichem Controller greifen. Ha, und schon wieder was gelernt ;)

    @ Wolfgang
    Joa für das Geld dann lieber ne UAD-1 holen, dann hab ich sogar noch was übrich ;)

    Könnt ihr mir den bestimmte Controller empfehlen, die gerade für Ableton sehr gut geeignet sind ?

    Noch ne andere Frage, habe eben ein paar Controller mit integrierter Soundkarte gefunden, kann das sein oder hab ich mich da verlesen ?

    Danke & Gruß
    Matthias
     
  13. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Habe ich bereits erwähnt. z.B. Mackie, gabs mal für 399,00 EUR bei Musicstore.

    Kauf lieber etwas vernüftiges, alles andere ist vertanene Liebesmühe.

    Die meisten Fragen tauchen hier mit den Behringer-Teilen, weil die nicht auf Anhieb laufen.
     
  14. Mazes

    Mazes Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.07
    Punkte:
    40
    40
    Ja Behringer kann man ja.... Naja egal ;)

    Hat vielleicht jemand anderes noch ein Vorschlag ?

    Und danke für die Hilfe !!!
     
  15. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
  16. FLiszt

    FLiszt

    Registriert seit:
    25.03.08
    Punkte:
    288
    288
    Sehr geil ist auch der Controller "AlphaTrack" von Frontierdesign.
    Der grosse Vorteil an dem Geraet ist, dass es ein kleines Display hat, sodass man rudimentaer sieht was man tut.

    Ansonsten ist der "Mercedes" der Controller wohl immer noch Mackie Control.

    Was aber in diesem speziellen Fall durchaus interessant sein kann, sind die Digital Pulte von Yamaha: In der Preisklasse SEHR amtliche Wandler, und gemeinhin funktionieren die Dinger sowohl als Mischpult, alsauch als controller, alsauch lassen sie sich selber fernsteuern - oft sogar mit Motorfadern.
     
  17. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Öhm, du redest jetzt aber nicht von nem Mackie Control, oder ? o_O
     
  18. Bumsbirne

    Bumsbirne

    Registriert seit:
    28.05.06
    Punkte:
    2.596
    2596
    Ja, aber die alte. Hab mich auch geärgert. Hatte gerade eine neue gekauft gehabt. :D
     
  19. wacker

    wacker

    Registriert seit:
    06.09.07
    Punkte:
    260
    260
    Kann man was?

    Die Behringer Controller (ob die BCF oder BCR Serie oder die FCB1010) sind unschlagbar für das Preis/Leistungsverhältnis. Und wenn die meisten "User" sich nicht die Mühe geben, diese zu auf eigene Ansprüche/Bedürfnisse zu programmieren, sondern gleich zu Mackie-Emulation greifen und damit die Funktionalität auf ein Minimum beschränken, sind die Behringer nicht gleich Schrott.

    Ich habe einen BCR2000. Den habe ich in Nuendo über Generischen Controller so programmiert, dass ich damit alle meinen EQs und Compressoren (URS, Waves) bedienen kann, ohne zur Maus greifen zu müssen. Da wird ein Mischpult mit 3 Bändern dagegen blass aussehen. (Ich bin nicht gegen Mischpulte, ich begehre sogar die analogen, aber nicht in Deiner Situation...)

    Also, teuer und hübsch = Klasse
    Billig und hässlich = Behringer

    Stimmt nicht!!! Man muss sich nur Mühe geben...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.