Information ausblenden

Warum dass Shure sm7b so beliebt scheint

Dieses Thema im Forum "Sprache & Gesang" wurde erstellt von Breymien, 06.01.20.

Schlagworte:
  1. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    525
    525
    Hallo und guten Tag sowie frohes neues zusammen!!
    Es gibt ja viele Produkte die eine gewisse Beliebtheit mitbringen wiel sie sich einfach in manchen Dingen bewert haben.

    Jetzt bleibt meine Frage dabei, warum ist ein Mikrofon wie das Shure sm7b so beliebt? Lassen wir mal weg dass Michael J. Es nutzte. Dies ist eine ganz andere Liga.

    Was spricht für ein Sm7b?
    Raumanteile nimmt es doch gewiss nicht weniger auf als andere Mikrofone. Schlicht der Abstand trägt doch dazu bei dass das Nutzsignal direkter und lauter wirkt.

    Ich kann aber doch genauso gut bei einem Großmembran Mikrofon bis 5 oder 10cm vor die Kapsel gehen. Wo liegt denn dort der Unterschied?

    Ich wollte mir vorab etwas Wissen einsammeln da ich mir mein erstes Sm7b gerade bestellen wollte.
    Zum einen weil ich es recht interessant finde und es mir vom Musikladen empfohlen wurde (Grund war nur der Raum) und zum anderen weil ich es unglaublich schön finde :girlp:

    Ich habe zu dem Mikrofon einen cloudlifter bestellt.
    Ich lese aber auch viel schlechtes über dieses Mikrofon.
    Es sei zu Dumpf, es klingt zu Bass lastig. Der lowcut ist zu hoch angesetzt, der Presence boost klingt stark nach einem Telefon, es klingt verschmiert, es klingt überbetont in den mitten.
    (Es geht sich für mich um Stimme, Gesang sowie auch viel Rap...)

    Soviele verschiedene schlechte Kritiken, trotzdem wird es von vielen sehr sehr geliebt.

    Wieso :)
     
  2. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.291
    7291
    Michael Jackson wurde u.A. mit einem SM7 aufgenommen, nicht mit dem SM7B.
     
    hermestc und Breymien bedanken sich.
  3. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.795
    11795
    Die Frage sollte immer sein, wofür....
    An Stimmen - weil es halt ein gut klingendes dynamisches Mikro sein kann, wenn denn die restlichen Komponenten stimmen.
    Dann klingt es häufig besser, als man vermuten würde, auch an verschiedenen Instrumenten und Amps.
    Der Cloudlifter ist schon mal ein guter Anfang, noch besser wenn es danach noch einen guten Preamp hängen hat.

    Ich mag aus der Ecke das RE20 trotzdem um ein Vielfaches lieber. Auch wenn man sie klanglich nicht direkt miteinander vergleichen kann.
    In beide kann man wunderbar hinein kriechen oder sich komplett gehen lassen, was bei einem Großmembraner normalerweise kritischer ist.
    Ist Jacke wie Hose, ich habe auch das SM7. Das unterscheidet sich nur mechanisch (an der Aufhängung ) vom Nachfolger. Klanglich identisch.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  4. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    525
    525
    Also mein Interface ist ein Universal Apollo Twin Interface, sind die Preamps gut genug?
    Ich hab auch noch ein Großmembran Mikrofon aber ich empfinde den Raumanteil zu hoch und bei meinem Großmembran Mikrofon fehlen mir Durchsetzungfähige mitten. Also zufrieden bin ich da nicht wirklich mit.
    Wie klingt das Re20 im Vergleich denn?
    Bei einem groß Membraner kritischer weil der nahbesprechungs Effekt noch größer ist?
    Ich kenne mich leider nicht so gut aus mit dynamischen Mikrofonen.
     
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    17.812
    17812
    Das Mikro löst natürlich schlechter auf als ein gutes Großmembrankondensatormikro. Entsprechend sind auch die Raumanteile schlechter aufgelöst und stechen weniger hervor.
    Die Kapsel im SM7B ist nach hinten versetzt. Daher fällt der Nahbesprechungseffekt nicht so sehr ins Gewicht. Bei manchen Großmembranern kann das schon kritischer sein.
    Im Vergleich mit vielen Kondensatormikros klingen so gut wie alle dynamischen dumpf. Das ist jetzt keine wirklich sinnvolle Aussage. Übertriebene Basslastigkeit kann ich nicht bestätigen.
    Ja. Und den Cloudlifter kannst Du Dir sparen, wenn Du keine Flöhe beim Kacken aufnehmen willst (dafür wäre das SM7B aber sowieso die falsche Wahl).:)
    Dann könnte das SM7B durchaus passen. Es sollten eben keine ganz leisen, filigranen Signale sein. Eine gehauchte, leise Frauenstimme oder sowas...
     
