USB fügt meinem Alltag Merkwürdigkeiten hinzu

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von stereolli, 05.12.18.

?

Win+usb sind doofmänner

  1. Ja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Nein, dooffrauen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. HalleLusbja

    2 Stimme(n)
    100,0%
  1. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    4.602
    4602
    Nabend,

    Ich erlebe aktuell etwas "Usb-Hölle" wenn ich mein Cubase nutzen möchte.
    Habe am Rechner einen 4'er Usb Hub dran. An diesen steckt permanent eine ext.Festplatte ( cubase hd ), eine Maus und dann im Wechsel, je nachdem was benötigt wird, mein altes Tascam us 2400 Mixer, ein Akai lpk 25, ein altes Tascam us-122 ( als Desktop Soundkarte ) oder ein stinknormaler Drucker.
    Im Prinzip gab es vor dem Akai keine Probleme. Nutze ich es, so scheint zb. die Ext.Festplatte während der Cubasenutzung bzw des Akai's sich vom Usb Port ab und anzumelden. Dann läuft in der Daw natürlich nur Grütze. Auch wurde mit dem Akai bei bestimmten Tasten immer eine Funktion in der Daw ausgelöst. Zb. öffnete sich ein Mixer. Zudem speicherte sich das Projekt immer von selbst...projekt1, projekt2,projekt4 usw.
    Naja, jedenfalls frage ich mich, ob man sämtliche USB Ports einmal komplett resetten kann ? Ich hätte noch ein 8er Usb Hub liegen. Damit müsste dann nichts mehr umgestöpselt werden, was meiner Vermutung nach Auslöser der Probleme sein wird ?? Wenn ich es richtig wahrnehme, dann haben die USB Ports einem gewissen "Memory Effekt" ?,also der Port weiß, was oder wer da drangestöpselt war und macht Stress bei neuen Geräten ?
    Kann man Usb pauschal resetten und macht es sinn bzw muss es überhaupt, beim Wechsel auf nen größeren Hub ?
     
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    8.202
    8202
    Ist ein Win Krankheit. Kein Win10 vermute ich?
     
    stereolli bedankt sich.
  3. oleg78

    oleg78 Groupie

    Registriert seit:
    01.02.08
    Punkte:
    1.080
    1080
    Ist es ein aktiver oder passiver Hub? Ich würde für so ein Setup prinzipiell nur aktive Hubs, also mit dedizierter Stromversorgung, verwenden.
     
    TheSarge und stereolli bedanken sich.
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck Schrauber

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    838
    838
    Ist das ein Laptop oder Desktop-Rechner? Falls letzteres, besorg dir mal 'ne PCIe-USB Steckkarte. Wirst dich wundern, wie viel besser das dann läuft. Ja, kann ich beinahe versprechen.
     
    stereolli bedankt sich.
  5. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    4.602
    4602
    Der jetzige 4er Hub ist passiv. Strom ( leds ) nur über Usb. Mein 8er Hub wäre mit eigener Strlmversorgung.
    Ein Desktoprechner. Kein Win10. Win Xp hab ich laufen.
     
  6. Summerhunter

    Summerhunter Individualist

    Registriert seit:
    04.07.18
    Punkte:
    637
    637
    Nimm den aktiven Hub. Wenn es dann immer noch hakt, liegt es wohl am uralten Betriebssystem, aber ich tippe einfach auf zu wenig Saft auf der Leitung für alle dranhängenden Geräte.
     
    stereolli bedankt sich.
  7. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.281
    5281
    Da liegt der Hase im Pfeffer (oder so?!). Passives Hub mit Geräten dran, die alle Strom brauchen aber nur über einen USB-Port versorgt werden, dazu ein Betriebssystem, das nicht mehr supported wird...

    Ich stimme @Sascha Franck zu, bau dir ne PCI-Karte ein mit so vielen USB-Ports, wie du brauchst. Wenn du dann noch Probleme hast, besorg dir Windows 7.
     
    stereolli bedankt sich.
  8. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    4.602
    4602
    Okay, vielen Dank allen Antwortern :)
    Ich probiere dann zunächst den aktiven 8er Hub ( weil er eben da ist ). Sollte dies nicht besser werden, versuche ich eine Pci Karte.
    Kann oder mann die Usb Ports irgendwie resetten ? Oder geht dies nur mit de- und Neuinstallation der Geräte ? Wenn der 8er Hub kommt, könnte ich mir vorstellen, dass "ein erstes Kennenlernen" der Geräte mit dem System ( und den neuen Usb-Plätzen ) KuddelMuddel verhindern könnte.
     
