Information ausblenden

TOONTRACK EZX Electronic gesucht

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von Maggg, 11.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Maggg

    Maggg Themenersteller

    Registriert seit:
    10.10.10
    Punkte:
    269
    269
    Hi Leutz,

    hab zur Zeit einen Gips um meinen linken Flügel und kann die nächsten Wochen keine Gitte spielen und wollte mich zwischenzeitlich mal mit Elektromukke beschäftigen.

    Hat jemand o. g. Software übrig, oder etwas adäquates was ich in Cubase 6 benutzen könnte. Evtl. gibts ja auch Freeware?!?!

    Bedankt
    Maggg
     
    Maggg, 11.08.12
    #1
  2. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.640
    5640
    Ich weiß nicht genau, was du mit "übrig" meinst, aber C6 enthält doch Unmengen von richtigen guten Synths (Retrologue, Padshop, Monologue ...). Damit müsste man doch etwas anstellen können.

    LG
    TT
     
    TheTick, 11.08.12
    #2
  3. Maggg

    Maggg Themenersteller

    Registriert seit:
    10.10.10
    Punkte:
    269
    269
    @TT

    übrig = zu verkaufen!

    Mir gehts in erster Linie um die Drumfiles. Bin zu faul die Teile einzuspielen! =O´
     
    Maggg, 11.08.12
    #3
  4. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Ich hab das, und ich find's gar nicht mal so toll.

    Da ist so sauviel Mist dabei, unbrauchbares und wirklich schlechtes Zeug, viele LoFi Sachen dabei. Noch dazu hunderte Pads und mögliche Kombinationen... daraus die 3 brauchbaren Samples pro Pad zu filtern und sich damit was zu basteln, das ist ne sehr zeitaufwändige Sache und -meiner Meinung nach- nicht der Mühe wert.

    Wenn du Lust hast kann ich dir mein EZX übertragen, ich benutz' es sicher nicht mehr - was zahlste?
    Nach dem kauf wird es NFR, also "not for resale", d.h. du kannst es nicht weiter verkaufen.

    Ich für meinen Teil benutz' lieber Geist Lite, da kann ich zumindest für einen Satz Pads eigene WAV Samples reinladen und die beliebig kombinieren und layern und arrangieren, da hab ich wesentlich mehr davon - und besser klingt es letztendlich auch (find' ich) weil man eben soviel flexibler ist.
    Kostenlose elektronische Drumsamples gibt's ja wie Sand am Meer, also sollte Content kein Problem sein.
     
    chokehold, 11.08.12
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.