Information ausblenden

Warmes Leuchten

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Lychee, 28.07.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lychee

    Lychee Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.06
    Punkte:
    40
    40
    Hier nun ein etwas älterer Text von mir, allerdings einer meiner Lieblinge



    Mein Freund entdeckst du den Garten hinter der Lorbeerhecke//
    Lass uns hier warten wenn ich die nase nach Norden strecke//
    Und meine Augen verdecke spür ich die leichte Brise hör deinen Atem//
    Wenn wir uns hier verstecken findet uns keiner soll ich dir was verraten?//
    Leg mich nieder in deinen Armen lass uns in die Nacht eintauchen//
    lass uns über die hecke steigen einen blühenden Zweig klauen//
    du schenkst mir Vertrauen wir steigen in den fremden Garten//
    zwei Schatten allein im Schatten lass und hier verweilen,warten//
    Der Winter ist nicht vorbei wir erspähen schon Blumenfelder//
    Ein floß auf einem fluss treibt herbei wir ruhen hellwach//
    Nichtmal schwimmen müssen wir selber alles bunt verwandelt//
    In einem Meer voll Sternen und Farben sind wir Gestrandet//
    Ich glaube das sie vielem Stand hält unsere Heimat//
    Je weiter wir wegtreiben desto schöner wirkt es alles wird kleiner//
    Ich wusste mal was Zeit war, lass uns auf diesen Baum steigen//
    Mit unseren kleinen Händen den Himmel streifen//
    Nur einmal zu greifen und wir können die Sterne stehlen//
    Ich würde sie an den Decken unseres Hauses nur zu gerne sehen//

    Der Schatten erschlägt mich doch ich seh ein Licht//
    Deine Persönlichkeit bringt mich zur vollkommenen Einsicht//
    Ein Wort aus deinem Mund so vollkommen wahr//
    Erst deine rosa Brille macht meinen Blick wieder klar//


    Dein fehlen eine Fehde zwischen Trauer und Grauen//
    Lass uns auf dem Rücken liegen und zu den Sternen schauen//
    Nur mein Vertrauen ist alles was ich dir zu geben vermag//
    Ein lächeln, wie eine Blume für jeden einzelnen tag//
    Ich frag mich oft wie all das hier nur möglich ist //
    Wieso jeder Tag ohne dich fast tödlich ist//
    Du versöhnlich sprichst und dann all mein Hass entschwindet//
    Ist es vielleicht die wahre Einsamkeit die uns zwei verbindet?//
    Die brennenden Barrieren überwindet in meinem lauten Kopf//
    In dem ein Krieg tobt zwischen niemandem und Gott//
    jeder Winter vergeht wenn du mich auch nur ansiehst//
    Andere Blicke sind oberflächlich doch deine gehen ganz tief//
    Mystisch wie Sanskrit als sprächen sie mit meinem Innersten//
    Manchmal frage ich mich ob andere Augen jemals so schimmerten//
    Und dann mein Leid verschlimmerten langsam und beständig//
    Ich liebe dich und glaube jetzt Existenz ist nicht vergänglich//
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Nun, Kritik wird ja hier meistens nicht so gerne gesehen
    und oft auch sofort als Beleidigung angesehen.
    Getreu dem Motto : Konstruktive Kritik etc. blabla ...
    Das ist mir aber egal:

    Hast Du schonmal versucht, das zu singen ?
    Die Zeilen sind dafür einfach viel zu lang.

    Vielleicht bin ich der erste , der Dir das sagt.
    Nun weißt Du es.

    Ein respektables Gedicht, aber kein Songtext.
     
  3. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.541
    25541
    Hi

    Ja nettes Gedicht, vor allem die dekorativen slashes am Zeilenende find ich drollig.

    Aber singen könnt das noch nicht ma Blumfeld.

    gruss
    MK
     
  4. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    Es ist schön.


    Rap oder eher Songwriter?

    Beim Rap könnte ich mir das eher vorstellen. Aber ich widersprech den beiden einfach mal. Wenn man das singt, klingt es versmaßtechnisch sicherlich unkonventionell, aber Peter Licht machts ja auch so ähnlich. Ist nur dann sehr lang.


    Hast Du die Musik dafür parat?
     
  5. BenS

    BenS

    Registriert seit:
    09.10.05
    Punkte:
    4.477
    4477
    Finds auch vom Flow her nicht so prickelnd (ich nehm mal einfach an es ist ein Rap-Text), da sind schon zimeliche Schwankungen im Versmaß drin und wird extrem schwierig sein dass zu singen bzw. zu rappen. Höchstens als Gedicht mit Musikuntermahlung könnte ich mir das vorstellen, dann brauchste aber auch die richtige Musik.

