Information ausblenden

Tube Mic Comparison (BeezNeez Arabella vs. AMI UM17)

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von LasseLammert, 31.05.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    Moiners....
    Ich bin/war z.Zt auf der Suche nach einem warm klingenden Röhrenmikro, insb. für Frauengesang und hohe cleane Männerstimmen.
    Ich bin zwar Fan meines C414XL-II und des Neumann U87, allerdings klingen einige Stimmen durch die Mikros recht hart und "zischelig", also muss ein zusätzliches Mic mit schön Wärme her.
    Characterlich hatte ich so in etwa u47 im Auge, muss aber nicht unbedingt ein 1:1 Clone sein...und muss auch nicht unbedingt 6000€ kosten
    Ich habe so die 1000-3000€ Klasse angepeilt und hatte insb. folgende Mics in der engeren Auswahl:

    Pearlman TM-1
    Miktek cv4
    Mojave MA-300
    Beezneez Arabella
    AMI/Blackspade UM17

    Die letzten beiden sind jetzt in der finalen Runde (wobei ich schon meinen Favoriten habe ), ich dachte evtl würden euch die Clips auch interessieren, also poste ich sie hier einfach mal:

    Spoken word, male 24Bit/96k

    Female singing

    Natürlich keinerlei Nachbearbeitung der Files!
     
    LasseLammert, 31.05.12
    #1
    DerGipfel bedankt sich.
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.365
    29365
    Wurden nicht gefunden...


    Ahhh... der Link ist falsch eingefügt...


    Wird das Röhrenmikrofon für das (Metal)Studio sein?
     
    m4d3raIn, 31.05.12
    #2
  3. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    Ups, dieses Forum braucht also "http://" davor...bitte jetzt nochmal probieren, sorry
     
    LasseLammert, 31.05.12
    #3
  4. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.365
    29365
    Hast du von den anderen Mikrofonen auch Files?
    Mich würden alle sehr interessieren...
     
    m4d3raIn, 31.05.12
    #4
  5. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.365
    29365
    Bei der Frauenstimme finde ich das Arabella sehr angenehm.
    Das UM17 ist meiner Meinung nach in diesem Fall sehr spitz und zeigt eine enorme Anhebung im Präsenzbereich.

    Bei der Männerstimme schwingt beim Arabella irgendetwas merkwürdig mit, bzw. irgendetwas klingt komisch.
    Da bevorzuge ich das UM17 aufgrund des Mitschwingers vom Arabella... gut finde ich es trotzdem nicht.



    Wie bereits gesagt, mich würden anderen Files sehr reizen (und hoffe sehr, dass du welche hast :) )
     
    m4d3raIn, 31.05.12
    #5
  6. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    Sorry, hatte die schon gelöscht :(
     
    LasseLammert, 31.05.12
    #6
  7. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.365
    29365
    Kann man die irgendwie wiederherstellen? :O... :/
     
    m4d3raIn, 31.05.12
    #7
  8. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    Wohl eher schlecht.
    Aber ich werde versuchen auch in diesem Forum in Zukunft öfter mal Shootouts zu posten
     
    LasseLammert, 31.05.12
    #8
  9. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    Hier nochmal das Arabella mit ein klein wenig EQ (Urei, Settings siehe Bild) und einem Distressor in opto mode gefolgt von einem 1176 für ganz leichte Kompression (1-3dB GR)

    Arabella Processed 48k

    [​IMG]

    Der API passt übrigens mMn nicht perfekt zu cleanem Gesang, daher werde ich demnächst nochmal Clips der Mics durch den 1073 posten
     
    LasseLammert, 01.06.12
    #9
  10. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    und mit etwas Hall:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    LasseLammert, 01.06.12
    #10
  11. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Ohne dir zu nahe zu treten zu wollen

    warum Röhre?

    Beides Mikrofone wo mir alles in den Sinn kommen würde, aber am wenigsten "hart" und "zischelig". Dann wird es mit Röhre erst recht zischelig klingen!

    Die Aufnahmen bestägien ja:

    Arabella: zischellig
    UM 17: dünn und zischellig

    Ich hab auch gesehen, dass du jede Menge Equipment hat und das alles scheinbar nicht erst seit gestern machst daher:

    Warum arbeitest du nicht lieber an der Mikrofonierung? Das U87 ist das universellste Mikrofon was ich kenne. Eine Frauenstimme kann damit doch sehr wohl warm und kräftig klingen.

    Häng es doch an ein Röhrenpreamp wenn du ein wenig Transienten schleifen willst.
    Wäre zumindest meine erste Rangehensweise.

    Ansonsten gefällt mir eher das Arabella, weil es eben weniger zischt und nicht so dünn klingt. Für 3000Dollar hätte ich mir aber eher ein Suter Mikrofon geholt - wenn es schon Röhre sein soll.

    mfg
    -Emre-
     
    the_Emre, 01.06.12
    #11
  12. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.365
    29365
    Gerne
     
    m4d3raIn, 01.06.12
    #12
  13. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    Also das Arabella empfinde ich definitiv nicht als "zischelig"....das XL-II ist durchaus dafür bekannt bei einigen Stimmen sehr hart un "sibilant" zu klingen.
    das mit dem u87 ist so'ne Sache, das neue U87AI klingt durchaus bei einigen Stimmen Nasal und "Sibilant" (um mal "zischelig" zu vermeiden), es ist ein großartiges universelles Mikro, das bei vielen Stimmen passt, bei manchen aber eben gerade nicht, ist aber eigentlich auch ein altbekanntes Thema/Problem des Ai.
    Beide Mikros haben eine Anhebung in den "Zischelfrequenzen" (Presence-Boost)...gerade das XL-II ist dafür berüchtigt, wundert mich, warum du meinst warum gerade das Mic weniger sibilant klingen sollte,

    Es wird hier bestimmt nicht ausgemustert, aber es funktioniert halt einfach nicht auf allen Stimmen, und da ist das Arabella eine optimale Ergänzung.

