Information ausblenden

Upgrade von Sx3 auf ? ( ab wann 64bit ? )

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von stereolli, 22.11.19.

?

Beste Cubase Version nach Sx3

  1. C4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. C5

    1 Stimme(n)
    14,3%
  3. C6

    3 Stimme(n)
    42,9%
  4. C7

    1 Stimme(n)
    14,3%
  5. C8

    2 Stimme(n)
    28,6%
  1. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Moin,

    ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich wohl nicht drum herumkommen werde, mich einige Millimeter zu modernisieren bzgl. meiner Daw :D

    Ich bin schon fast einverstanden mit dem Gedanken, mein altes Sx3 in den Ruhestand zu schicken.

    Mittlerweile wurde hier sogar aus einem 32bit System ein 64bit System und aus Xp, Win7 pro 64bit. Aus Dual, Quad und aus wenig, viel Ram.

    Jetzt benötige ich nur eine neue Cubase Variante. Ich möchte weiterhin gerne etwas hinterherhinken und schließe somit C9 und 10 von vornherein aus. Zumal C8 die letzte Version sein soll, die auch 32bit Plugins unterstützt ?

    Wenn ich richtig gelesen habe, dann wird sogar schon ab Cubase 4 64bit Variante unterstützt ?
    Wiederum lese ich, dass Cubase 6 genau auf/für/ab Win7 64bit programmiert wurde ?

    Würde gern den Schritt zu 64bit komplettieren und gern bei der Cubase Version so weit wie möglich zurückgehen. Wahrscheinlich eine gebrauchte Version.

    Zudem die Frage an euch :
    Was war für euch nach Sx3 die beste Cubase Version zwischen 4 und 8 ?

    Mit vorfreudlichen wochenendischen Grüßen
    Stereolli

    p.s. wegen Sicherheit, Support und Updates usw : Der Rechner wird fertig gemacht und wird offline bleiben.
     
    stereolli, 22.11.19
    #1
  2. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    4.596
    4596
    ich bin nach 13 Jahren von SX3 auf die damals aktuelle 8.5 gesprungen. Das wurde seit dem nicht mehr upgedatet und läuft immer noch so wie es war. Zurück auf eine ältere Version würde ich nicht machen, sondern direkt auf die 10 gehen.
     
    Moogman, 22.11.19
    #2
    stereolli bedankt sich.
  3. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    30.626
    30626
    Cubase 6.5 war super. Ab 7 fingen die Steinis mit den "Umbauten" am Mixer an. Die hatte ich ausgelassen und bin erst wieder bei 8.5 eingestiegen.
    Alles unter 6.5 würde ich aber nicht mehr nehmen.
     
    Realist, 22.11.19
    #3
    Rescue und stereolli bedanken sich.
  4. Rescue

    Rescue

    Registriert seit:
    17.01.09
    Punkte:
    1.059
    1059
    Rescue, 22.11.19
    #4
    stereolli bedankt sich.
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.215
    42215
    Es fehlt oben in der Auswahl Cubase 10.5 :)
    In der aktuellen Version gibt es zudem viele Performance-Verbesserungen, uvam.
    Das beantwortet nicht deine Eingangsfrage, ich weiss - aaaber:
    wenn du 32 Bit Plugins uuuunbedingt noch weiter verwenden willst, gibt es ja die gute JBridge. Hiermit fährt man super, auch in 10.5. Damit kannst du alle alten 32Bit Plugins in einem modernen 64Bit System integrieren. Keine 15,- Euro kostet das Tool:
    https://jstuff.wordpress.com/jbridge/

    (wobei ich mich an deiner Stelle von dem ganzen 32 Bit-Zeugs trennen würde. Es gibt doch schließlich viele Alternativen, manche Effekte und Synths eh sogar besser heutzutage)


    P.S: selbst ein aktuelles Cubase Elements 10 (ist für 90,- Euro zu haben) kann heute mehr als damals SX3 (SX3 kam 2004 raus... kostete um 800,- Euro !!)


    Zum Thema, ich bin nach SX3 auf C5 gegangen, den 7er Zyklus habe ich komplett ausgelasse. Und habe dann mit 8 und 8.5 gearbeitet.
    Den alten bescheuerten und rudimentären unflexiblen Mixer aus SX3 / C5 Zeiten will ich nie wieder sehen.
    ja, ich würde dir ein modernes performantes C10.5 (plus JBridge) empfehlen.

