welche ausführung von logic soll ich mir zulegen!

  • Ersteller tonibei
  • Erstellt am

T
tonibei
Registriert
27.05.13
Beiträge
9
Reaktionen
0
Punkte
11
hi an alle forummitglieder,
ich bin mit meiner studioeinreichtung vor kurzem fertig geworden und der mac ist auch schon bestellt. ich stehe nun vor der frage, welche ausführung von logic ich kaufen soll, es war eigtl. geplant mit logic pro 9 zu arbeiten.
ich habe erfahren, dass nun logic pro x auf dem markt ist. jedoch sind die aktuellen meinungen darüber teilweise negativ und mein berater in sachen studioequipment meinte nur (o-ton):" ich hoffe du hast dir das logic pro x noch nicht gekauft, ich habe gehört, dass es einige schwächen haben soll." sowas will man natürlich nicht hören.
logic pro 9 gibt es nur gebraucht zu kaufen, was nicht in frage kommt für mein studio. ich bin dann auf dieses logic express 9 gestoßen, was noch online zu bestellen ist. im grunde genommen bietet es die gleiche basis wir logic pro 9 außer 3 features, die mir nicht wichtig sind für meine produktion und auf die internen plugins kann ich verzichten, da ich nur mit externen plugins arbeiten werde. das einzige was mir bei der express 9 version bauschmerzen bereitet ist, dass es, wie ich in einem kommentar gelesen habe, oft abstürzt.

zum 1. würde ich nun gern wissen, ob jemand auf professioneller ebene mit der express 9 version arbeitet?
und zum 2. möchte ich wissen,ob das logic pro x wirklich so schlecht wie "die leute gehört haben".

ich würde nun gern eure meinung dazu hören.

danke euch schon mal im voraus für eure kommentare.

gruß
 
sonnie
sonnie
Registriert
20.11.11
Beiträge
1.828
Reaktionen
356
Punkte
2.961
Logic X ist nicht schlechter als Logic 9. Das Problem ist, dass Apple den Zug verpasst hat, die Audioengine mal zu erneuern, weswegen noch die gleichen Fehler auftreten.
Weiteres Dafizit, welches eigl. keines ist, ist, dass Logic X nur noch 64 Bit Plugins nutzt. Das ist allerdings auch bei anderen DAWs der Fall, lediglich die Hersteller der Plugins sind da etwas hinterher (oder faul?) ;)

Der Expressversion fehlt gegenüber der "großen" Version lediglich das IR-Tool, mit welchem man eigene IR erstellen kann. Außerdem fehlen der Delay-Designer und der Space-Designer, welche wirklich mächtige Tools sind, aber vermutlich für dich erstmal nicht so von belangen.

Bei dem L9-Studio Paket, also das große Logic, sind noch diverse andere Tools dabei, die es mittlerweile nicht mehr, oder nur noch als Extra gibt, was man dazukaufen kann. Etwa Mainstage (jetzt extra für 29€), SoundtrackPro (buggy Crap) oder der Compressor (Film- und Audioconvertertool), um ein paar genannt zu haben.
Ebenso ist bei Version X afaik das Node weggefallen, was im Netzwerk das verteilte Arbeiten erlaubt, bruacht man aber heutzutage eh nicht mehr.

Ich kenne den aktuellen gebrauchtpreis für L9 nicht, aber solange der 150 nicht weit unterschreitet, würde ich (!!!) immer die X Version holen. Btw. Gebrauchtsoftware wird nicht schlechter, sondern man macht idR. einen ziemlich guten Deal, wenn es die Software noch gibt. Oder brauchst du eine Rechnung mit MwSt?

Btw. ich besitze und nutze noch die 9er Studioversion, aber eigentlich nur noch als Altlast. Mir persönlich ist Logic nichts (mehr). Aber das ist Geschmackssache. :)

Ach ja, alles was du gelesen hast, muss nicht zwingend stimmen. Logic lief bei mir immer stabil, hat aber wie jede andere DAW seine Macken, die man kennen muss, um sie im Fall der Fälle zu umgehen. *hust*Automationsspikes*hust*Latenzkompensation*hust* ;)

Was genau hat dich denn zu Logic gebracht?
 
T
tonibei
Registriert
27.05.13
Beiträge
9
Reaktionen
0
Punkte
11
die voraussetzung für die 64 bit plugins stört mich nicht so sehr, da die voraussetzung von meinen plugins erfüllt wird. ich habe nur keine lust logic x zu installieren und dann eher mit fehlerbehebung anstatt mit der musikproduktion selbst beschäftigt zu sein, aber mit den ersten updates sollten die ersten macken ja schon erkannt worden sein.

ich bin über einen mir bekannten toningenieur zu logic gekommen, der selbst damit arbeitet. desweiteren dachte ich mir, da ich auf jeden fall einen mac zum produzieren wollte, war es naheliegend ein produkt von apple zu kaufen. ich komme außerdem aus dem black music bereich, wo logic sehr oft als sequencer genutzt wird.



welchen sequencer benutzt du für deine produktion?
 
