Vocalspur in mehreren Takes aufnehmen?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Despereddawg, 24.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Despereddawg

    Despereddawg Themenersteller

    Registriert seit:
    07.12.05
    Punkte:
    65
    65
    Tag Gemeinde,

    wollte nur mal wissen, wie ihr vorgeht, wenn ihr/euersänger/werauchimmerbeieuchsingt eine strophe oder einen chorus in mehreren takes aufnimmt? sei es, weil sich worte "überschneiden" oder wegen irgendwelcher effekte....

    macht ihr euch die mühe, die spur erstmal zusammen zu schnibbeln, so dass ihr dann mit nur einer datei weiter arbeitet oder belasst ihrs bei den paar blöcken, macht'ne subgruppe/gruppenspur daraus und arbeitet dann weiter?

    Danke und greetz,
    DRD
     
  2. playithard

    playithard

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Ich mach in Cubase den Cyclemode bei der Aufnahme an und lass ihn dann ein paarmal singen. Danach schnibbel ich mir aus den verschidenen Takes alles zurecht!

    Gruss
     
  3. theripper

    theripper

    Registriert seit:
    09.01.05
    Punkte:
    815
    815
    grüß

    also ich recorde mit adobe audition und nehm das so weit auf, wie ein künstler zufrieden ist
    sprich: wenn einer in der 14. zeile verkackt und meint die anderen 13. davor waren gut, dann bleiben die und ich nehm ne zweite, dritte, vierte usw. spur dazu...

    die meisten programme können ja aus denn einzelnen fetzen einen mixdown erstellen der dann mit fx bearbeitet werden kann...


    :eek:
     
  4. Aurelius

    Aurelius

    Registriert seit:
    12.11.05
    Punkte:
    246
    246
    Also wenn ich einen song Aufnehme und es nicht schaffe alle Vocals
    hintereinander zu recorden. Dann speicher ich es Unbearbeitet ab. und
    Schneide diese Teile dann später zusammen.

    Dann bearbeite ich die komplette Gesangspur in einem Zug.

    Da ich keine besonderen Effekte verwende ,ist es so am einfachsten.

    Das beantwortet vl. nicht ganz deine Frage aber was solls :)

    Mfg AureLius
     
  5. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Also ich find, die einfachste Methode ist die mit den Gruppenspuren... Dann können sich gewisse Teile auch überlappen.

    Gruss

    Mad
     
  6. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    erklär mal bitte wie genau du diese methode durchführst. kann mir das grad nicht richtig vorstellen.
    "gruppenspur" kenn ich nur als cubase-gruppenspur, wo man z.b. einen insert-effekt für mehrere audio-spuren nutzt.
     
  7. Despereddawg

    Despereddawg Themenersteller

    Registriert seit:
    07.12.05
    Punkte:
    65
    65
    ...kannst bei cubase doch eine gruppenspur erstellen und dann (je nachdem, wieviele du willst) die jeweiligen spuren auf den bus der gruppenspur routen.
    alle änderungen/plugs/usw die du dann auf die gruppenspur legst, wirken sich dann auf alle einzelspuren gleich aus....meinste das?

    greetz,
    DRD
     
  8. stereotypes

    stereotypes

    Registriert seit:
    14.02.03
    Punkte:
    87
    87
    Hi,

    gerade beim Chorus würde ich mit 'ner Gruppe arbeiten. Die einzelnen Stimmen finden so, durch gemeinsames Komprimieren und Belegen mit Effekten, viel besser zusammen. Das Ergebnis ist einfach homogener, wenns denn homogen klingen soll!

    Gruß
    Frank
     
  9. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Richtig, genau so mein ich das... Kommste nach, Ben?

    Gruss

    Mad
     
  10. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    ich glaub wir reden aneinander vorbei:)
    ich habe ausschliesslich das "zusammenschneiden der takes aus mehreren spuren" im kopf. und ihr habt glaube ich das "effektieren des gesangs" im kopf, das logischerweise durch gruppenspuren einfacher ist.

    ich dachte, es geht ursprünglich um die frage "wie schneide ich am geschicktesten meine aufnahmen nachher zu einem perfekten take zusammen".

    darum hab ich das auch nicht geblickt, wenn er dann von "alle änderungen auf der gruppenspur wirken sich auf alle anderen vocalspuren aus" spricht - da dacht ich nur "hä? wie soll sich das ändern der gruppenspur einstellungen auf das zusammenschneiden der takes auswirken?"

    ich habs aber glaub immer noch nicht richtig geblickt, was ihr meint:)

    also für mich ist eine gruppenspur im falle von vocalrecording ein reines "ich jage ein paar gesangsspuren durch, damit alle die gleichen effekte / effekteinstellungen haben".
     
