Information ausblenden

Warum gibt´s denn keine Trial von Cubase 10?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Traumwandler, 18.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Traumwandler

    Traumwandler Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Weiß jemand was da los ist?
    Ich würde so gerne Cubase 10 testen und es gibt immer noch keine Trial Version bzw. Lizenz
     
    Traumwandler, 18.12.18
    #1
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.200
    42200
    Kommt sicher erst, wenn das schicke Fix-Update raus is. Macht ja auch Sinn. ;)
    Die Trial zu 9.5 kam ca. 14 Tage nach dem Release.
    Wohingegen die Trial zum 9.0 Release ca. 3 Monate später kam.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.18
    rkdk, 18.12.18
    #2
    Traumwandler, TheSarge und Glutamatjunkie bedanken sich.
  3. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.915
    14915
    Kauf es doch! Dann kannst du testen! :D
     
    Glutamatjunkie, 18.12.18
    #3
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.200
    42200
    Lohnt so oder so... :)
     
    rkdk, 18.12.18
    #4
    Loop_Breaker bedankt sich.
  5. Traumwandler

    Traumwandler Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Ah danke für die Erfahrungswerte
     
    Traumwandler, 18.12.18
    #5
  6. Traumwandler

    Traumwandler Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Haha, sehr witzig.
    Also, bei mir ist das so: ich habe einen 4k Monitor mit dem Faktor 1,6 am Start und ich konnte bislang noch nicht raus finden, wie Cubase 10 das übersetzt, da es a) 4k nicht richtig unterstützt auf Windows und b) die irgendwas verändert haben zur bisherigen Darstellungsweise, so dass wohl nur Faktor 1 und 2 geht. 1 ist zu klein und 2 zu groß. Wie das dann wirklich bei mir raus kommt weiß ich nicht und deswegen werde ich auch nicht auf gut Glück ein Update machen.
     
    Traumwandler, 18.12.18
    #6
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.200
    42200
    Ach so...verstehe, das Thema. Sonst kontaktiere doch mal den werten Foristen Northern Decay - der hat so einiges durch diesbezüglich, mit Höhen und Tiefen, und er hat jetzt, so meine ich hier gelesen zu haben, eine passable Lösung gefunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.18
    rkdk, 18.12.18
    #7
    Loop_Breaker bedankt sich.
  8. Traumwandler

    Traumwandler Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Danke, aber für mich klingt das ehr nach Tiefen:
    "Bei 125% Skalierung macht C10 nur 100% bei 150% gehts direkt auf 200% nichts dazwischen.
    Und bei allen Skalierungen dazwischen, passt es zudem nicht mit Dritthersteller PlugIns, die sind völlig daneben in ihrem "Container". Das ist nicht HDPI wie ich wie es mir vorstelle" [Zitat von Northern Decay]

    Genau das habe ich befürchtet. Die Darstellung in C 9.5 ist auch nicht gerade spitze aber das klingt eher danach, dass ich mit C 10 gar nicht arbeiten könnte. Da muss ich wohl eh dann das Update abwarten, das auch für Windows volle 4k-Unterstützung liefert.

    Oh Mann, da haben die finde ich mal richtig Bockmist gebaut. Ich habe schon immer in irgendeiner Form Skalierungen angewendet auch ohne Ultra-HD und viele andere sicher auch. Heißt jetzt, dass im aktuellen Cubase einiges entweder zu groß oder zu klein ist. Super gemacht Steinberg!!
     
    Traumwandler, 18.12.18
    #8
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.200
    42200
    naja.. 125 Prozent...solche Zwischenwerte sind natürlich nicht gerade die GUI Krönung eines BS. 100 und 200 sind hier völlig ok.
    Cubase ist definitiv 4k HDI tauglich.
    Dass man damit "überhaupt nicht arbeiten" kann, ist Blödsinn, wer hat das denn erzählt.
    Man muss einen passenden TFT für sich wählen, dann wird auch alles gut und klar dargestellt.
    Windows 10 macht da primär wohl sonst noch irgendwelche Probleme, kommt wohl ein Update, habe selber kein Win 10 und fahre mit Win7/8.1 sehr gut soweit.
    Manche Plugins machen da mehr Probleme, da noch nicht 4k tauglich.
     
    rkdk, 18.12.18
    #9
  10. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Möglich ist es zumindest von Windows 10 her und in anderen DAWs wie Studio One, funktioniert auch eine HDPI von zb. 150 problemlos, alles zwischen 100 und bis zu 500 Prozent! Wenn man in Cubase quasi nur zwischen 100 (viel zu klein auf großen Monitoren), oder 200 (viel zu groß auf mittleren Monitoren) wählen kann, liegt das vermutlich tatsächlich noch an Cubase und man muss ein Update abwarten. Cool ist jetzt auch in S1, dass man jegliches (Fremd) Plugin ebenfalls skalieren kann, ein Segen bei zb. den alten Korg Plugins. Diese Plugins werden lediglich etwas unscharf, aber im Bereich des erträglichen. Ich habe Cubase derzeit nur auf dem Laptop und habe daher noch gar nicht geschaut, wie es sich auf meinem großen Monitor präsentiert. Northern Decay hat vermutlich auch auf HDPI 200 gestellt, 150 müssen aber auch möglich sein.
    Windows 10 Pro Version 1809 ist meine Version.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.18
    EmulatorX, 18.12.18
    #10
    Loop_Breaker bedankt sich.
  11. Traumwandler

