Information ausblenden

Vst frisst Rechner

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von mosqua, 29.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mosqua

    mosqua Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.04
    Punkte:
    115
    115
    Hallo zusammen,

    wir nehmen gerade ein Album auf und ich hab mich neulich ans Mischen rangemacht. Mit Kompressoren, Reverbs und allen sonstigen Plugs bei 20 Spuren komme ich nun an meine Rechnerkapazität. Ich habe einen P4 mit 2,66 GHz und 768 Mbyte RAM. Meine Frage: könnt ihr mir eine günstige DSP PCI Karte empfehlen oder würde es ausreichen meinen RAM Speicher zu erweitern?

    MfG mosqua
     
    mosqua, 29.03.06
    #1
  2. SequenceOne

    SequenceOne

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    245
    245
    Hi mosqua,..

    wandelst Du die einzelnen VST ( Midi ) Spuren direkt in Audiospuren um, oder lässt Du alle 20 Spuren mit VSts+Effekte laufen ?
    Trifft Letzteres zu, dann ist es nicht verwunderlich, das Deine CPU am oberen Limit ist.

    Ich wandele jede Spur zunächst in Audio um und mache dann zum guten Schluß einen kompletten Mixdown aller Spuren.
    Das spart Cpu Power und teure zusätzliche Ressourcen.

    Gruß

    SQO
     
    SequenceOne, 29.03.06
    #2
  3. Vironnimo

    Vironnimo

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    wieviel instanzen der einzelnen effekte verwendest du denn? wenn du 20 spuren hast, liegt dann auf jeder spur hall, kompressor, etc? wenn ja ist das völlig normal, dass dein rechner in die knie geht :D

    besonders hall-plugins fressen cpu power wie nix gutes. hier kann man sparen, indem man ein hall als send-fx auf verschiedenen spuren benutzt. auch gedoppelte stimmen würde ich erst auf eine gruppenspur legen und dann mit effekten versehen, um leistung zu sparen.
    auch bouncen (der mixdown einiger spuren, der dann anstelle der einzelspuren ins arrangement eingefügt wird) kommt immer gut. ich mach das so, dass ich mein projekt normal speichere, dann bearbeitete spuren bounce und das als neues projekt speichere. ich versehe also zum beispiel meien gitarren mit kompressor, hall, eq, chorus, was mir so einfällt, und bounce die dann. dann füge ich die gebouncten spuren wieder ein, speichere unter neuem namen ab und mische weiter. wenn ich dann merke, die gitarrenspuren klingen doch nicht so prall, kann ich es im alten arrangement ändern, wieder bouncen etc... etwas umständlich, spart aber viel power.
     
    Vironnimo, 29.03.06
    #3
  4. mosqua

    mosqua Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.04
    Punkte:
    115
    115
    kennt jemand vielleicht doch ne günstige DSP Karte. Hab die günstigste bei Audio Workshop oder Thomann für 400€ gefunden (Universal Audio UAD1 ). Dass mit dem Bouncen ist mir zu umständlich aber Danke für die Tipps. Die Effekte hab ich auch so gelegt, dass möglichst wenig Rechenleistung flöten geht (sprich SEND-Effekte und Gruppenspuren Komprimieren, Verbs etc.). Will mein Rechner sowieso aufrüsten. 1 Gigabyte RAM kostet auch nicht so viel. Aber ich weiß nicht ob das überhaupt was bringt? Wenn nicht spar ich halt noch ne weile :).

    MfG mosqua
     
    mosqua, 29.03.06
    #4
  5. Kay_S

    Kay_S

    Registriert seit:
    30.08.03
    Punkte:
    573
    573
    Welchen Sequenzer nutzt du eigentlich?

    Bei SX 3 kannst du auf den Audiokanälen die Freeze-Funktion anwenden.

    :)
    Kay
     
    Kay_S, 29.03.06
    #5
  6. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    falls du noch andere rechner rumstehen hast, währe fxteleport noch eine alternative
     
    inode, 29.03.06
    #6
  7. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    17.191
    17191
    Mal kurz zwischengefragt: Soll SX2 nicht auch so eine Freeze-Funktion haben? Wenn ja, wo versteckt die sich?

    Grüße,
    Alsion
     
    Grummelrocker, 29.03.06
    #7
  8. Kay_S

    Kay_S

    Registriert seit:
    30.08.03
    Punkte:
    573
    573
    In SX 2 konnte/kann man nur VST-Instrumente freezen, nicht aber die Audio-Channels (bzw. Instert-Effekte) - es sei denn(!).. du besorgst dir dieses Tool!

    :)
    Kay
     
    Kay_S, 30.03.06
    #8
  9. mosqua

    mosqua Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.04
    Punkte:
    115
    115
    danke für den Typ werd ich mal ausprobieren

    Gruß mosqua
     
    mosqua, 30.03.06
    #9
  10. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Stichwort: Ökonomisch arbeiten.

    VST-Instrumente einfrieren
    nur 1-2 Send-Halle nutzen fürs ganze Projekt
    Zwischemixe(!) machen
     
    bensummerfield, 30.03.06
    #10
  11. ORIENTALBEATS

    ORIENTALBEATS

    Registriert seit:
    02.04.06
    Punkte:
    46
    46
    Hallo,

    leute habe das selbe problem habe 1024 mb speicher, aber bei 18-20 spuren hakt es, wie mache ich das mit diesem einfrieren bei cubase ?

    Danke vorraus.
     
    ORIENTALBEATS, 02.04.06
    #11
  12. webdrummer

    webdrummer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    2.267
    2267
    gibt´s dieses freeze plugin auch irgendwo für mac*heul*?
    :x
     
    webdrummer, 02.04.06
    #12
  13. ORIENTALBEATS

    ORIENTALBEATS

    Registriert seit:
    02.04.06
    Punkte:
    46
    46
    ?
     
    ORIENTALBEATS, 04.04.06
    #13
  14. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    seite 293 im handbuch
     
    aliazz, 04.04.06
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.