Welche Monitore (Abhöre) könnt ihr mir empfehlen? :-)

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von el_nino, 18.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    Ja, das wärs schon :) Aber genauer: Ich hab vorher mit dem Gedanken gespielt mir ne UAD KArte zu holen, und bin jetzt weg davon und will mir eher ne gute Abhöre suchen. Allerdings darf die auch nicht mehr kosten als die UAD Project (also nicht mehr als 350€). Ich hab mir da die ... jetzt fällt mir der Name nicht ein... moment... *beithomannguck*... Alesis M1 Aktiv MkII (kosten 333 bei THomann). Gibts ne Alternative eurer Meinung nach in der Preisklasse ?
     
  2. fmo

    fmo Veteran

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Nein.
     
  3. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Wenns keine Aktiven sein müssen und du einen einigermaßen ordentlichen
    Verstärker hast wären die Event20/20 passiv zu empfehlen. Gibts bei
    Musik-Service noch für 295,- Euro
    http://www.musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-Event-20-20-passiv-Paar-prx13507de.aspx

    Ich habe zu Hause die MonitorOne MK2 passiv und im Geschäft seit heute die Event.
    -> Werde wohl zu Hause, sobald mal wieder Geld vorhanden, auch umsteigen.
    Ich finde den Unterschied schon dramatisch

    Grüße
    Alex
     
  4. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    Sollen Aktiv sein. Verstärker hab ich keinen :)
     
  5. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Welches Produkt wirklich zu empfehlen ist, Sind die TR 8 Monitore von der Firma Event. Sie haben einen Freq-gang von 35-20khz. Das sind für mich persönlich die Monitore, die im Preis Leistungsverhältnis sehr gut sind. Sind aber auch ein bischen teurer als 350 Euro.

    Die Behringer Truth 2031 A sind auch sehr gut. Der Frequenzgang geht leider nur bis 50 Hz runter. Es gibt aber einen Subwoofer optional dazu. Haben guten wumms. Mal bei Musik Schmidt angetestet. Der vorteil dieser Monitore ist der grosse Spot. Es reicht auch mal für zwei personen zum produzieren. d. soll heissen, dass der Platz für zwei leute im perfekten Abstrahlverhalten der Box ausreicht.
    Weiter ist zu den Behringer noch zu sagen, dass sie fasst Baugleich mit den Genelec, mit ähnlicher bezeichnung sind. Der einzige Unterschied ist lt. Messprotokoll das die trennfrequenz verschoben ist. Bei Genelec 1.8 khz und bei den Behringer 2000 hz glaube ich. Für dich bestimmt brauchbar!

    Die TR 8 jedoch klingen für mich persönlich in den mitten besser. Das ist was, was ich bei den Behringer vermisst habe. Bei einer Gitarrenaufname klingt es irgendwie komisch beim Hause Behringer........

    Fahre mal in einen grossen Musikladen und höre dir einen gleichen Mix auf den verschiedensten Monitoren an. Dein Ohr muss dich überzeugen.

    z.B. wären die Tannoy Reveal eine günstige Lösung. Mich persönlich haben Sie aber nicht in Sachen Preis Leistung überzeugen können.

    FAZIT. Die Behringer sind hervorragend und für jemanden der synthetische Musik produziert sehr zu empfehlen. Die TR 8 Monitore würde ich dir eher empfehlen, wenn du mit anderen Instrumenten oder Vocals arbeitest. Sie hören sich irgendwie frischer an.......

    Also dann. Ich hoffe das ich dir ein bisschen habe helfen können....??

    Jo
     
  6. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Die 35Hz hört man nur leider nicht über die TR 8.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  7. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    Soll sowohl Synthetische Musik, als auch Gitarren-, Bass- und Voxaufnahmen sein. Und ja, du hast mir weiter geholfen :)
     
  8. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hallo nochmal.

    Dann spare lieber ein wenig und nimm die gleichen, die ich benutze. Diese sind echt super!

    http://www.thomann.de/adam_s3a_aktivmonitor_prodinfo.html

    Nochmal zu den Tr8:

    Ich benutze die TR 8 um gegenzuhören, wenn du mehrere Monirore benutzt ist auch ganz gut. Höre deinen Mix auf den verschiedensten Quellen an. Im Auto, Stereoanlage und natürlich auf den versch. M-Systemen.
    Man hört aber zufälligerweise die 35 Hz. Schaue sie dir mal genauer an. Sie sind besser als man vermuten würde.....!

    Also dann Gruss
    jo
     
  9. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    öh..nein ! Mit so viel Geld wie ich für EINE dieser Boxen hinblättern würde wäre fast die Hälfte von dem gedeckt/gekauft was ich haben will. So der Hi-End Toning bin ich nicht, dass ich so Equipement bräuchte.Aber danke trotzdem :)
     
  10. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Ja, die TR8 sind wirklich gut, aber sie kommen nicht auf 35Hz runter. Zumindest konnte ich das bei meinen noch nicht feststellen. Hab nen Sub als Ergänzung genommen.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  11. Gahan

    Gahan

    Registriert seit:
    06.03.05
    Punkte:
    449
    449
    Hallo,

    ich möchte mich auch mal einklinken. Wenn man passive Monitore hat, wird dann das Klangbild nicht durch den angeschlossenen Verstärker verfälscht? Ich könnte mir vorstellen, dass jeder Verstärker so seine Eigenarten hat. Es gibt doch nicht umsonst teuere und professionelle Aktivmonitore....

    Viele Grüße
    Gahan
     
  12. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    Ich danke euch erstmal :) Werde zwar an den Alesis Boxen festhalten, die anderen aber auf jeden Fall mal Probehören (musik-schmidt oder so), und mich dann, in einstimmigkeit mit meinem Geldbeutel ;), auf ein Produkt einigen :)

    Danke !
     
  13. corsabrush

    corsabrush

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Da will ich gleich mal fragen, was haltet ihr von den ESI nEar 04 für einen Anfänger?
     
  14. ruecking

    ruecking

    Registriert seit:
    15.05.05
    Punkte:
    341
    341
    ob anfänger oder nicht ist eigentlich egal.
    entscheidend ist der geldbeutel.
    wenn dein budget unter 200 euro liegt sind die boxen sicher kein fehlgriff.
    damit meine ich: mit ein paar euro mehr kriegst du nichts was diese boxen ernsthaft schlägt.
    ab 300 euro wirds dafür dann schon interressant. z.b. eben die alesis m1.

    in diesem sinne: es spricht nichts gegen die nEar 04, außer du hast die möglichkeit/den willen 100-200 euro mehr auszugeben.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.