    Traumwandler Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Zwischenwerte sind nur bei ungeraden Multiplikatoren und Bildern ein Problem, alles andere ist vektorbasiert. Habe hier in meinem System keine Probleme mit Zwischenwerten und hab das auch schon immer so gehandhabt, selbst als ich einen 1680 x 1050 Pixel Monitor hatte. Ich glaube, standardmäßig ist sogar irgendwie 120 % eingestellt in Windows bin mir aber gerade nicht sicher.
    Ich habe gelesen, dass es vorkommen kann, dass bestimmte Plug-Ins in Cubase 10 auf 100 oder 200 % skaliert werden und wenn dem so ist dann ist das für mich persönlich dann nicht mehr möglich zu arbeiten. Das hat niemand erzählt sondern es ist eine Vermutung. 200 % geht vielleicht noch aber bei 100% gibt es Probleme, die Werte zu entziffern. Da brauchen wir jetzt auch nicht lange rum diskutieren, eine Trial Version würde es mir ermöglichen, das einfach nachzuprüfen. Du schiebst irgendwie die Schuld auf meinen Monitor mit dem ich sehr zufrieden bin. Kann ich ja nicht wissen, dass Steinberg hier mit einer neuen Programmversion eine Verschlechterung herbeiführt. Wie auch immer, ich habe diesen Monitor jetzt eben und werde ihn nicht wegen Cubase umtauschen (was ja auch gar nicht geht). Und mit Windows 10 hat das mal gar nichts zu tun. Windows 10 Bashing scheint irgendwie in Mode zu sein. Auch hier kann ich nur sagen, ich bin äußerst zufrieden mit Windows 10 und es wäre zu erwarten, dass eine aktuelle Software mit aktuellen Betriebssystemen kompatibel ist.
     
    Traumwandler, 19.12.18
    #11
  12. Traumwandler

    Traumwandler Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Das ist so bis auf die Möglichkeit, bestimmte Plug-Ins zu skalieren, auch in Cubase 9.5 möglich. Wegen C 10 muss man da in der Tat wohl noch warten bis die das reparieren.
     
    Traumwandler, 19.12.18
    #12
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.200
    42200
    Danke für die Info, MusicDevil!
    Dennoch hat S1 hier ja nichts verloren, wie du ja bereits weißt.
     
    rkdk, 19.12.18
    #13
  14. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.030
    7030
    Nein das stimmt nicht! Studio One hat ebenfalls Skalierungsprobleme bei Ü 100% und U 200%. Hier ab Nov. 2018 lesen:
    https://forums.presonus.com/viewtop...sid=f7aa56d276d276fd62faf974f7d3bf83&start=40
    Die beste Lösung für beide DAWs ist z.Z. 100% Skalierung oder 200% bei ca. 50" Monitoren und ab 3m Entfernung vom Sitzplatz.
    Dazwischen gibt es Artefakte in Studio One bei den Linien, und bei Cubase 10 ist irgendwie alles durcheinander!:D
    Cubase 10 und S1 sehen auf meinem 4k 40" Monitor in 100% mega geil aus (wenn Du noch gute Augen hast) Cubase sogar noch einen Ticken besser!...war aber schon immer so!:rolleyes:
    ...was bei 100% aber immer einkalkuliert werden muss ist, das einige Dritthersteller PlugIns dann zu klein sind, und zum Teil un-bedienbar werden (am Pranger stelle ich hier die Weltfirmen Native Instruments und Waves). Die Skalierung-Option für PlugIns in S1 ist übrigens ein schlechter Witz, da wird nur unscharf aufgezoomt, sonst nichts!o_O
     
    NorthernDecay, 19.12.18
    #14
  15. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Meinst du mich? An Win 10 liegt es eben definitiv nicht, also muss es A: am User, oder B: an Cubase liegen.
    Warum? Weil es eben mit anderen DAWs hervorragend unter Win 10 funktioniert. Der Hinweis mit den skalierbaren Plugins, kann man sich vielleicht als Featurerequest für Cubase merken, ist eine gute Sache.

    Kann ich nicht bestätigen. Ich habe es selbst bei mir überprüft Skalierung auf 100, 150, 170, 200 alles ausprobiert und keine Probleme. Entweder wurde es per Win Update, oder S1 Update bereits gefixt, oder es tritt nicht überall auf. Bei mir definitiv nicht.

