Information ausblenden

Was soll man tun, es ist April

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von mWermut, 02.07.20.

  1. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.828
    2828

    ..neue Version in #9..


    Was soll man tun, es ist April


    Die ersten Tage im April
    plötzlich so mild, so plötzlich still
    haben nach Juniluft geschmeckt
    und ich hab dich für mich entdeckt

    Ich lag in deinem Arm, wir lauschten
    der Cello-Suite von Bach
    und wenn auch Gedanken rauschten
    ich wär zu jung, hast du gedacht​

    In meiner Brust hat's laut gepocht
    ich habe wild geträumt und doch,
    dass es mich heute überrascht,
    von Liebe nicht einmal genascht

    Leben hat unsere Spuren verweht
    und doch es gilt, dass der Planet
    einen Platz kennt für's Wiedersehn
    und wir nun voreinander stehn

    Ich schaue in dein Gesicht und spüre es
    die Leidenschaft blieb wach
    Sehnsucht nach deinem Arm, dir nah zu sein,
    nach dem Cello und nach Bach​

    Arm in Arm kuschelnd im Café
    ich lass dein Bild im Portemonnaie
    brauchst nicht zu fragen. Ja, ich will!
    Was soll man tun, es ist April

    Sehnsucht nach deinem Arm, dir nah zu sein,
    nach dem Cello und nach Bach​

    Die ersten Tage im April
    plötzlich so mild, so plötzlich still
    Brauchst nicht zu fragen. Ja, ich will!
    Was soll man tun, es ist April

    Was soll man tun, es ist April
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.20
    rho, En A I Zeh Ka E, jet2 und 2 andere bedanken sich.
  2. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    12.396
    12396
    Schöner Text.
    Etwas missverständlich. Wer denkt hier was? Ich bin zu jung, hast du gedacht...
    Er ist zu jung, hast du gedacht...
    Wäre meiner Meinung nach besser, weil klarer.
     
    Andaraginga und mWermut bedanken sich.
  3. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.101
    5101
    Ich verstehe das so: Der Ich Erzähler vermutet, dass der / die / das Partner über ihn denkt, er wäre zu jung.
     
    Locis und mWermut bedanken sich.
  4. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.828
    2828
    Hi @Locis, hi @moon-dog,

    gemeint ist es so, wie moon-dog es verstanden hat..es soll eigentlich heißen

    >>
    ich wär zu jung, hast du gedacht
    <<

    ..ist das so besser?

    Viele Grüße, m
     
    Andaraginga bedankt sich.
  5. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.194
    26194
    Gefällt mir!
     
    mWermut bedankt sich.
  6. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.101
    5101
    ja! :)
     
    mWermut bedankt sich.
  7. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    4.291
    4291
    Ich mag solche Geschichten.
    Geschichten über Erinnerungen, den Ereignissen und Begebenheiten, die die Erinnerungen wieder wachrufen und dann irgendwann das folgende dramatische Wiedersehen, wo alles wiederkommt.

    Ich dachte beim Lesen an Zeilen wie
    "du entschuldige i kenn di" oder "und jetzt treff ich dich zufällig wieder in der Schnöseldorfer Plastikallee".

    Mein sentimentales Herz berührt so was.

    Was mir als Kenner deiner Kunst auffällt: Wieder ein junger Mann, der hören muss, er sei zu jung für die Liebe. Das war ja in dem anderen Liedtext auch schon Thema und scheint dich sehr zu beschäftigen.

    Zwei Stellen könnte ich mir noch knackiger vorstellen.

    "Sehnsucht nach deinem Arm,
    dir nah zu sein,
    nach dem Cello und nach Bach"
    Den Satz finde ich etwas sperrig.

    Ich würde da knallhart schreiben:
    "Sehnsucht nach deinem Arm,
    dir nah zu sein,
    der Cello-Suite und Bach".

    Für mich fließt das besser, spart zwei "nach" und klingt mehr nach Musik als einem hölzernen Kasten zum drauf Spielen.

    "und wenn auch Gedanken rauschten
    ich wär zu jung, hast du gedacht"

    Ganz wichtiger Satz, die Geburtsstunde ungestillter Leidenschaft.
    Dafür ist es mir aber etwas viel "Denken".

    Ich hab keine andere Lösung, frag mich aber, ob es nicht was geben könnte mit noch mehr Feuer und Witz.
     
    mWermut bedankt sich.
  8. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.828
    2828
    Hi @Andaraginga,

    Zunächst mein Dank, dass du die Texte oft erst einmal als Ganzes betrachtest. Das ist mir eine Freude:)

    Deine Beschreibung dieser Geschichten trifft mein Herangehen ans Texte verfassen recht gut. Einzelne Erinnerungen werden für das Thema des Songs angepasst und neu zusammengestellt.

    Den Peter Cornelius Song hatte ich noch gar nicht im Detail betrachtet, aber die Aussage ist ähnlich. Man hat eine Chance sich zu lieben verpasst und merkt, dass der Moment passt es nachzuholen..