Pleytoon
Pleytoon
Registriert
02.02.05
Beiträge
2.366
Reaktionen
935
Punkte
5.937
Ich bin zwar nun weitgehend auf Steinbergs Nuendo 6 umgestiegen, nachdem ich die letzten 10 Jahre hauptsächlich mit Logic gearbeitet habe, aber schlecht ist Logic X wirklich nicht. Habe es mir tatsächlich vorletzte Woche besorgt und einiges rumprobiert. Preisleistung optimal, die Sache mit den 64 bit ist eigentlich super (diese blöde 32-bit bridge hat öfter Probleme bereitet) und die Ausstattung des Sequencers für den Preis + die neuen Features sind wirklich klasse. Falsch macht man damit sicherlich nichts. Dass man damit "eher mit Fehlerbehebung als anstatt mit der Musikproduktion" beschäftigt sein wird wage ich sehr zu bezweifeln. Das ist nach wie vor ein guter und mittlerweile sehr preiswerter Sequenzer. Node braucht kein Mensch mehr bei der Rechenleistung der heutigen Macs und wenn man Musik produzieren will braucht man auch diese anderen Sachen nicht mehr, die beim Studiopack von Logic 9 dabei waren.
 
stefangeidel
stefangeidel
Registriert
02.04.12
Beiträge
5.756
Reaktionen
1.365
Punkte
24.825
Ich bin von Logic 8 über 9 nun zu X gekommen und schlichtweg begeistert.

Von Logic Express würde ich gänzlich abraten... Allein der Space Designer ist die 145€, die Logic X kostet wert!

Und ja, Logic X hat noch ein paar Kinderkrankheiten, die aber in gleicher oder ähnlicher Form auch bei allen Konkurrenzprodukten vorhanden sind...
 
sonnie
sonnie
Registriert
20.11.11
Beiträge
1.828
Reaktionen
356
Punkte
2.961
welchen sequencer benutzt du für deine produktion?

Meine Produktionen sind weniger auf Musik basierend, deswegen ist das glaube ich eher obsolet.
Ich nutze Reaper und Pro Tools und mische auch ab und an zum Spaß Musik, aber "produzieren" werde ich wohl nie. Wenn dann nehme ich auf, und da brauch ich nix anderes mehr.

Meine Frage ist, wenn du von deinem Kollegen, der seit Jahren auf Logic setzt, L9 oder LX empfohlen bekommst, und auf der anderen Seite im Netz irgendwas von frustrierten Usern liest (die positiv berührten schreiben nicht so oft, dass ihr Prgramm toll ist, außer vielleicht die S1 User *scnr*) - wem glaubst du mehr?

Meine Idee wäre, wenn dein Mac da ist. Fühl dich erstmal in der Umgebung ein, und teste mal die anderen, als Demo verfügbaren DAWs, ob die dir als quasi-komplett-Neuling nicht besser liegen.
Logic hat leider keine Demo. Ich weiß aber von einem bekannten Beatbauer für HipHop und Blackmusic, dass der Ableton Live nutzt. Davon gibt es eine Demo, hat aber ein anderes Konzept als Logic.
Von Cubase, Studio One, Pro Tools und Reaper gibt es auch eine Demo, die funktionieren ähnlich.
Die kannst du dir jeweils 30, bzw. bei Reaper 60, Tage kostenlos anschauen.
ProTools und Cubase brauchen jeweils einen extra Hardware-Dongle (eine Art Kopierschutz USB-Stick). Studio One udn Reaper setzen auf Software-Schutz. Bei Ableton weiß ich es leider nicht.
 
Pleytoon
Pleytoon
Registriert
02.02.05
Beiträge
2.366
Reaktionen
935
Punkte
5.937
Allein der Space Designer ist die 145€, die Logic X kostet wert!

Der ist der Hammer und ich vermisse ihn in Nuendo!
 
T
tonibei
Registriert
27.05.13
Beiträge
9
Reaktionen
0
Punkte
11
danke euch allen für eure meinung.
wenn ich mir die entscheidung nochmal vor augen halte, habe ich ein gutes bauchgefühl bei logic pro x, ich werde mir meine eigene meinung dazu bilden und es probieren. für diesen preis kann man eigentlich kaum was falsch machen.
 
stefangeidel
stefangeidel
Registriert
02.04.12
Beiträge
5.756
Reaktionen
1.365
Punkte
24.825
Ja, wie gesagt: 145€
Wer mehr zahlt, ist selbst schuld ;)
 
T
tonibei
Registriert
27.05.13
Beiträge
9
Reaktionen
0
Punkte
11
beim mac app store kostet es 179,99,-, habe es eben gecheckt.

wo kriege ich es für 145,-?
 
Noizebreaker
Noizebreaker
Registriert
19.01.11
Beiträge
599
Reaktionen
80
Punkte
930
Es gibt öfter 20% Rabatt Aktionen auf iTunes Karten, dann kostet es dich nur 145,-€
Habe ich auch so gemacht:)
Guck mal im Netz, da findest du meistens Info's wo aktuell gerade welche laufen.

Gruß
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
8
Aufrufe
357
Sascha Franck
Sascha Franck
L
Antworten
6
Aufrufe
377
LaxBowelz
L
H
Antworten
12
Aufrufe
569
hooty
H
J
Antworten
33
Aufrufe
2K
SilentWarrior
SilentWarrior
Keksdose
Antworten
42
Aufrufe
2K
rkdk
rkdk
 

Oft gelesene Themen

Oben