Was mache ich falsch? Kompressorfrage!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von ManuelBaccano, 13.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ManuelBaccano

    ManuelBaccano Themenersteller

    Registriert seit:
    08.12.03
    Punkte:
    321
    321
    hallo leute,

    habe gerade einen song ferig gemixt und wollte ihn jetzt mit hilfe meines sonalksis compressors etwas nachmastern.

    jetzt ist mir folgendes missgeschick passiert:
    nachdem ich den kompressor und dann den cubase limiter und das normalisieren noch drüber jagte, fällt mir auf das in einer passage der track etwas schwankt.

    ich hoffe ihr wisst was ich meine, man hat den eindruck, er drückt mehr oder weniger die lautstärken den verschiedenen instrumente. es klingt sehr seltsam, irgendwie gedrückt....

    könnt ihr mir sagen was ich falsch mache? liegt es an meinen kompressor einstellungen oder am limiter danach?

    bitte helft mir. möchte nämlich unbedingt lernen wie man einen kompressor richtig und produktiv einsetzt.

    könnt ihr mir vielleicht ein paar grund tipps geben, wenn ich mit einem kompressor mastern will, auf was muss ich besonders achten?

    danke und gruss manuel
     
  2. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Beim Mastern kann man die Presets durchaus nehmen. Automatische Releasezeiten und Autogain sind dort ja meistends aktiviert und beim Sonalksis dann auch der Limiter (den ich aber rausnehmen würde).
    Das Ratio sollte auch sehr niedrig sein, 3:1 wäre da schon ein sehr hoher Wert eher 2:1. Auch sollte die Gainreduktion nicht übertrieben hoch sein. Wenn man den Threshold runter dreht und was um 3dB bekommt ist das schon ein guter Wert fürs Mastern.

    Eigentlich will man ja nur alles "zusammenbringen" und eher nur auf die Transienten gehen. Wenn das Signal recht komplex ist und sich schwer zügeln lässt, helfen auch oft speziellere Tools wie der Soniformer von Voxengo oder einfach nur ein Multibandcompressor.

    Ich finde z.B. das sich der Sonalksis besser auf dem Track macht. Zum Mastern würde ich ihn selber nicht nehmen eher den Voxengo Marquis oder wenn man ne UAD hat, dort die feinen Compressoren wie den LA-2A/Fairchild etc.
     
  3. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    da du im limiter ja einstellen kannst, auf welchen peak-wert die ausgabe gelimitet wird, macht ein nachträgliches normalisieren nicht wirklich sinn.

    ein soundbeispiel könnte helfen, so wie auch die einstellungen die du gemacht hast. bei einem kompressor auf der summe würde ich den attack sehr kurz halten und release eher lange, treshold nur leicht auf die peaks. vermutlich hast du einfach überkomprimiert.

    um was für musik geht es denn?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.