    Lies auch mal gern diesen Artikel hierzu:
    https://helpcenter.steinberg.de/hc/...nsatz-von-32-Bit-Plug-ins-auf-64-Bit-Systemen

    Du brauchst aber defintitv keine Panik vor einem BS/32/64Bit-Wechsel zu haben. Hier gibt´s genug Leute, die das erforlgreich und entspannt umgesetzt machten. Mich eingeschlossen.

    LG
     
    rkdk, 22.11.19
    #5
    stereolli bedankt sich.
  6. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.936
    3936
    Wenn dein Rechner nicht so viel Power haben sollte, würde ich 6.5 nehmen. Danach kam dann ja auch die ganze Aero Implemention mit dem neuen Mixer. Wenn du ein PC hast der ordentlich dampf hat (was natürlich relativ ist, auch in Bezug was du damit vor hast) würde ich 8.5 nehmen. Da bei Cubase ja die vorigen Lizenzen integriert sind würde ich glaub ich 8.5 kaufen, beides installieren und gucken was einem mehr zu sagt.
     
    Ran, 22.11.19
    #6
    stereolli bedankt sich.
  7. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    8.094
    8094
    Habe es auch so in Erinnerung, dass C6.5 eine richtig gute und entsprechend beliebte Version war.
     
    Jeff, 22.11.19
    #7
    stereolli bedankt sich.
  8. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889

    In der Bucht aktuell C6 für 279 und Preisvorschlag.
    Läuft das in der Regel mit gebrauchten Steinbergprodukten und der Lizenz problemlos ab ?
    Meine damalige gebrauchte Sx3 Version hatte ich nie bei Steinberg registrieren lassen.
    Würde ich mit der kommenden Version natürlich inkl Steinberg Account gerne machen, um in Zukunft auch ohne Discs downloaden zu können.
    Kann denn überhaupt noch von c6 auf 6.6 geupraded werden, oder wird das mit freien Updates erledigt ?
    Sorry, voll aus der Materie :)

    amd phenom II 965 black edition 4x3,4ghz und 16Gb Ram (ddr2) Also etwas betagter...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.19
    stereolli, 22.11.19
    #8
  9. Rescue

    Rescue

    Registriert seit:
    17.01.09
    Punkte:
    1.059
    1059
    damit kannst Du aber weder C8 noch 6.5 ausführen.
     
    Rescue, 22.11.19
    #9
    stereolli bedankt sich.
  10. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Guest

    Punkte:
    0
    Ich würde es zunächst mit der 6.5er probieren, wenn du bei Cubase bleiben möchtest.
    Die ist der SX noch sehr ähnlich, du wirst dich schnell zurechtfinden und eventuellen Problemen
    aus dem Wege gehen.

    Andererseits hat sich Cubase so stark verändert, dass dir im Grund der Wechsel zu jeder
    anderen DAW offen steht. Die Einarbeit dürfte überall mehr oder weniger ähnlich sein.

    Ob nun Reaper, BitWig, Ableton Live, Logic, Studio One oder halt Cubase.

    Vlt nochmal Cubase 10 ausprobieren. Vlt ists ja doch was.

    Für mich war Cubase ab V7 nur noch ein Krampf und der Nervfaktor stieg immer weiter an,
    sodass ich es letztendlich verkaufte und auf eine andere DAW umstieg.
     
    Gel Mitglieder 12893, 22.11.19
    #10
    stereolli bedankt sich.
  11. balandi

    balandi

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    1.030
    1030
    Einen ähnlichen Rechner habe ich im Studio als Recordingrechner.
    Da läuft sogar C10.5 unter Win 10 flauschig mit.
     
    balandi, 22.11.19
    #11
    stereolli bedankt sich.
  12. Lillemta

    Lillemta Gesperrter User Auskenner

    Registriert seit:
    13.12.15
    Punkte:
    151
    151
    Ich weise immer wieder gerne darauf hin, dass man ja zur Sicherheit zwei Versionen auf der Platte haben kann.
    Das funktioniert, und nimmt auch nicht soooo viel Festplatten Speicher ein.
    So habe ich ZB immer die neueste Version am Start, und außerdem auch noch
    Die V. 8.5, denn da laufen noch alle Plugins. Ab und an braucht man nochmal so einen alten Schinken
    und dann ist man froh auf die Ältere Version greifen zu können.
     