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck Schrauber

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    838
    838
    Weiß nicht, ob man da was resetten kann. Bleibt ja immer viel Müll in der Registry hängen. Ist aber bei USB eigentlich kein Drama, der bereits existierende Treiber muss ja nur allen erstmals verwendeten Ports zugewiesen werden (was übrigens bei Windows eine unfassbar dämliche Sache ist - wobei das mit Win10 anscheinend endlich nicht mehr so ist).

    Generell ist dein Problem mMn aber ohnehin zweischneidig:

    1) Stromversorgung über den USB Bus. Gut, das klärste jetzt mit dem aktiven 8x-HUB - wobei auch da gesagt werden muss, dass die oftmals trotzdem nur sehr wenig rauswerfen. Aber da gilt: Ausprobieren.

    2) Datenbandbreite des USB Busses. Auch wenn das auf dem Papier vielleicht alles hinhauen mag, so habe ich doch oftmals in der Vergangenheit bemerkt, dass das eben auch nur auf dem Papier so rosig aussieht, in der Praxis aber einfach nicht sauber läuft. Und zwar kommt's dann genau zu den Problemen, von denen du berichtest. Geräte melden sich ab und wieder an (oder eben auch nicht...), mal geht's, mal geht's nicht. Und das wird alles definitiv nicht besser, wenn du auch noch Geräte dran hast, die dauerhaft viele oder "dichte" Daten rumsenden bzw. empfangen, so etwa Audio-Interfaces, MIDI-Controller und Festplatten.

    Beide Punkte hat man eigentlich mit einer PCI(e) Karte unverzüglich geklärt. Nen HUB kannste ja immer noch für die weniger wichtigen Dinge im Leben an einen Port klemmen. Und solche Karten kosten ja nun wirklich so gut wie gar nix. Also gut, 2-3 Spelunkenbiere weniger, aber das war's auch schon. Du könntest sogar überlegen, 'ne PCI->USB3 Karte zu holen, die sind ja abwärtskompatibel und da ist die Stromversorgung auf alle Fälle sichergestellt. Musst halt nur mal schauen, ob die Karte (egal ob USB 2 oder 3) auch tatsächlich von XP unterstützt wird, aber da sollte es noch etliche geben.
    Achja, mit USB3 wäre es vielleicht auch überdenkenswert, als externe Projektplatte 'ne SSD zu nehmen. Das merkt man dann schon deutlich (über USB2 nicht so).
     
    stereolli und TheSarge bedanken sich.
  10. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.281
    5281
    Du kannst "resetten", wenn du im Geräte-Manager die USB-Ports deaktivierst und wieder aktivierst. Das wird aber alles nicht viel bringen. Probier das ruhig mal mit dem 8-Port USB-Hub, aber wie @Sascha Franck schon richtig sagt, teilst du ja nicht nur die Stromversorgung sondern auch die Bandbreite auf. Du hast sicherlich nicht mehr als USB 2.0, das bietet dir maximal 480MBit/s (eher weniger). Teil das mal durch vier, dann biste nur noch bei 15MB/s, das ist nicht mehr die Welt... ne herkömmliche HDD kann theoretisch bis zu 160MB/s.
     
    stereolli und TheSarge bedanken sich.
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck Schrauber

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    838
    838
    Äh, wie soll ich's sagen... nunja, meine Frau ist Mathelehrerin. Und wir hoffen mal sehr, dass sie mir gerade nicht über die Schulter guckt.
     
    stereolli bedankt sich.
  12. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.276
    1276
    :hammer::hammer::hammer:
     
    stereolli bedankt sich.
  13. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    4.602
    4602
    Hey, sehr cool. Vielen Dank nochmal für eure Antworten.
    Ja, pci karten mit 5 oder 7 Slots sind bei 20 Flöten. Das ist ja wirklich harmlos.
    Ich muss nur mal schauen, was mir grad einfällt, ob da überhaupt nochn Pci Steckplatz frei ist bei der alten Mühle :rolleyes:
    Zur Not suche ich in der Bucht nach nem gebrauchten Teil, falls es nichts kompatibles mehr gibt

    Wenn Xp bzw mein Mainbord usw. das kann, dann wäre es quatsch usb3 nicht zu nehmen, right !
     
  14. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.281
    5281
    Ähm.. tja, was soll ich sagen? Das ist nunmal der Unterschied zwischen Informatiker und Mathematiker. Der Informatiker kennt den Unterschied zwischen Bit und Byte. 1 Byte = 8 Bit :-D
     
    Sascha Franck und Summerhunter bedanken sich.
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck Schrauber

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    838
    838
    Uiuiui - den kenne ich eigentlich auch. Nur meine Augen anscheinend nicht immer...