    Mal ne andere Frage: Bist du weiblich? Klingt jetzt vielleicht doof, aber die erste Zeile "Mein Freund..." in Bezug auf das "Ich liebe Dich" am Schluss, weckt bei mir nen zu extremen Eindruck wenn es nur um ne Männerfreundschaft geht.
     
  6. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    hi
    ...ich muss zugeben das es für mich auch ein wenig "schwulen eindruck" macht.
    ich kann auch mit der umsetzung des themas leider wenig anfangen,
    ich finde du übertreibst in deiner wortwahl.
    is just my opinion

    ich tippe aber auch mal auf rap text?

    grüße
     
  7. KapiSylt

    KapiSylt

    Registriert seit:
    20.07.06
    Punkte:
    717
    717
    Mir gefällt es sehr gut. Singen wird schwer....aber es lässt sich rappen.
     
  8. Lychee

    Lychee Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.06
    Punkte:
    40
    40
    Ist ein Raptext, sorry, hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen.
    Vielen Dank für die schon vorhandenen Kritiken ;)
    Ich kanne uch aber versichern dass man das mit entsprecehnden Flow(w)echseln durchaus auf einen Beat kriegt *g*. kommt Zeit, kommt Audio.
    @jamincurl
    Betreffend: "schwul"
    Dir ist schon klar, dass ich weiblich bin? :D
    @ Utz
    Die Musik dazu habe ich schon, kann sie aber leider (jetzt) nicht online stellen, da sie von einem Bekannten ist und ich das nicht einfach hinter seinem Rücken ins Netz stellen möchte.
    Gruß,
    Lychee
     
  9. gordes

    gordes

    Registriert seit:
    02.08.06
    Punkte:
    3
    Hallo, so ist recht ,...immer schön auf die Musikrechte achten... :)

    schöner Text...
    mach weiter so

    cu

    Malibu Gordes
    -Gitarrist

    look on my page
    www.malibu-gordes.com

    :) ;)
     
  10. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    nein war es mir nicht, das ändert einiges!
    also frag halt mal ob du denn song online stellen darfst, ich bin definitiv interessiert ;)
     
  11. gecko63

    gecko63

    Registriert seit:
    27.11.02
    Punkte:
    3.914
    3914
    Hi ersma...

    also was Du rüberbringen willst ist mir glaube ich klar, nämlich dass Du ganz intensiv für jemanden empfindest. Aber darf ich ehrlich sein?
    WAS Du nun eigentlich empfindest und wie der Andere dazu steht, erschließt sich mir nicht.
    Ich tue mich immer ein bischen schwer mit diesen bedeutungsschwangeren Wortgewaltigkeiten.
    Bilder zu nutzen, so dass sie zur Geltung kommen ist sehr schwer und ich finde, dass in Deinem Songtext einfach zu viele Bilder stecken. Jede einzelne Zeile besteht aus einem Bild. Dadurch verlieren sie sehr stark an Bedeutung, man ist als Leser (Hörer) völlig überfordert. Es ist gerade so, als fürchtest Du dich davor auch nur einen klar verständlichen Satz zu schreiben.
    Dieser geradezu zwanghafte Einsatz von Umschreibungen, Metaphern und Blumigkeiten erdrückt den Text total.

    Es gibt Künstler, die haben es ziemlich gut drauf mit einem Mix aus Umschreibungen und Bildern ganz wunderbare Texte zu schaffen. Grönemeyer ist genial, was das angeht "Wir haben versucht auf der Schussfahrt zu wenden" ist z.B. einfach toll
    Und es gibt Künstler, die ich zum kotzen finde, weil die auch immer versuchen wer weiß wie bedeutungsschwanger zu klingen und ich mich immer frage was der Mist soll. Zu der Kategorie gehört für mich der olle Westernhagen (Früher war der echt besser)

    Ich hoffe, meine Kritik kommt so konstruktiv rüber, wie sie gemeint ist. Ich selber komme immer viel besser mit klaren Aussagen in meinen Texten zurecht. Wenn ich versuche ernst und tiefgründig zu klingen, wirds schnell hakelig. Darum schreibe ich allerdings auch recht wenig ernsthafte Sachen...

    Lieben Gruß,
    der Gecko
     
  12. Icon

    Icon

    Registriert seit:
    29.06.04
    Punkte:
    443
    443
    mir gehts wie gecko,

    ich fühl mich von wortgewalt übermannt.
    jede zeile ist voller bilder, aber vor lauter wald seh ich den baum nicht, den du meinst.

    eigentlich ist der text sehr gut... zeile für zeile betrachtet ...und ich wünschte ich könnte sowas auch, aber mm müsste da etwas ordnung rein, einige zeilen raus und paar zeilen geändert.

    gruss

    Icon
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.