    Das ist besser als nichts, denn wie gesagt, endlich habe ich zb. meine Korg Plugins in "groß", das "unscharf" geht nicht anders, das liegt in der Natur der Sache. Trotz "unscharf" kann ich die Beschriftung usw. wunderbar lesen. Bild zeigt den M1 bei 200% (auf den Namen klicken, nicht aufs Bild)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19.12.18
    EmulatorX, 19.12.18
    #15
  16. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    7.030
    7030
    ...ja ist besser wie nichts, aber halt gefuscht!:D
    ...zurück zu Cubase, sonst gibt es Ärger :(
     
    NorthernDecay, 19.12.18
    #16
  17. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Am Besten wäre es wie es einige Hersteller machen, wo man Plugins nahtlos größer ziehen kann, wie zb. beim TAL-U-No-LX.
    Mit einer einstellbaren Größe wie bei zb. den Arturia Plugins, ist einem aber auch schon geholfen.
    Diese relativ neue Skalierfunktion in S1 ist für Plugins die Beides nicht bieten.
    Was ich nicht verstehe, warum das sogar bei VST2 Plugins umsetzbar ist, aber selbst Steinberg als VST und VST3 Erfinder bieten keine skalierbaren Plugins an, also nicht mal die Eigenen. Schade, gerade bei solch guten Plugins wie dem Retrologue 2. In S1 kann ich ihn vergrößern, in Cubase nicht, das muss sich ändern.
     
    EmulatorX, 19.12.18
    #17
    NorthernDecay bedankt sich.
  18. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.880
    4880
    Warum willst du Cubase überhaupt benutzen? Wenn die doch nur Mist machen?

    Ich werd es wohl nie verstehen, warum man einen Hersteller immer pauschal schlechtreden muss, nur weil nicht jeder noch so kleine Sonderwunsch bis ins kleinste erfüllt wurde.

    Schätzungsweise arbeiten 99% der Windowsuser mit eine Skalierung von 100%.

    4K ist eine Auflösung für Heimkinoanwendungen und nicht für Workstations.

    Die Norm ist entweder einen Monitor, der groß genug ist um 4K groß genug anzuzeigen, oder eine Auflösung wählen, die zur Größe des Monitors passt.

    Weicht man, aus welchen Gründen auch immer, von dieser Norm ab, muss man halt Kompromisse eingehen. Man baut sich ja auch keinen Formel 1 Motor in einen Serien-Dacia und wundert sich dann, dass der Dacia garnicht so schnell fährt wie die Ferrari im Fernsehn.

    Da hat Dacia aber mal richtig Bockmist gebaut ;)
     
    zille1976, 19.12.18
    #18
    TheSarge, richie, NorthernDecay und eine weitere Person bedanken sich.
  19. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889

    Warum stellt man nicht eine niedrigere Auflösung ein, anstatt zu Skallieren (ehrlich gemeinte Frage)?



    Am Anfang als Win10 rauskam, war ich hellauf begeistert von den OS. Mittlerweile hab ich mir ein 2tes OS (Win7) zum Produktiven Musikmachen wieder aufgezogen...
    Und in Anbetracht was die großen Rießen abhalten, wird viel zu wenig gebasht:
    Ist ja nicht eine kleine freiwilligen Gesellschaft, sonder Rießen Konzerne mit Geld ohne Ende, welche "aus versehen", Dateien aus den Dokumente-Ordner löschen, obwohl von Beta-Testern der Bug Reportet war (win10 update)... Apple e.t.c. ist auch unverantwortlich was die "teilweise" abhalten...
    Am Anfang konnte ich mit Win10 fast immer (außer wenn der shice [nicht verhinderbare] Updates gemacht hat) mit 32Samples Puffer arbeiten.
    Mittlerweile ist es so schlimm, dass es oft nicht geht, ja manchmal schon, aber ich hab die Schnautze voll... (Mit Hohen Puffern hab ich nicht so Probleme unter Win10)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.18
    Loop_Breaker, 19.12.18
    #19
    rkdk bedankt sich.
  20. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    zu 4k und Cubase 9.5 kann ich sagen,
    dass es für meine Verhältnisse, wunderbar, mit meinen 40^ Bildschirm ohne Skalierung funktioniert. (und wenn es zu klein wäre, würd' ich die Auflösung runterdrehen).

    Wobei was ich so von Traumwandler lese, ich ihn so einschätze, dass es ihn vl. doch zu klein Wäre. (Datei, Bearbeiten... Korg-Plugins)
    Aber ich finds Super. Und trotz 4k kann man nicht den kompletten Cubase-Mischer Aufklappen z.B. ...


    Hier ein paar Screenshots:
    https://recording.de/threads/zurueck-zu-2-monitoren.222185/page-4#post-2659621



    Ach Ja: Halion, von Steinberg, hat eine "resizeable GUI" o. wie man da sagt.
     
    Loop_Breaker, 19.12.18
    #20
    rkdk bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.