  11. playithard

    playithard

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Dachte ich eigentlich auch!
     
  12. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Ahaa. Ok.

    Ich mag halt nicht, wenn ich den ganzen Gesang, den ich von mir aus auf ein paar Spuren mit verschiedenen Takes hab, auf einer Spur zusammenfügen muss --> Atmer werden abgeschnitten und so Zeugs. Ist auf jeden Fall mehr Arbeit.

    Deswegen hab ich im Mix drin meistens zwei Vocalspuren für eine Gesangspassage. Dann kann ich immer schön abwechseln zwischen oben und unten und das schnippeln geht leichter von der Hand.

    Sind wir wieder im Gespräch? ;)

    Gruss

    Mad
     
  13. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    also ich beschreib jetz mal wie ich das mach - Betriebsgeheimnisse quasi;)

    1. Spur - die Aufnahmespur. Da hab ich die X Takes, die ich eingesungen hab. Bei dieser Spur höre ich dann (mit aktiviertem Kompr. und Hall) nach und nach die einzelnen Takes ab und die "perfekten Stücke" werden auf die 2.Spur, die "Produktivspur", gezogen.

    2. Spur - die Produktivspur. Hier landet von der eingesungenen Stelle (Vers / Bridge / Chorus) der "perfekte Take", der aus Einzelstücken der 1. Spur zusammengesetzt wird.


    So. Entspricht das dem, was du beschreibst, Mr. Mad? :)
     
  14. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Nur Beschränkt, Mr. Sommerfeld.

    Ich hab eine für moderne Produktionsverhältnisse sehr merkwürdige Angewohnheit, dass ich eigentlich nie phrasenweise zusammenschnippel, wie das ja gang und gäbe ist. Ich cover das ganze immer ganz durch (ach, ich liebe die Filmsprache :)). Dann nehm ich eigentlich immer den ganzen Take. Falls sich jetzt z.B. Strophenteil und Chorusteil überlappen, hab ich dafür zwei Spuren. Dann können die sich auch überlappen. Mein Gott, kann ich nicht schreiben heut. Egal.

    Einigen wird jetzt aufgehen: Ahaaa, drum klingen Mads Sachen immer so kacke. :D Aber egal, ich mach das auch irgendwie als Übung, weil ich mich dann wirklich konzentrieren muss, den ganzen Take 110% Leistung zu bringen. Ob Madrid oder Turin, Hauptsache Italien... Ha, es war doch ein Clown im Müsli, haha.

    Gruss

    Mad
     
  15. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.723
    15723
    Grüße.


    vorbemerkung: mad macht seinem namen alle ehre. :D

    ich habe immer so viele spuren, wie ich brauche. wenn sich zB in einer strophe immer eine zeile mit der anderen überlappen soll, hab ich zwei spuren für die strophe.

    dann singe/schreie/flüstere/spreche ich mein zeug ein. im überlappungsfall eben auf die eine spur immer den 1., 3., 5. etc vers, auf die andere spur die verse dazwischen. der einfachheit halber habe ich außerdem normalerweise eine extra-spur für jede art von "gesang", also eine spur mit flüsterstimme, eine mit sprechen und eine mit schreien. spart automationshickhack.

    danach gehen alle stimmen auf eine gruppe, damit ich hinterher die lautstärke aller stimmen im verhältnis zur musik mit einem regler steuern kann.

    satz für satz oder gar wort für wort schneiden ist möff. entweder es war ein guter take oder eben nicht. ich nehme auf, fand ichs gut, nehm ich die nächste spur auf. fand ichs nicht gut, wird gelöscht und nochmal eingesungen. bis es passt.


    Der Gruß

    Griffin
     
  16. yeah_xxl

    yeah_xxl

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    1.272
    1272
    hallo leute, mit diesem thema möchte ich mich auch beschäftigen, aber ich versteh GAR NICHTS mehr was hier geredet wird :D
    also vocals aufnehmen tu ich mit "adobe audition". wenn ich jetzt "mehrstimmig" aufnehmen möchte, dann sing ich einfach im TRACK 1 was rein. mach dann n TRACK 2 auf und sing da was rein, mach dann n TRACK 3 auf und sing da was rein. und missche später alle dieser tracks zusammen zu einer spur...
    ist das eine verkehrte methode die ich da anwende?
     
