Welches Gerät bei mehreren Quellen für Aktiv-Monitore

  • Ersteller Dathober
  • Erstellt am

D
Dathober
Newcomer
Registriert
14.11.20
Beiträge
3
Reaktionen
0
Punkte
4
Hallo zusammen,

ich möchte mich demnächst von meinen Yamaha Stereolautsprechern (und von meinem Yamaha Vollverstärker) verabschieden und auf Aktiv-Monitore umsteigen. Das sollen wahrscheinlich die allseits bekannten JBL 305P MKII werden. Die will ich hauptsächlich für folgende vier Anwendungen nutzen:

- Zum (Hören beim) Aufnehmen mit meinem Audio Interface (Scarlett 4i4; Keyboard, E-Gitarre, A-Gitarre, Gesang)
- Zum Abspielen von Aufgenommenem (bzw. von Musik generell) über meinen Laptop (Macbook Pro 2015)
- Für meinen Schallplattenspieler (Elac Miraphon 22H)
- Für meinen Fernseher (Samsung UE40F6500)

Ich suche nach einer möglichst kostengünstigen Gebrauchtlösung für maximal 200 Euro (gerne günstiger), über die ich alle Quellen anschließen/steuern kann. Ein Vorverstärker wäre hierfür wohl sinnvoll, denke ich? Wäre ein Mischpult ebenso geeignet? Oder ein anderes Gerät (switcher etc.)? Der einzige Unterschied in der Praxis wäre doch, dass ich bei einem Mischpult keine Fernbedienung hätte und bei einem Vorverstärker evtl. schon, oder gäbe es noch andere wichtige (qualitative) Unterschiede?
Welchen/welches Vorverstärker/Mischpult schlagt ihr bei dem Budget vor? Wenn ich mich nicht irre, bräuchte ich ein Gerät mit:

- 2 Klinken-Eingängen für das Interface (Kabel: 2 x 6,5 mm Klinke) (Interface hat 6,3 mm Klinke-Outs)
- 2 Cinch-Eingängen für den Laptop (Kabel: Mini-Klinke auf 2 x Cinch)
- 2 Cinch-Eingängen (Phono) für den Plattenspieler (Kabel: DIN auf 2 x Cinch). (Ginge auch ohne Phono mit
zusätzlichem Phono-Vorverstärker zwischen Plattenspieler und Vorverstärker)
- 2 Cinch-Eingänge oder 1 optischer Eingang für den Fernseher (Kabel: Mini-Klinke auf 2 x Cinch oder Optisches Kabel)
- 2 XLR- oder Klinkenausgängen für die Monitore.

Insgesamt also 2 x Klinke-In, 6 x Cinch-In und 2 x XLR- bzw. Klinke-Out (mit entsprechenden Adapterkabeln wären wohl auch andere Inputs möglich). Fernbedienung wäre auch gut, ist aber kein Muss, wobei ohne wohl ein (wesentlich günstiger erhältliches) Mischpult sinnvoller wäre?

Ich hoffe, dass mir die Experten hier weiterhelfen können!

Viele Grüße
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
8.189
Reaktionen
5.171
Punkte
23.881
Da würde ich einen guten gebrauchten HiFi-Verstärker nehmen, mit PreAmp Out.

zB den HK3250, gibts für nen Fuffi. Mit Fernbedienung! :D
 
D
Dathober
Newcomer
Registriert
14.11.20
Beiträge
3
Reaktionen
0
Punkte
4
Könnte ich auch wie gehabt meinen Vollverstärker weiternutzen und die Aktivmonitore an einen der beiden Rec-Outs anschließen oder gäbe es dadurch irgendwelche Einschränkungen/Probleme?

Habe folgenden Vollverstärker:
https://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_A-550
 
D
Dathober
Newcomer
Registriert
14.11.20
Beiträge
3
Reaktionen
0
Punkte
4
Update:
Mir wurde an anderer Stelle nun nahegelegt, dass ein Gerät wie ein Monitorcontroller funktionieren würde, den ich zwischen Rec-Out des Vollverstärkers und die Monitore schalte, um die Lautstärke dort zu regeln (funktioniert bei Rec-Out am Verstärker selbst ja nicht). Die vier Quellen würden dann einfach an den Vollverstärker angeschlossen und dort ausgewählt werden. Was sagt ihr zu diesem Vorgehen? Der Rec-Out-Pegel soll ja wohl oft recht niedrig sein (Widerstände). Könnte das Ausgleichen bzw. Aufdrehen der Lautstärke am Monitorcontroller evtl. zu einem Qualitätsverlust führen (Rauschen o.Ä.?)?
 
Zuletzt bearbeitet:
MountainKing
MountainKing
Registriert
04.03.06
Beiträge
11.679
Reaktionen
4.086
Punkte
24.666
Sowas vielleicht?

https://www.thomann.de/de/jbl_m_patch_active_1.htm

15507990_800.jpg


Für Phono bräuchte es ja noch eine Art Erdung, oder? Vielleicht mit separatem Vorstärker machbar....

Wobei für Fernseher .... es gibt bestimmt auch noch komfortablere Geräte, die aber vermutlich teurer sein werden.


Vielleicht ist das hier besser - hat schon mal einen Phono-Anschluss:

https://www.thomann.de/de/behringer_control2usb.htm


11346587_800.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
711
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
921
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
 

Oft gelesene Themen

Oben