    AndiPaulo und Kuno bedanken sich.
  6. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.291
    7291
    hermestc bedankt sich.
  7. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.795
    11795
    Das ist schon in Ordnung. Wenn du dir irgendwann den 1073 als unison preamp leisten willst, hast du eine gute Kombi, auch mit dem cloudlifter davor.
    Apollo Interfaces habe ich auch. Wenn ich mal das SM7(B) zum Aufnehmen verwende (was relativ selten ist), lass ich das durch einen BAE 1073 laufen.
    Das RE20 löst besser auf und klingt insgesamt offener. Nahbesprechungseffekt ist am RE20 gar kein Thema, das ist ja entsprechend konstruiert, um es bis im Nahbereich möglichst linear zu lassen.
    Beide haben ordentlich Mitten, aber auch hier ist das RE20 insgesamt etwas smoother und klingt auch etwas edler.
    Ich würde den Cloudlifter nicht mehr hergeben, der eröffnet nochmal ganz andere Möglichkeiten.
    Welches ist das denn?
    Doch. Lies mal richtig. Klanglich keine Unterschiede. Das B wurde nur modernisiert, um den aufkommenden Computerbildschirmen und deren Störeinflüsse Rechnung zu tragen und die etwas hausbackene Halterung zu verbessern.
    Möchtest du einen Blindtest machen? Theoretische Abhandlungen bringen nichts ;)
    Deshalb ist der Cloudlifter ein gutes Tool, dann klappts auch mit dem filigraneren Zeug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.20
    AndiPaulo und Entone bedanken sich.
  8. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    17.812
    17812
    Dafür wäre mir die Auflösung vom SM7B zu schlecht. Fehlende Auflösung wird der Cloudlifter wohl auch nicht herbeizaubern können. Für filigrane Signale wäre das SM7B nicht meine erste Wahl.
     
    Breymien bedankt sich.
  9. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.294
    3294
    Ist wirklich schon seeeeeehr lange her, aber wir hatten wegen sehr schlechtem Raum das SM7B und ein Beta 58 A mal im Vergleich für (Rap-)Rock-Vocals, einfach mal so für Notizen im Proberaum. Wir haben von letzterem den Korb runtergeschraubt und einen Ploppschutz davor. Sprechabstand war ne kleine Spielerei, aber die komplette Band fand, dass das Beta besser oder zumindest nicht schlechter klingt. Und auch mit Korb fand keiner von uns den Aufpreis zum SM7B irgendwie gerechtfertigt, falls man eher so der performende Brüller ist, der das Mic in die Hand nehmen muss. Natürlich auch abhängig von der Stimme.

    Ich persönlich halte das SM7b für ein überteuertes Mode-Accessoire.
     
    Dasound, Laber Rhabarber und muffy bedanken sich.
  10. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    525
    525

    Ist eine etwas schlechtere Auflösung in einem Mix sehr auffallend? Eher Geschmackssache oder :)

    Ne Flöhe beim kacken nicht dafür hab ich ein Phantera... Gruselig wie viel es aufnimmt, kann sogar die Farbe meines Mikrofonständers hören...... Ha...

    Ich weiß garnicht wie meine Stimme zu beschreiben wäre. Zumindest setzt sie sich nicht immer direkt durch und ich muss zwischen 500 und 900 Hertz etwas reindrehen sowie auch bei 3khz.
     
  11. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Vorteile des SM7B:

    - Formfaktor (inkl. Gelenk)
    - integrierter und sehr wirksamer Popp-Schutz
    - Low-Cut und High-Boost Option per Schalter
    - schwingend gelagerte Kapsel --> extrem unempfindlich gegenüber Stöße auf das Gehäuse
    - zwar etwas dumpf, aber eben auch gefällig
    - da Kapsel recht weit hinten, läuft man nicht in Gefahr zu nahe ran zu kommen (sicherer gegen Übersteuerung)

    War auch nie Fan von dem Teil. Aber so langsam verstehe ich schon, warum das so viele Streamer benutzen. Es ist einfach sehr praktisch.
    Außerdem ist es ein etablierter Standard, den man für vergleichsweise wenig Geld bekommt.

    Cloudlifter/Fethead braucht man bei den meisten aktuellen Interfaces nicht.
    Deren Amps rauschen so wenig, daß man keinen Vorteil dadurch hat.
     
    Breymien bedankt sich.
  12. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    525
    525
    Brauner Phantera
     
  13. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.294
    3294
    Weil es billiger als das bessere RE20 ist, es weniger phallisch aussieht und weil jeder es benutzt, Stichwort Mode. *duckundweg*
     
  14. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.795
    11795
    Das ist ein wichtiger Punkt. Wenn man sich vor Augen hält, wofür das Teil mal entwickelt wurde und dass es ja dort auch immer irgendwie "military grade" haben muss....
     
  15. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    525
    525
    Ich bräuchte es eher für lauter Rap vocals da mein Raum spätestens dann einknickt und hervorsticht
     
  16. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.294
    3294
    Wofür wurde es entwickelt?
     
  17. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.795
    11795
    Broadcasting und Sprecher in jedem denkbaren Umfeld.
     
    Ennui bedankt sich.
  18. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    17.812
    17812
    Das hängt von der Aufnahme und vom Mix ab. Wenn ich das SM7B für eine filigrane Stimme nehmen wollte, dann wird mir auffallen, dass da nicht allzuviele Details sind, die sich entsprechend formen ließen. Für kräftigere Sachen spielt das aber im Regelfall keine Rolle. Einerseits weil die Musik und der Mix schon so dick sind, das solche Sachen nicht auffallen. Und andererseits weil die Betonung in der Gesangsaufnahme dann gar nicht auf den Details liegt.
    Sollte passen.
     
  19. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    525
    525
    Ich sehe häufiger dass das Sm7b jetzt auch für Rap genutzt wird.



    Dieser Song auch wenn ich ihn nicht besonders finde.

    Oder auch dieser Künstler benutzt Nur das Shure sm7b



    Ob ich eine solche Qualität erreichen kann? :)
     
  20. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.294
    3294
    Wenn er schon das Brauner Phantera hat, wären dann 400 Euro in den Raum zu stecken (Stellwände etc.) nicht besser angelegt? Nur so als Idee.
     
    Entone und Kuno bedanken sich.