Information ausblenden

USB Interfaces mit Mic Preamp

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von blender, 06.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. blender

    blender Themenersteller

    Registriert seit:
    06.01.06
    Punkte:
    2
    Hallo!
    Ich wollte mir demnächst ein USB Audiointerface zulegen.

    Um mir die Kaufentscheidung zu erleichtern, hätte ich gerne Meinungen zu folgenden Interfaces, hauptsächlich interessiert mich die Qualität der Mic Preamps, die Wandler selbst dürften sich ja heutzutage nicht mehr viel nehmen..

    M-Audio Fasttrack Pro
    Tascam US 122
    [p=519]Edirol UA-25[/p]
    Alesis IO2

    Wenn jemand in diesem Rahmen andere Vorschläge hat, bin ich auch dankbar:
    USB (2.0); min. 2xIO 24bit; Mic Preamps; XLR+Klinke rein; Klinke raus; Preis < 250EUR
    FW geht leider nicht.

    Macht das überhaupt Sinn, auf diesem Preisniveau auch anständige Preamps zu wollen ?

    Danke,
    Blender
     
  2. tkay

    tkay

    Registriert seit:
    13.01.04
    Punkte:
    2.075
    2075
    Hi,

    ...was meinst du mit "anständige Preamps"?...für Homerecording und Demos reichen die allemal... in der Preisklasse geben sich die Preamps alle nicht viel, ob jetzt Tascam, m-audio, Edirol oder sonstwer...wenn du mehr Qualität haben willst, brauchst du einen externen Preamp...oder du steigst gleich eine Klasse höher ein: der Preamp des Mindprint Trio (399) ist z.B. schon etwas besser

    Gruß

    tkay
     
  3. splonk

    splonk

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Hi,

    hast du schonmal in die Produktbewertungen geschaut? Vielleicht findest du da noch was hilfreiches.

    Klar, die Preamps sind bei allen günstigen Interfaces nicht der Brüller. Aber wie tkay schrieb, sie reichen für viele Zwecke.

    USB 2.0 nutzen die meisten Interfaces übrigens nicht. Ist aber auch nicht nötig, da USB 1.1 für je 2 Kanäle rein und raus bei der Datenrate genügt.

    Gruß
    ...splonk...

    Edit: da lese ich gerade
    Das [p=141]Tascam US-122[/p] hat einen 6,3mm-Kopfhörer- und einen Stereo Cinch-Ausgang.
     
  4. acidk

    acidk

    Registriert seit:
    05.05.05
    Punkte:
    117
    117
    Achtung! DasTascam US 122 hat nur USB 1.1!

    - Mic Preamps - naja - geht so. Da ginge sicherlich auch noch einiges mehr, was die Wandler angeht: Fürs erste OK, aber ne echte CD klingt halt besser (wenn ich mit den EQs vernünftig umgehen könnte, wären die Ergebnisse sicherlich noch zu optimieren).

    Cool beim Tascam ist, dass man eine 48 V Phantomspeisung fürs Kondensator Mic hat (hat das Edirol UA 25 auch).

    Beim Kauf meiner nächsten Soundkarte würde ich in erster Linie auf die Wandler schauen und mir einen externen Preamp zulegen (da gibt es einen von Behringer um die 50 Öcken [ih weiß, was die meisten von Euch von Behringer halten - aber besser als der ganze on Board Kram ist das sicherlich allemal!]) - so bekommt man letztendich alles so abgestimmt wie man möchte - und vermutlich auch noch preiswerter!
     
  5. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    wieso den achtung tascam hat nur 1.1 ? wie schon gesagt wurde die meisten haben nur usb 1.1.
    und ob das so viel sinn macht , bei einer karte mit guten wandlern den behringer für 50 eus davor zuhängen bezweifel ich auch mal (hat nichts mit behringer zu tun)...


    ansonst wurde ja alles gesagt.
     
  6. id3alism

    id3alism

    Registriert seit:
    20.01.05
    Punkte:
    622
    622
    Hi
    Also ich benutz seit einem Jahr das Lexicon Omega und bin vollstens zufrieden. Weiß nich, ob 278 Euro (aktueller Thomann-Preis) vielleicht deinen Rahmen sprengt, aber es ist auf jeden Fall wert es sich mal anzuschauen.

    Hat USB 2.0, 4 gleichzeitig verwendbare Eingänge, gute Mic preamps, XLR und Klinkeneingänge, hochohmiger Instrumenteneingang, s/pdif in und out und ein Kopfhörerausgang.
    Das einzige was ich mir daran noch wünschen würde wär noch ein weitere Line out für mehrere Abhörmöglichkeiten.

    Hier is noch die Seite vom Hersteller, da werden alle Features ausführlich erklärt.

    Gruß,
    Stefan
     
  7. latinostyle10

    latinostyle10

    Registriert seit:
    19.05.05
    Punkte:
    87
    87
    @id3alism

    Wie siehts aus mit Latenzzeiten beim Omega?


    Weiß, dass ich irgendwo was über Nachteile vom Omega gelesen habe, kann ich aber nicht mehr erinnern wo das war. :|
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.