    Der Lindenberg-Song ist bisher an mir vorbeigegangen. Evtl wg. der stark plakativen Sprache. Auch die Story hat einen anderen Zungenschlag.

    Ich sehe mich übrigens in der Du-Rolle des Songs. Das LI ist das damals (wirklich) junge Mädchen (April), das schon gerne 17 (Juni) wäre.

    Es ist nicht so sehr das Thema ‚zu jung‘ das mich beschäftigt, sondern das Erstaunen über eine Welt, die immer wieder unerklärlich auf einen einwirkt.

    ..zu den Textstellen..
    Deine Variante mit der Suite werd ich übernehmen

    Ja, das doppelte Denken sollte raus..werd mir was überlegen. Das ‚zu jung‘ werd ich nach ‚zu stolz‘ ändern.

    Viele Grüße, m
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.20
    Andaraginga bedankt sich.
  9. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.828
    2828
    ..neue Version..

    ..hab versucht alle Diskussionspunkte zu berücksichtigen..
    ..hab den Text (vor allem die zweite Strophe) der Reim-/Rhythmus Vorlage angepasst..


    Was soll man tun, es ist April



    Die ersten Tage im April
    plötzlich so mild, so plötzlich still
    haben nach Juniluft geschmeckt
    und ich hab dich für mich entdeckt

    Da lag ich in deinem Arm, wir lauschten stumm
    der Cello-Suite von Bach
    war wie berauscht vom Klang, vielleicht zu dumm,
    zu stolz, hast du gedacht
    Denn in meiner Brust hat's laut gepocht
    ich habe wild geträumt und doch,
    was mich noch heute überrascht,
    von Liebe nicht einmal genascht

    Lange blieb unsere Spur verweht // ..Leben hat unsre Spuren..
    aber es gilt, dass der Planet
    einen Platz kennt fürs Wiedersehn
    und wir nun voreinander stehen

    Ich schaue in dein Gesicht und spüre es
    die Leidenschaft blieb wach
    Sehnsucht nach deinem Arm, dir nah zu sein,
    nach dem Cello-Klang und Bach // ..der Cello Suite..​

    Arm in Arm kuschelnd im Café
    ich lass dein Bild im Portemonnaie
    Brauchst nicht zu fragen. Ja, ich will!
    Was soll man tun, es ist April

    ...
    Sehnsucht nach deinem Arm, dir nah zu sein,
    nach dem Cello-Klang und Bach​

    Die ersten Tage im April
    plötzlich so mild, so plötzlich still
    Brauchst nicht zu fragen. Ja, ich will!
    Was soll man tun, es ist April

    Was soll man tun, es ist April
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.20
    Locis und SoulFrontier bedanken sich.
  10. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    12.396
    12396
    Auch schön geworden. Gibts es schon musikalische Ideen dazu?
     
    mWermut bedankt sich.
  11. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.828
    2828
    Hi @Locis,

    versuch dich gerne. Ich hab meine erste Version in Erinnerung an die Melodie eines Welthits der frühen 90'er geschrieben. Da es recht gut passte, hab ich in der Überarbeitung auf Übereinstimmung der Silben geachtet. Auf Anhieb ist es mir nicht gelungen das Ding zu vertonen..

    Viele Grüße, m
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.20
    Locis bedankt sich.
  12. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.828
    2828
    ..falls sich jemand für die erwähnte Reim-/Rhythmus Vorlage interessiert..schaue der/die hier...

    Viele Grüße, m
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.20
    Locis bedankt sich.
  13. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    12.396
    12396
    Ich habs mir mal kopiert. Mal sehen, ob mir was einfällt :)
     
    mWermut bedankt sich.
  14. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.828
    2828
    ..find ich toll..:) m
     
    Locis bedankt sich.
  15. BeatitB

    BeatitB

    Registriert seit:
    10.06.20
    Punkte:
    68
    68
    Ich finde die neue Version wirklich gut, gefällt mir.
     
    mWermut bedankt sich.
  16. rho

    rho

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    3.288
    3288
    Schöner Text. Da fällt mir gar nichts zu kritisieren ein. Nur wenn ich mir ganz viel Mühe gebe, stolpere ich über die Zeile "Leben hat unsre Spuren verweht". Das kommt mir semantisch leicht schief vor, ohne dass ich diesen Eindruck genau auf den Punkt bringen könnte.
    Das ist aber auch eigentlich nicht wichtig.
    Es grüßt des rho, mach weiter so.
     
    mWermut bedankt sich.
  17. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.194
    26194
    Schön auch in der neuen Version!
     
    mWermut bedankt sich.
  18. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.828
    2828
    Hi @rho,

    ..ich könnte es in "Lange blieb unsere Spur verweht" ändern..

    Viele Grüße, m
     
  19. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.349
    3349
    Mir gefällt die neue Version.
     
    mWermut bedankt sich.
  20. rho

    rho

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    3.288
    3288
    Danke. Gefällt mir besser.
     
    mWermut bedankt sich.