Information ausblenden

Test-Mastering

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Joshuatree, 05.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Joshuatree

    Joshuatree Themenersteller

    Registriert seit:
    24.09.05
    Punkte:
    286
    286
    Hallo,

    habe unlängst irgendwo mal was gelesen, dass man an ein Mastering-Studio einen Mix schicken kann, der von denen dann "testweise" gemastert wird, damit man sich den Unterschied mal anhören kann (Werbezwecke).
    Weiß jemand, wo man sowas mal machen lassen kann ?

    Gr. J.
     
  2. JonnySun

    JonnySun Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Bei fast jedem Online-Mastering-Studio.

    Und das gibst du auch so als Begriff in eine Suchmaschine ein. Allerdings bekommst du meistens nur eine Minute, keinen ganzen Song als Probe.
    Wenn`s gefällt, wird dir die "Vollversion" geschickt. Ansonsten kannst du halt nochmal Feedback geben.

    Ich hatte auch mal versucht, ein MP3 zu schicken .. :D Aber sie hatten es nicht angenommen :nonono: Vorher musste ich mich natürlich anmelden, damit die Zahlung dann gleich nach Gefallensbekundung vonstatten gehen kann.
     
  3. m3xx

    m3xx

    Registriert seit:
    04.09.05
    Punkte:
    76
    76
    Hi
    Schau doch einfach mal im internet nach studios in deiner Umgebung und frage dort mal nach das macht am meisten sin

    und den spruch fragen kostet nix kennst du ja sicherlich ;)


    edit jonnySun war schneller :D
     
  4. pontius

    pontius

    Registriert seit:
    14.10.05
    Punkte:
    10
    10
  5. JonnySun

    JonnySun Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    [​IMG]

    (der war für m3xx ;))

    ________________


    Ein Wort noch zu den sogenannten "Referenz-Files":

    Es ist keine Kunst, aus einem guten Mix ein ansehnliches Master zu machen. Mir selbst ist es auch schon gelungen, die Ergebnisse zu kopieren. Okay, ich musste da nur auf das Kopieren achten; die müssen halt noch entscheiden, die müssen sich halt um die Grundsätzlichkeiten z. B. im Frequenzspektrum kümmern.
    Im Großen und Ganzen aber ändert sich da außer Lautermachen, Verbreitern und ein bisschen Glanz reinbringen nicht viel. Kann jeder mal ausprobieren. Ist eigentlich easy.

    Von daher: Nicht von den Audio-Files blenden lassen Lieber halt ein Testfile hinschicken, am besten absichtlich schlechter abgemischt. ;)
     
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    was ist jetzt easy? mastern? oder was meinst du mit referenz-files?
    also der mastering engineer, der mein zeug mastert macht noch sehr viel mit dem material (liegt wohl auch an meinen mixes), wenn ich nicht vorort bin gibts beim ersten track zwei versionen, jene die besser gefällt dient als referenz für die weiteren stücke.

    also auch von mir eine empfehlung: skyline-tonfabrik
    lg
    flox
     
  7. Rustbucket

    Rustbucket

    Registriert seit:
    16.03.04
    Punkte:
    805
    805
    :eek:
     
  8. JonnySun

    JonnySun Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Ja, wie meinte ich das noch mal .. :|


    Also easy fand ich es auf jeden Fall, die Referenz (hier das Online-MP3-Demo) mit eigenen Mitteln zu erreichen.

    Und ich finde es easy, ein Stück zu mastern, wo halt mixtechnisch wirklich alles ausgeschöpft wurde. (Und wo ich mich manchmal frage, warum derjenige den Rest nicht auch noch gleich mitgemacht hat; die Skillz dazu hätte er gehabt)

    Wo lediglich ein bisschen Glanz, Breite und Dichte fehlt. Das sind Sachen, wo sich ein Mastering-Ing die Hände reibt (besonders, wenn die Bezahlung pauschal abgewickelt wird, also pro Track und nicht nach Minuten; aber auch da könnte er tricksen .. :D )

    Aber es natürlich schon ein bisschen mehr Aufwand, wenn der Mix halt n i c h t so dolle ist, wenn grundlegende Dinge wie spektrale Balance, technische Entzerrung oder gar falscher Umgang mit diversen Tools die Arbeit schwer machen. Dann kann man das schlucken und versuchen, das Beste draus zu machen oder man kann darum bitten, dass ein paar Änderungen vorgenommen oder Subgruppen gemacht werden. Oder halt das ganze Mixing übernehmen .. (was wohl manchmal am besten ist; aber Subgruppen-Mastering bringt auch schon eine Menge)

    Nur komischerweise sehe ich solche Tracks nie als Referenzen aufgelistet .. Klar, wer will sich schon mit einem schlechten Mix, der notdürftig repariert wurde, großartig ins Rampenlicht stellen .. :roll:
     
  9. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    weil er auf die ohren eines erfahrenen und fähigen mannes als zweithörer vertraut.
    ich hab selber auch schon mixes gemacht wo ich bei meinem bescheidenen pseudo-mastering draufgekommen bin, dass ich auch nur mehr zwei kleine störfrequenzen rausnehmen muss und etwas verdichten... so ists aber leider nicht immer.

    hab vom aktuellen album zuvor selbst pseudomastering gemacht, dann eben ins studio. beim ersten vergleich gedacht, die studio-version klingt schlanker und dünner - langweiliger. dann mal weg von den studiomonitoren auf eine billig-hifi und da hat mein pseudmaster halt gemulmt wie nur irgendwas, das studio-master war glasklar.

    lg
    flox
     
  10. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Und hier sieht man dann auch mal wieder, wie sich Erfahrung, gute Ohren und musikalische Kompetenz auswirkt - und wieso Profis immer noch ihre Berechtigung haben ;)

    Gruss
    Mad
     
  11. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    und was eine gute abhöre und ein super raum ausmachen. die tiefe a-saite des basses hab ich bei mir nicht gehört, dort hat sie mich an die wand gedrückt :D

    lg
    flox
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.