    Lillemta, 22.11.19
    #12
    stereolli bedankt sich.
  13. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.451
    2451
    Falls du planst von C6.5 auf C10.5 upzugraden:
    Das Upgrades von C6.5 auf C10.5 Kostet 299€. Bei Thomann bekommst du C10.5 gerade für 499€ Der Preisvorschlag wäre also maximal 200€. Ansonsten bezahlst du bei einem Upgrade mehr. 299 €für C6.5 Bucht + 299€ C6.5-C10.5 Upgrade=598€. Das ist sogar mehr als die Vollversion im Steinberg Shop.

    https://www.thomann.de/de/steinberg_cubase_pro_10.htm

    Bei den alten Versionen besteht immer die Gefahr das die nicht mehr laufen weil MS oder Apple "Alte Zöpfe abschneiden" (1). Also wird irgendwann zwangsläufig ein Upgrade anstehen.


    1. "Alte Zöpfe abschneiden"
    Ein Spruch mit dem gerechtfertigt wird das man dem Kunden mal wieder Geld aus der Tasche ziehen kann weil er dann die Software mit der er zufrieden war Upgraden muss damit die wieder läuft. Und das nur weil er aus Sicherheitsgründen das OS aktualisiert hat oder neue Hardware kaufen musste weil die alte defekt ist und das alte OS nicht mehr auf der neuen Hardware läuft. Apple Fans begrüssen das natürlich denn dann können sie wieder zeigen das sie genug Kohle haben um sich das ganze Geraffel zu leisten. Obwohl die alte Software völlig ausreichend war. Oder so in der Art.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.19
    PlanNine, 22.11.19
    #13
    stereolli bedankt sich.
  14. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Ist der Unterschied von 6 zu 6.5 denn so gravierend ?
     
    stereolli, 22.11.19
    #14
  15. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Guest

    Punkte:
    0
    Stimmt. Sollte man dazu erwähnen, dass einige Hersteller schon Cubase ab min. V7 angeben.
    Muss man ausprobieren ...
     
    Gel Mitglieder 12893, 22.11.19
    #15
    stereolli bedankt sich.
  16. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Ne, eben nicht. Ich bin mit Sx3 jetzt gut 15 Jahre gut dran gewesen. So stelle ich es mir eben auch mit dem kommenden Sequenzer vor.
    Damals 250 Euro bezahlt. Ein guter Preis für 15 Jahre Nutzung :)
    Genau das möchte ich eben nicht. Ich sehe für mich keinen Vorteil darin, immer auf dem neuesten Stand zu sein. Macht meine Fertigkeiten und meine Musik ja auch nciht besser :)
     
    stereolli, 22.11.19
    #16
  17. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    ist der Unterschied von C6 zu 6.5 denn so gravierend ? Es wird immer nur von der 6.5 Version gesprochen.. ?
    Ich erinnere mich an meine Anfänge. Cubase LE ( damals bei der Tascam Us-122 dabei )
    Mich hat es tierisch genervt, dass man z.B. nur 20 Mp3 bouncen durfte ( als Beispiel )
    Diese Limitierung empfand ich als albern oder besser gesagt als verarsche.
    Im Prinzip würde mir eine kleine Version sogar genügen, sofern sie das kann, was ich möchte :) Einschränken lassen möchte man sich ja aber nicht.
     
    stereolli, 22.11.19
    #17
  18. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Naja, bei Cubase 10.5 können wie ich gerade gesehen habe, lediglich 3 Vst Instrumente genutzt werden... Das ist halt doch schon eine Einschränkung, wie ich finde
     
    stereolli, 22.11.19
    #18
  19. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.936
    3936
    Cub 6.5 is schon wesentlich geiler, meiner Meinung nach. Da wurde doch, wenn ich mich recht errinner, der Retrologue dazu gepackt (der echt gut ist), Group-Comp Editing und noch n paar nette Features. Wenn alter Mixer dann 6.5. Und wenn es das zur Zeit nicht gibt, n bisschen Gedulden.
     
    Ran, 22.11.19
    #19
  20. solokeyboarder

    solokeyboarder

    Registriert seit:
    16.12.04
    Punkte:
    1.112
    1112
    279€ für so eine alte Version wäre mir zu viel Geld. Ich schließe mich hier generell @rkdk an.
    Bei Thomann gibt es die 10.5 Artist schon für
    Das stimmt so nicht. In Elements sind nur 3 VST-Instrumente enthalten, es können aber 24 Instrumentenspuren verwendet werden, dazu noch 24 im VSTi-Rack. Interessanter wird die Artist-Version sein, die ist sogar günstiger als die 6.0 auf Ebay:

    https://www.thomann.de/de/steinberg_cubase_artist_10.htm

    https://new.steinberg.net/de/cubase/compare-editions/
     
    solokeyboarder, 22.11.19
    #20
    stereolli bedankt sich.