    Und nein, es MUSS nicht UNBEDINGT Röhre sein, das hat sich jetzt aber so ergeben, und von den "u47 artigen" hat mir das Arabella am besten gefallen.
     
    LasseLammert, 01.06.12
    #13
  14. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Also das U87 habe ich lange getestet und es ist ja eher dunkel und hat relativ flache Höhen vergleichen mit aktuellen Mikrofonen. Und das C414 würde ich vom Charakter eigentlich genau so beschreiben, dunkel und relativ flache Höhen. Gut da kann es durch die Mitten etwas aufgringlich wirken.

    Ich wollte dich auch keineswegs belehren. Natürlich kann man nie genug Mikrofone haben :D
    Willst du dir das Suter nicht mal auch ansehen? Davon gibt es auch eine Ausführung welche "klassisch" angelehnt ist, obendrein hast du den direkten Kontakt zum Hersteller :D

    http://echochamber.ch/index.php/model-m-model-v-model-s/wie-klingts

    mfg
    -Emre-
     
    the_Emre, 01.06.12
    #14
  15. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    Kein Problem, Tips nehme ich immer gerne an.
    Das Problem ist, dass halt die Mics je nach stimme sehr unterschiedlich klingen können, d.h. es kann durchaus sein, dass es bei dir dunkel klingt, bei anderen Sängern aber sehr nasal..nicht zu vergessen: der Unterschied zwischen u87 und u87ai.
    Ganz krass sind die Unterschiede beim 414, , das eb, xls etc hat tatsächlich einen relativ glatten Verlauf, das XL-II aber eine starke Presence-Anhebung, wodurch es bei MANCHEN Stimmen extrem hart klingen kann, die einzelnen Modelle der 414 klingen z.T. EXTREM unterschiedlich voneinander.

    das Suter Schau ich mir aber auf jeden Fall mal an, danke für den Tip.
     
    LasseLammert, 01.06.12
    #15
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.510
    18510
    Würdest du mit einem TLM 67 nicht auch weiterkommen?
     
    Astronautenkost, 01.06.12
    #16
  17. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    Mag sein, ja.
    die TLM sind bestimmt auch nicht schlecht, kamen aber bei meinen Tests nie an die "nicht-TLM" Counterparts ran, (das TLM67 hab ich allerdings noch nicht getestet), von daher bin ich bei der TLM Serie immer etwas skeptisch.

    Aber ehrlich gesagt war dieser Thread auch garnicht so sehr als "ich brauche Mic Empfehlungen" gedacht, sondern viel mehr als "Ich habe mich für ein Mic entschieden, falls ihr Clips hören wollt, hier:" :)

    Dennoch nehme ich natürlich Tips und Empfehlungen gerne an, wollte nur kurz die Ambition dieses Threads klären, falls es falsch verstanden wurde.

    Gruß

    LL
     
    LasseLammert, 01.06.12
    #17
  18. JoeA

    JoeA

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    875
    875
    Also ich hab ebenfalls u.a. das AKG C414 XLS (also flat...keine Präsenzanhebung) und das Blackspade UM17. Ziehe das Blackspade eigentlich, gerade bei sibilanten Stimmen, vor.
    Schalte das Blackspade mal 2-3 Schritte in Richtung Kugel (also breite Niere). Dann empfinde ich das Mikro oft als wesentlich ausgeglichener! Etwas weniger Nahbesprechungseffekt und wesentlich entspannter in den Höhen!
    Verstärkt wird das ganze bei mir mit einem BAE DMP...

    Für eine Gesangsaufnahme einer Sängerin hab ich zuletzt aber ein altes Neumann U87 (kein AI) ganz klar dem Blackspade vorgezogen! Nicht ganz so präsent wie das Blackspade (gezischelt hat bei der Sängerin sowieso nichts) und der Klang U87 + BAE DMP war einfach von Anfang an besser/runder/angenehmer. Ein bisschen EQ, ein bisschen Comp und die Stimme sitzt.
     
    JoeA, 02.06.12
    #18
  19. LasseLammert

    LasseLammert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    153
    153
    Ich nehme für Gesang eigentlich auch den BAE 1073 (Der API passt da mMn nicht immer so gut)...
    Ich habe gestern mal die Mikros aufgeschraubt....was Blackspade da als "Röhre" bezeichnet, bauen sich andere in ihre Taschenlampen ;)

    Aber das UM17 ist ja auch ganz klar Entry Level (sagt auch Blackspade selber), die haben mich kontaktet und mir stattdessen das UM17R an's Herz gelegt, das habe bessere Teile und klinge besser...habe ich selbst aber noch nicht probiert.

    Das U87 ist auch wirklich klasse, leider mMn nicht unbedingt mit dem AI gleichzusetzen.
     
    LasseLammert, 02.06.12
    #19
  20. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    wenn du ein u47-alike sochst, wüsste ich da noch ein sewhr gutes.... ich kanns dir aber leider nicht so einfach zur ansicht schicken, da uns der zoll im wege ist.
     
    teebaum, 02.06.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.