  17. MitschBitch

    MitschBitch

    Registriert seit:
    19.01.06
    Punkte:
    122
    122
    Also wenn man etwas mehrstimmig Mischen möchte, braucht man logischerweise für jede Stimme (mehrstimmig) eine Spur.
    Gesang, bei dem sich Strophe und Bridge o.ä. überlappen, würde ich dabei zu mehrstimmigem Gesang zählen. Wie schon oben erwähnt.

    Am Ende mischt man alle Stimmen und Instrumente zu einer Stereosumme zusammen.
    Ob man nun für jedes Wort eine Spur verwendet, oder den gesamten Gesang auf einer einzigen Spur zusammengefasst hat, ist dabei nur eine Frage des Workflow.

    Gruppenspuren sind dann sinnvoll, wenn man mehrere Spuren auf exakt die selbe Weise mit Effekten versehen oder durch Dynamikprozessoren bearbeiten will.
    Oder einfach, um wie oben schon beschrieben, mit EINEM Fader z.B. alle Schlagzeugspuren (gleichzeitig und mit festem Verhältniss untereinander) laut oder leise drehen will.

    So kann man zuerst das Schlagzeug an sich abmischen, also alle z.B. 8 Spuren zueinander perfekt abmischen und auf Gruppe "DRUMS" schicken. Nun liegt auf diesem Fader das Schlagzeug als Gesamtheit und kann z.B. verhallt werden. Dabei braucht man cooler Weise lediglich EINE Instanz des Hall-Plug-Ins, man spart so also auch PC-resourcen.

    Genau so kann man auch mit Gesangstakes verfahren. Es ist ja sinnvoll, alle Takes eines Sängers auf identische Weise nachzubearbeiten. Ob man dabei nun mehrere Spuren braucht, ist unterschiedlich, je nach Bedarf. Da ich selbst oft nur einstimmigen Gesang habe, nehme ich alle Takes auf einer Spur auf und schneide mir daraus die komplette Gesangslinie zusammen.
    Zum Doppeln sollte man allerdings genug Takes aufnehmen, daß man daraus dann zwei komplette Gesangslinien schneiden kann.

    Bei den meisten prof. Programmen kann man mehrere Takes auf einer Spur aufnehmen, meist auch mit einer Looprecording-Funktion, wie bei Cubase z.B. Aber die andere Möglichkeit, jeden Take auf einer neuen Spur aufzunehmen funktioniert genauso gut und ist oft auch die übersichtlichere Variante. Das ist Geschmacksache bzw. hängt es vom Aufnahmeprogramm ab.

    Hoffe, alle Unklarheiten sind damit beseitigt... Gruß, Mitsch
     
  18. Despereddawg

    Despereddawg Themenersteller

    Registriert seit:
    07.12.05
    Punkte:
    65
    65
    ...na, bis auf´n paar missverständnisse hört sich das doch alles ganz plausibel an!

    ging mir halt nur darum, ob ich beim fertigen track mit, sagen wir mal drei strophen (egal, wieviele spuren/schnipsel/blöcke/regions pro strophe), NUR DREI SPUREN habe, die fein säuberlich zusammengeschnitten wurden (crossfades, usw...),
    oder VIELEVIELE SPUREN, die aber für "die zuhörer" natürlich auch nur wie drei strophen klingen.

    puh, ich weiss, kompliziert.....aber immerhin ham wir geklärt, dass doch jeder so seinen eigenen workflow hat und letztendlich hörts ja eh keiner mehr raus!

    Greetz,
    DRD
     
  19. yeah_xxl

    yeah_xxl

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    1.272
    1272
    eine frage, welche software ist "ideal" für vocals aufnahmen?

    cubase
    samplitude
    audition

    ???
     
  20. PHaNtoM

    PHaNtoM

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    was spielt es denn für eine rolle, WAS du aufnehmen willst? dachtest du es gibt sequencer speziell für cello-aufnahmen, und solche die extra für bassgitarren gemacht sind? es gibt ja auch nicht wohnungen, welche nur von blonden menschen oder von braunhaarigen bezogen werden durfen! :D ich zum beispiel arbeite gerne mit cubase. damit nehme ich vocals, gitarren, drums u.s.w. auf. mann kann mit jedem sequencer ALLES aufnehmen und bearbeiten! ;)

    fan
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.