Information ausblenden

Was für ein Mikrophon für größeren Mic-Abstand?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Belgarion, 28.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    Was für e Art von Mic würde man nehmen, um es bei einer Konfrenz an einem "runden Tisch" in die Mitte zu stellen, wo Personen c.a 1-1,5m entfernt sind, ohne dass die dann schreien müssen? ;)

    die Kommentare der anwesenden sollen halt per PC über skype oder so ins internet übertragen werden. d.h. entweder müßte es ein mic ohne extra preamo sein, das an einer stinknormalen soundkarte geht, oder halt mic+billiger preamp.

    auf die qualiät kommt es natürlich nicht so sehr an,
     
    Belgarion, 28.11.08
    #1
  2. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Hi,

    Kondensator mit Kugelcharakteristik und Preamp, der viel Verstärkung rauschfrei schafft (geschätzt > 55 dB).



    Frank
     
    He-vey, 28.11.08
    #2
  3. cort1983

    cort1983

    Registriert seit:
    28.03.06
    Punkte:
    677
    677
    Hallo,

    ich habe meine Diplomarbeit über Videokonferenzen geschrieben und da war die Audioübertragung ein Abschnitt.
    Ich würde dir ein Mikrofon dieser Art empfehlen: KLICK!
    Der Vorteil daran ist, dass der Preamp schon integriert ist ...

    Grüße,
    Cort

    EDIT: Wow, sowas gibt's auch als USB-Version, guckst du HIER.
     
    cort1983, 28.11.08
    #3
  4. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    danke euch beiden!


    Aber gibt es auch was preiswerteres als das bayerdynamik?

    wäre zB das t.bone USB nicht auch ausreichend: http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc450_usb.htm ?

    es geht um videokonferenz per internet, d.h. man ist nur ausschließlich auf sein gehör angewiesen auf der gegenseite ;) dabei ist zu bedenken, dass den leuten in der firma, die das nutzen will, bisher auch billige 20€ headsets gereicht haben für einzelplatz-skypen.
     
    Belgarion, 28.11.08
    #4
  5. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Also bessere Quali, als mit nem Headset schaffst du mit dem Teil bestimmt. Aber des Grenzflächenmikro hat halt die besser geeignete Charakteristik.

    Moment mal, das Teil hat nur Niere- Charakteristik. Damit kannst du garnix anfangen. Da kannst du nur von 1 Seite reinsprechen. Du brauchst eins mit Kugel!
     
    felix_93, 29.11.08
    #5
  6. soundguy

    soundguy

    Registriert seit:
    28.11.06
    Punkte:
    2.094
    2094
    wenn du ein mikro in die mitte stellst, ist es doch klar, das es von allen seiten einsprechbar sein sollte, oder?

    also kugelcharakteristik...was sonst?!

    genzfläche ist gut, wenn du gerichtet aufnehmen willst. ich kenne aber nur grenzflächen mit einer nierencharakteristik. vllt müsste man da mal forschen.

    lass das mit dem billigen grossmembran...du musst das mikro der anforderung anpassen. da ist es dann egal, ob du ein grossmembran von neumann nimmst, wenn es keine kugel-charakteristik hat!

    DU BRAUCHST EINE KUGEL!!!
     
    soundguy, 29.11.08
    #6
  7. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    o.k, das es "kugel" sein müßte war mir klar, ich hab nur keine ahnung von mic-modellen und wußte nicht, ob das t-bone nun geeignet is oder nicht ;)

    danke
     
    Belgarion, 01.12.08
    #7
  8. thaukelt

    thaukelt

    Registriert seit:
    18.05.03
    Punkte:
    1.965
    1965
    Wie wäre es mit diesem Mikrofon?

    Das ist keines aus der Profiliga, aber man kann es ohne Phantomspeisung an jede Soundkarte anschliessen, es hat Kugelcharakteristik und es ist preiswert. Ich nutze das Mikrofon an meinem Minidisk-Player, um Ideen schnell aufnehmen zu können. Ich richte das Mikro dafür meist nie aus, sondern lege es irgendwo hin und nehme auf. Man erhält keine Studioqualität, aber das Signal ist klar und verständlich, nicht völlig verrauscht oder dumpf.
     
    thaukelt, 01.12.08
    #8
  9. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Hoffentlich klingt die Bude nicht wie eine Echokammer ...
     
    HipHopMacher, 01.12.08
    #9
  10. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    thx, ich werd das philips auch mal weiterreichen.

    hab keine ahnung, was für ein raum da ist, ich frag das hier für nen bekannten ;) aber es ist ne firma, und so 7-8 personen am tisch, also ich glaub nicht, dass das ein allzugroßer raum ist.
     
    Belgarion, 01.12.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.