Information ausblenden

Toms gaten???

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Linus1, 07.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Linus1

    Linus1 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.05
    Punkte:
    93
    93
    Hallo.
    Also ist es prinzipiell möglich die Toms oder Bassdrum so zu gaten, dass wirklich nur noch das Instrument (Tom) an sich zu hören ist, also keine Snare oder so?

    Wenn ich so gate, verliert die Tom deutlich an Qualität. Sie ist zudem zu trocken. Die Bass fängt übelst an zu knacken.

    Vielen Dank

    Linus
    www.taozulu.net
     
  2. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    Grüße.


    in den meisten fällen ist das nicht möglich. wichtig ist im übrigen auch die mikrofonierung.


    Der Gruß

    Griffin
     
  3. JourneyPope

    JourneyPope

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538

    ... und das mikrofon :p
     
  4. lurchy

    lurchy

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    538
    538
    Wenn zum Beispiel Tom und Snare miteinander angeschlagen werden, wirst du das immer zusammen hören - das Gate ist ja offen und ein gewisses Übersprechen ist immer da.

    Du kannst über den Key-In des Gates (sofern vorhanden) und mit Hilfe eines Triggermikros, das Öffnen das Gates sehr präzise steuern und über die Release-Zeit auch das Schließen, nur der Sound war mal in den 80ern angesagt und klingt für heutige Verhältnisse ziemlich tot und unnatürlich. Bestenfalls würde ich das für Bassdrum vorschlagen, wenn man den ultimativen Kick haben möchte.

    Grüße
    Lurchy
     
  5. NoUse

    NoUse

    Registriert seit:
    29.07.03
    Punkte:
    595
    595
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich gate toms eigentlich nie sondern schneide sie per hand, meine drummer haun da gottseidank nie mehr als 30 mal im song drauf ;)

    wenn du ein knacken hast, dann wird das gate wohl zu kurz eingestellt sein.

    lg
    flox
     
  7. Linus1

    Linus1 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.05
    Punkte:
    93
    93
    Hallo.
    erstmal danke für Eure Antworten.

    Wie genau funktioniert der KEY-IN???

    Linus
     
  8. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    und mit den key-filtern kann man manchmal auch noch recht gut eingrenzen
     
  9. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.245
    17245
    hi

    ich bin auch eher vorsichtig mit gaten. ausser die bassdrum gate ich eigentlich möglichst nix. mit platzierung der miks erreicht man schon eine sehr gute trennung.

    bei den toms ist dann wichtig, dass sie nicht mitschwingen, wenn z.b. die bassdrum oder snare gehauen wird. der snareteppich sollte nicht zu stark rasseln.

    ich benutze einen expander auf der tom-subgruppe um den müll sanft etwas runterzuziehen. das klingt 10mal natürlicher als jedes gate.

    ich habe sogar die erfahrung gemacht, dass ungegatete tomspuren enorm viel zum gesamtsound beitragen können. wenn man sie entsprechend des stereopanorama der overheads platziert oder sogar etwas übertreibt, gibt das z.t. den entscheidenden kick und/oder breite.

    aber wie gesagt, das funktioniert nur mit saubergestimmten trommeln, ohne resonanzen und entprechend guter mikrofonierung.

    mfg SOS
     
  10. Kenny

    Kenny

    Registriert seit:
    02.03.04
    Punkte:
    177
    177
    @floxe: mach ich genau so und es funzt wurderbar :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.