Information ausblenden

Welchen Akustikschaumstoff zur Hallreduktion?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Kingtapir, 24.11.20.

  1. Kingtapir

    Kingtapir Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    25.03.19
    Punkte:
    386
    386
    Hallo,
    Nach Umbau meines "Studios" habe ich extreme nachhallzeiten, die es einzuschränken gilt. ich habe mich im internet nach schaumstoff umgeschaut und bin auf diesen artikel gestoßen, der mich reichlich verunsichert hat. https://www.schaumstofflager.de/sch...aum/welche-schaumstoffe-fuer-hallreduzierung/
    Ist das alles nur geschickt verpacktes marketing, was den Kunden überzeugen soll die produkte dieser firma zu kaufen, oder ist der artikel so vertretbar? Was für einen Schaumstoff brauche ich wirklich? Und mit was für einem preis muss ich rechnen wenn ich ca. 6 m³ auskleiden will? das hier ist das wasserfalldiagramm von meinem raum[​IMG]
    Vielen Dank im Vorraus für euro Antworten
     
    Kingtapir, 24.11.20
    #1
  2. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.877
    31877
    Das ist eine Fehlmessung.
     
    Schlumpfpeter, 24.11.20
    #2
  3. Kingtapir

    Kingtapir Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    25.03.19
    Punkte:
    386
    386
    ein unnötiger beitrag oder eine unbegründete aber wahre aussage? xD
     
    Kingtapir, 24.11.20
    #3
  4. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.877
    31877
    Lies dich ins Thema ein, hier gibt es viel im Forum, das nimmt die keiner ab. Was dann schnell ersichtlich werden sollte, ist das dein geposteter Wasserfall nach Fehlern aussieht.
     
    Schlumpfpeter, 24.11.20
    #4
  5. Kingtapir

    Kingtapir Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    25.03.19
    Punkte:
    386
    386
    kommt des eher hin? wenn nicht, ist ja auch egal. ist ja unwichtig für die restlichen fragen upload_2020-11-24_17-56-11.png
     
    Kingtapir, 24.11.20
    #5
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.877
    31877
    Ne.

    Guck in den rew Thread, da steht alles drin.

    In flipnauts und altessockenfachs Threads findest du dann heraus, warum deine Fragen schon nicht passen.

    Das musst du selber lesen.
     
    Schlumpfpeter, 24.11.20
    #6
  7. Kingtapir

    Kingtapir Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    25.03.19
    Punkte:
    386
    386
    schon schade, dass man in diesem forum keine anständigen antworten bekommen kann
     
    Kingtapir, 24.11.20
    #7
  8. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.877
    31877
    Schon schade dass die Leute in diesem Forum dazu zu faul sind sich auf den Lösungsweg komplexer Fragen zu begeben indem sie die Mittel die ihnen das Forum hier bietet selber nutzen, statt sich darüber zu echauffieren das sie keine einfache, aber falsche Antwort bekommen.
     
    Schlumpfpeter, 24.11.20
    #8
    Entone bedankt sich.
  9. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.823
    36823
    Eine wahre Aussage. Und deshalb nicht unbegründet, weil Du aus dieser Messung falsche Schlüsse ziehen könntest und dadurch das falsche Material kaufen würdest.

    Die Frage, was bei Deiner Messung schiefgelaufen ist, kann nur jemand beantworten, der bei der Messung dabei war.

    Fakt ist, dass der Pegel ab ca. 115ms derartig konstant ist, dass kein halliger Raum der Welt dafür verantwortlich sein kann.

    Da ist es absolut nachvollziehbar, dass Schlumpfpeter Dir empfiehlt, genau nach der - übrigens hervorragend geschriebenen - Anleitung vorzugehen.
     
    clemenserwe, 24.11.20
    #9
    Instrumentenfreak und Schlumpfpeter bedanken sich.