welcher synthi macht diesen bass?

  • Ersteller tontraeger
  • Erstellt am

T
tontraeger
Registriert
01.04.13
Beiträge
8
Reaktionen
0
Punkte
13
Hallo, ich brauche mal kurz eure Unterstützung. Ich liebe diesen Bass im Extrawelt-Remix, aber ich habe keine Ahnung mit welchem Synthi der entstanden ist. Habt ihr eine Idee?

Der ist so unglaublich druckvoll und gleichzeitig melodisch.

Ab 6:01 kann man ihn sehr gut hören.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
KoolKolle
KoolKolle
Überschätzte Legende
Registriert
01.06.03
Beiträge
5.820
Reaktionen
3.142
Ort
Versehen
Punkte
62.449
Ist vom Tonerzeuger her nix kompliziertes, ein gewöhnlicher Moog ähnlicher Bass, sollte jeder Synth hinkriegen, der subtraktive Synthese hinkriegt. Ich würde entweder zu einer schönen Analog Emulation greifen, wie beispielsweise Korg MS 20, Monark oder zu einem Allroundtalent wie beispielsweise Massive.

Der ist natürlich schön gesättigt und abgemischt hier.
 
T
tontraeger
Registriert
01.04.13
Beiträge
8
Reaktionen
0
Punkte
13
ach cool, danke KoolKolle :) den massive hab ich, da werde ich mal was zaubern. wenn ich mir zum beispiel skrillex anhöre denke ich immer: "das ist der massive?" wie kann der so fett klingen? sind sicherlich auch gute kompressoren eingesetzt worden, aber davon habe ich so gut wie keine ahnung.

zum thema sättigung: was kannst du da als plugin oder tip so empfehlen?
 
knightonabicycle
knightonabicycle
Registriert
17.10.07
Beiträge
286
Reaktionen
10
Punkte
388
defninitiv Moog Synth! Tippe auf den Voyager.... Wenn du mit Plugins sowas machen willst, ist meiner meinung sowas immer recht schwer, aber am besten mit UHE DIva (devine einstellung) oder dem Monark. Die Arturia Plugins kannst du vergessen!

Hab auch lange versucht mit Plugins so einen organischen Bass zu bekommen und bei mir endete die Geschichte mit dem Moog Voyager...
 
R
RND-perfect
Registriert
06.06.04
Beiträge
550
Reaktionen
64
Punkte
889
Ist über Youtube schwer zu hören, aber ich tipp drauf, dass da nicht nur eine Basspur zu hören ist, sondern mindestens ein zweifacher Layer. Klingt aber definitiv edel

Den Sound an sich hat man bei vielen Synths on board...der Rest ist leider (oder zum Glück)
know how
 
KoolKolle
KoolKolle
Überschätzte Legende
Registriert
01.06.03
Beiträge
5.820
Reaktionen
3.142
Ort
Versehen
Punkte
62.449
Grundsätzlich sollte der Massive ganz gut ausgestattet sein um etwas vergleichbares hinzubiegen

zum thema sättigung: was kannst du da als plugin oder tip so empfehlen?

Also mal abgesehen von Massives on Board ausrüstung (OSC Feedback verwenden, Parabolic Shaper, Tube Saturator, etc.)

zB. der DaDa Life Saussage Fattener (20€, tolle Wurst). Viele schwören auf Izotope Trash² was ich mir gut vorstellen kann, ich selber verwende halt oft die DSP PlugIns meiner Soundkarte (Creamware) für so etwas. Worauf ich auch ein Auge geworfen habe: U-He Satin, Tonbandsättigung sättigt und komprimiert zugleich, sehr gut als Verfeinerer schätz ich. Sehr fein klingt auch SPL TwinTube. Auch immer ein Versuch wert: Alles was es so an Ampsimulationen gibt, sachte beigemischt.
 
genesysx
genesysx
Registriert
13.03.05
Beiträge
3.656
Reaktionen
1.287
Punkte
11.476
Dafür brauchst du keinen Moog Voyager kaufen, 2-3 Oszillatoren und dann mischst du Sägezahn mit Square und passt beim Square noch die Pulsweite an. Die Oszillatoren musst du entsprechend dann noch richtig tunen, d.h. den einen etwas leiser und ne Oktave höher. Das ist keine Magie ;)
 
Chromium
Chromium
Registriert
11.10.13
Beiträge
305
Reaktionen
86
Punkte
611
Die Filterenvelope sollte auch noch angepasst werden um dieses "Woap" zu erreichen. Ich denke mal die Attack weniger sodass das Filter langsamer öffnet.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
49
Aufrufe
2K
Graham
Graham
S
Antworten
4
Aufrufe
275
Schmorkelchen
S
FredTadge
Antworten
6
Aufrufe
609
Sascha Franck
Sascha Franck
 

Kürzlich beantwortet


Oft gelesene Themen

Oben