Information ausblenden

Tür und Fenster isolieren/dämmen

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von D-a-N, 03.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. D-a-N

    D-a-N Themenersteller

    Registriert seit:
    09.04.12
    Punkte:
    71
    71
    Hallo,

    Es geht um meinehn Aufnahmereaum: Er hat ein (Neubau) Fenster nach draußen und eine normale Holztür (4cm) ohne Bodenschwelle zum Aufnahmeraum.
    Ich möchte nun primär die Tür und das Fenster relativ Schalldicht machen.

    Vor dem Fenster ist ein 30cm tiefes Fensterbrett, sodass es sich anbieten würde, eine Holzrahmen mit 30cm Sonorock passgenau in das Fenster zu stellen, so tut man gleich auch nochwas für die Akkustik. Aber dämmt das auch den Schall nach außen hin, oder gibt es da bessere Möglichkeiten?

    Eine zweite Tür kommt leider nicht in Frage. Ich könnte die Tür entweder auswechseln, oder die Tür verstärken mit z.B. Schallschutzmatten, Basotect oder sowas. Hat da jemand einen Tip was am besten wirkt?

    Vielen Dank für eure Hilfe,
    Daniel
     
    D-a-N, 03.10.12
    #1
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.096
    54096
    Das wäre eine Möglichkeit, die aber, vor Ort betrachtet, evtl. verbessert/geändert werden muss, um ein annähernd akzeptables Ergebnis zu erzielen, für mehr als das wird es ohnehin nicht langen, leider.

    Denn, das Problem ist der Raum, und nicht nur Fenster und Tür, die Decke, die Wände, der Boden, alles schwingt mit und überträgt den Schall in alle Richtungen.

    Wenn du die Tür nicht wechseln kannst/möchtest: Lass sie wie sie ist, du sparst Geld :)

    Eine zweite Tür mit einem aufgesetzten Rahmen bringt was, oder eine Schallschutztür, aber auch hier gilt; wird der Raum an sich nicht bearbeitet ist es sinnlos.
     
    holgi, 03.10.12
    #2
  3. Bonzo3000

    Bonzo3000

    Registriert seit:
    31.03.06
    Punkte:
    1.623
    1623
    Man könnte an der Tür auch erstmal schauen, alle Luftlöcher zuzumachen (Bodenabsenkung einbauen, umlaufende Dichtung ankleben (falls nicht vorhanden) Schlüsselloch zu. Denn am meisten Schall geht da raus, wo nur Luft ist. Wenn es aber nur ne Papptür ist, wird das auch nicht viel bringen.

    Ist halt schwierig, wenn man die genauen Vor-Ort-Gegebenheiten nicht kennt.
     
    Bonzo3000, 03.10.12
    #3
  4. D-a-N

    D-a-N Themenersteller

    Registriert seit:
    09.04.12
    Punkte:
    71
    71
    @holgi:

    Natürlich ist Raum in Raum am besten, aber schwer umzusetzen auf 6m²...

    Ganz kurz: z.B. das Schlagzeug wird in einem anderen Raum aufgenommen der einen schönen Raumklang hat. Der kleine Raum soll akkustik ziemlich tot werden und wird ausschließlich für Gesang und Reamping auf moderatem Level genutzt.

    Natürlich übertragen die Wände genauso den Schall, aber die Schalldämmung der Wände ist für meinen Anwendungszweck völlig ausreichend, nur die Tür und das Fenster nicht. Es gibt übrigends keine direkten Nachtbarn ;)

    @Bonzo3000:

    Danke, das habe ich gerade gemacht und die Tür von innen mit 10cm übriggebliebenen Sonorock beklebt, und es hat deutlich was gebracht. Die Schalldämmung ist laut Pegelmessgerät von -25db ohne was auf immerhin -35db gestiegen!

    Edit: Was ist denn mit sogennanten Schallschutzmatten zu halten die man einfach aufkleben kann oder von Rockwool Klemmrock, welches sehr gut für Schalldämmung geeignet sein soll?
     
    D-a-N, 03.10.12
    #4
  5. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Ich bin da ganz bei Bonzo.

    Es ist selten die Tür oder das Fenster selbst, sondern deren Rand und Zwischenlöcher. Ich selbst habe auch das Problem. Wenn ich mit Handkraft die Tür von Aussen ranziehe, dann ist ziemlich Ruhe. Bestimmt doppelt so leise wie vorher. Es ist also die Dichtung viel entscheidender, als irgendwelche beklebten großen Flächen auf der Tür selbst.

    Grüße
    Ari
     
    Ari, 03.10.12
    #5
  6. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.096
    54096
    Häng doch Molton vor die Tür.
     
    holgi, 03.10.12
    #6
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.033
    37033
    Das ist nicht so einfach, wie man auf den ersten Blick denkt. Meistens werden Zimmertüre und -zarge (=der Türrahmen) gemeinsam ausgewählt und eingebaut. Hängt man nun ein schwereres (Schallschutz-) Türblatt in die "leichte" Zarge, wird die auf Dauer das Türblatt eventuell nicht halten können.
    Wenn man in Miete wohnt, sollte man sich das genau anschauen.

    Das Problem kann auch bei zusätzlicher Beplankung des Türblatts auftreten (Gewichtserhöhung).

    Clemens
     
    clemenserwe, 03.10.12
    #7
  8. kalli74

    kalli74

    Registriert seit:
    13.02.13
    Punkte:
    1
    Hallo,

    ich kann dir eine neue Dichtung empfehlen am Türrahmen, falls das nicht reichen sollte, nutz Schalldämmungsschaum, am besten in der größe der Tür+Rahmen und häng sie einfach davor an, somit müsste kein Geräusch mehr zu hören sein.

    Schau sonst noch auf der Seite http://www.musterhaus.net/ nach, hier findest du auch noch viele Tipps.
     
    kalli74, 13.02.13
    #8
  9. MarkoDewald

    MarkoDewald

    Registriert seit:
    29.10.14
    Punkte:
    2
    Ich denke, dass der Lärmschutz ähnlich wie ein Schallschutzfenster aufgebaut sein sollte. Hab mal nach Schallschutzfenster gegoogelt: http://www.fensterhandel.de/schallschutzfenster/
    Da wird beschrieben wie ein Schallschutzfenster aufgebaut ist.

    Ein richtiges schallisolierendes Fenster wäre wohl das Beste, aber das dann nachträglich einzubauen ist wahrscheinlich auch ein Kostenfaktor.
     
    MarkoDewald, 29.10.14
    #9
  10. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    kurzer Tipp für den "Neuen":

    Oben rechts in jedem Post steht das Datum des Selbigen ;)

    :welcome:
     
    stefangeidel, 29.10.14
    #10
  11. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Nu lass ihn doch! Er wollte bestimmt nur mal "Guten Tag, bin jetzt auch hier." sagen.
     
    Saurus, 29.10.14
    #11
  12. MarkoDewald

    MarkoDewald

    Registriert seit:
    29.10.14
    Punkte:
    2
    Ups - sorry. Danke, ich werds in Zukunft berücksichtigen.

    Guten Tag auch :)
     
    MarkoDewald, 29.10.14
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.