Information ausblenden

Tascam M-2600 mk II - Letzter Auxweg(8) tot ...

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von Delay-Druide, 25.09.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Delay-Druide

    Delay-Druide Themenersteller Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    25.09.19
    Punkte:
    6
    6
    Hallo Freunde,

    ich habe eine Frage bezüglich meines "neu" erworbenen Tascam M-2600-Pult von 1996!

    Und zwar würde ich gerne wissen, ob hier jemand Erfahrungen mit ähnlichen Problemen gemacht hat und diesbezüglich Vorschläge zum Beheben des Problems machen kann.

    Wie gesagt, kommt aus dem Aux-Weg(6) einfach nixxxxxx raus. Kabel überprüft habe ich.

    Kann ja evtl. sein, dass es ein bekanntes Problem bei den Pulten ist, oder sie da entsprechend anfällig sind..
    Ich habe diesbezüglich schon in einem Forum gelesen, dass man einfach draufhauen könnte, um etwaig verrutschte Verbindungsstellen zum "wieder einrasten bewegen" zu können ...

    Kann ich diese Verbindungsstellen auch mittels Aufschrauben und erneut auf Verbindung checken, überprüfen?
    Wenn ja, ist dies relativ einfach zu machen, oder muss ich dann das ganze Pult komplett auseinanderbauen???

    Habe halt leider kein Service Manual für das Gerät ...

    Für zielführende Hinweise wäre ich überaus dankbar !!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.19
    Delay-Druide, 25.09.19
    #1
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.230
    51230
    Willkommen, hab deinen Thread mal ins passende Unterforum verschoben :)
     
    holgi, 25.09.19
    #2
    Delay-Druide und LM18 bedanken sich.
  3. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.203
    35203
    Komfortabel geht sowas nur bei modularen Pulten, da kann man jeden Kanalzug ohne große Bastelarbeit einzeln aus dem Frame pflücken, oft den Kanalfader nochmal separat. Bei allen anderen Pulten ist es je Konstruktion mehr oder weniger Aufwand. Wenn der Aux für alle Kanäle spinnt, würde ich den Fehler in der Summen/Gruppensektion vermuten. Bzgl. Service-Handbuch könntest Du mal bei http://www.triplex-service.de anfragen.
     
    tomric, 25.09.19
    #3
    Delay-Druide bedankt sich.
  4. Delay-Druide

    Delay-Druide Themenersteller Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    25.09.19
    Punkte:
    6
    6
    Hui, das ging schnell! ;-)

    Danke schon mal für den Tip, tomric :) und holgi für's verschieben
     
    Delay-Druide, 26.09.19
    #4
  5. CarstenO

    CarstenO Kabelträger

    Registriert seit:
    14.08.18
    Punkte:
    4
    Ich erinnere mich, dass ein Teil der Auxwege nur intern zwischen Pre und Post Fader umgesteckt werden kann.

    Ja.
     
    CarstenO, 26.09.19
    #5
    Delay-Druide bedankt sich.
  6. mikroguenni

    mikroguenni

    Registriert seit:
    30.10.06
    Punkte:
    688
    688
    Vielleicht ist ja nur der Jumper zum Umstecken abgefallen.
     
    mikroguenni, 26.09.19
    #6
    Delay-Druide bedankt sich.
  7. Delay-Druide

    Delay-Druide Themenersteller Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    25.09.19
    Punkte:
    6
    6
    Ich werde es am Wochenende mal aufmachen und nachschauen! Hab auch ne Anfrage an TRIPLEX gesendet, wegen Service-Manual, bin mal gespannt, ob die das versenden würden :)

    Danke Euch für die Tips !
     
    Delay-Druide, 26.09.19
    #7
  8. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.905
    3905
    Ich würd auf eine defekte lötstelle bei der Aux-Buchse tippen.
     
    Ran, 28.09.19
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.