• Willkommen zurück! Wir haben heute recording.de auf ein neues technisches Level gehoben und auch ein wenig am Aussehen geschraubt. Wir hoffen natürlich, dass es euch gefällt. Feedback und Bugs melden ►

Vengeance - Rockballade


stonyroad
stonyroad
Registriert
09.06.04
Beiträge
5.120
Reaktionen
4.188
Im Rahmen unserer Geschichte "Foreign River" hier das nächste Kapitelchen "Vengeance" sprich Vergeltung.
Wir hätten gerne Meinungen/Tips bezüglich Mix, Instrumentierung, Vocals und Komposition an sich.
Mit dabei (wie neuerdings üblich) Kosaken-Kaffee (Keys), leary(Bass, Mix, Master, Bierwegtrinker), malt30(Drums) und ich(Vocals, Gitarren)



Danke :)
 
Zuletzt bearbeitet:
malles
malles
Registriert
19.01.18
Beiträge
2.216
Reaktionen
1.412
Nur die Westerngitarren-Akkorde auf der linken Seite stören für mich den Gesamteindruck. Auch das Klavier scheint so weit rechts zu isoliert. Die sporadischen Overdrive-Bridges scheinen auch mehr in die Mitte zu gehören. Mir fällt bei der Reihe immer auf, wie sehr so interessante Akkordfolgen in der zeitgenössischen Musik doch fehlen.
 
stonyroad
stonyroad
Registriert
09.06.04
Beiträge
5.120
Reaktionen
4.188
@malles , danke für die Meldung :)

Dich stört, dass die Westerngitarre zu weit links sowie das Klavier zu weit rechts ist - Hab ich das richtig verstanden? Wäre es besser wenn diese beiden mehr nach "innen" rücken?

Beim Refrain ist es so, dass auf einer Seite eine verzerrte Stromgitarre und synchron dazu eine Hammond auf der anderen Seite spielt, um zusammen eine Art "Doppelt unterstrichen" zu erzeugen

Die zeitgenössisch Musik verläßt sich mehr an Sounds u. rhythmische Elemente denn auf kompositorische Dinge.
 
Zuletzt bearbeitet:
malles
malles
Registriert
19.01.18
Beiträge
2.216
Reaktionen
1.412
Ja, im Refrain passt es schon so, nur am im ersten Teil kommen immer mal ein paar nicht allzu laute Riffs zur Unterstützung. kann sein die Lautstärke reicht nicht bis in die Mitte und es ist ein Stilmittel. Mehr in Richtung Mitte muss dagegen bestimmt die Westerngitarre mit dem Akkordteil, sonst höre ich die nur auf einem Ohr.

Die zeitgenössisch Musik verläßt sich mehr an Sounds u. rhythmische Elemente denn auf kompositorische Dinge.
He, hat alles seine Berechtigung. Bei der Doku über Dark Side... kamen auch so extra Kniffe mit überraschenden Wendungen zu Tage. Für den Alltag ist der Modernway schon gebräuchlicher. Früher, als man Musik noch spürte und nicht konsumierte, war die Welt auch noch nicht so anstrengend.
 
stonyroad
stonyroad
Registriert
09.06.04
Beiträge
5.120
Reaktionen
4.188
Danke das du dies für mich präzisiert hast.

hat alles seine Berechtigung

War kein Seitenhieb auf moderne Musik, hat selbstverständlich seine Berechtigung.
Im SV , wo ich mich mit Sachen wie Elektro, Trance, Techno und wie sie alle heißen beschäftige, bin ich immer wieder erstaunt über das was ich höre. Fantastische Sounds die mir nie einfallen würden. Nur geht mir die Vielfalt von Melodien ab, die durchaus machbar und für mich nötig wären, um die Tracks auch außerhalb von recording.de gerne zu hören.
 
malles
malles
Registriert
19.01.18
Beiträge
2.216
Reaktionen
1.412
War kein Seitenhieb auf moderne Musik, hat selbstverständlich seine Berechtigung.
Glaube ich auch nicht, wollte mich nur selbst vor dem Verdacht schützen.

Bei Crazy Diamond löste der Vogelschrei von dem Dinosauriervogel schon als Kind ein Gefühl aus der Urzeit in mir aus. Etwas moderne Einmischung steht auch dem Tidel bestimmt auch ganz gut. So erinnert mich das Set immer daran, wie einfältig man doch selber ist. Doch als Entschuldigung kann man die Lowcost-DAWs anführen, die keine harmonische Weiterentwicklung ermöglichen. :)
 
stonyroad
stonyroad
Registriert
09.06.04
Beiträge
5.120
Reaktionen
4.188
Bei Crazy Diamond löste der Vogelschrei von dem Dinosauriervogel schon als Kind ein Gefühl aus der Urzeit in mir aus. Etwas moderne Einmischung steht auch dem Tidel bestimmt auch ganz gut. So erinnert mich das Set immer daran, wie einfältig man doch selber ist. Doch als Entschuldigung kann man die Lowcost-DAWs anführen, die keine harmonische Weiterentwicklung ermöglichen.

Keine Ahnung was du meinst. Bin wohl selbst ein Dinosauriervogel :D
 
Andaraginga
Andaraginga
Registriert
22.09.03
Beiträge
1.867
Reaktionen
1.140
Als laienhafter Nur-Hörer stolpere ich bei 4:10.
Ich denke beim Hören, jetzt kommt die Steigerung, im Hintergrund fahren bereits die angezerrten Powerchords rein, aber dann kommen plötzlich ein paar beinahe krumme Einzeltöne und danach geht es schon zum Ende.
 

Ähnliche Themen

stonyroad
Antworten
11
Aufrufe
410
stonyroad
stonyroad
 

Aktuelle Beiträge


Beliebte Themen

Oben