Information ausblenden

Tipp: Mikroständer ölen

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von sebseb, 13.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sebseb

    sebseb Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.10
    Punkte:
    176
    176
    Servus!

    Senkt sich bei euren älteren (K&M-) Mikroständern der Schwenkarm unter Last leicht, ohne wie ein Schmied zuzudrehen?

    Es hilft, den Knebel abzuschrauben, und einen Tropfen Schmieröl auf das Gewinde der Kneblemutter zu geben. Etwas abwischen, wieder draufschrauben, fertig. Nur aufpassen, dass kein Öl ins Gelenk kommt.

    Ich weiß nicht ob ihr das vielleicht eh so macht, aber ich habe es zufällig ausprobiert und wollte euch das mal mitteilen.

    Viel Erfolg!

    Gruß Sebastian
     
    sebseb, 13.06.12
    #1
    DerGipfel und Moiterei bedanken sich.
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Knebel?
     
    m4d3raIn, 13.06.12
    #2
  3. sebseb

    sebseb Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.10
    Punkte:
    176
    176
  4. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Was meinst du mit Gelenk?
     
    m4d3raIn, 13.06.12
    #4
  5. BaRock

    BaRock

    Registriert seit:
    07.08.11
    Punkte:
    26
    26
    Es ist bei Kugelköpfen nicht anders:
    wenn die Kamera auf dem Stativ nicht mehr sicher zu positionieren ist, reichlich Silicospray auf die Kugel, etwas bewegen ... und alles ist gut!
    Bei meinen beiden 35 jahre alten K&Ms mache ich das bei Bedarf genau so -> aber direkt ins Gelenk!
    Die Knebel habe ich erst vor einem Monat ersetzt, da die eigentlichen Knebelstangen verloren wurden, das Gewinde aber (mit einem Schraubendreher geführt) absolut funktioniert haben.
    Manchmal ist der Effekt von Silikon oder ähnlich schmierenden Mitteln genau 'anners-rum'.
     
    BaRock, 14.06.12
    #5
  6. sebseb

    sebseb Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.10
    Punkte:
    176
    176
    Sind Schmiermittel direkt im Gelenk (an den Gummischeiben) nicht eher kontraproduktiv? Sollte doch dafür sorgen dass man den Arm leichter verschieben kann oder?

    Im Gewinde sorgt es halt dafür, dass man das Gelenk mit weniger Kraftaufwand zudrehen kann.
     
    sebseb, 14.06.12
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.