Information ausblenden

Supraphonic tuning

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von raketenmann, 01.10.19.

  1. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Liebe Drummer

    Ich bin kein Schlagzeuger, habe aber ein eigenes Kit im Studio, an dem ich gerne mit Sounds und Mikros experimentiere, um meine Aufnahmen zu verbessern.
    Vor kurzem konnte ich günstig eine 70er 6,5x14 Ludwig Supraphonic Snare erstehen. Die Snare ist in sehr gutem Zustand und ich habe sie gründlich gereinigt, neue Felle und einen neuen Teppich montiert. Nun bin ich noch immer auf der Suche nach dem optimalen Sound und frsge mich, ob ihr irgendwelche Anhaltspunkte für mich hsbt. Ich habe einerseits die App drumtunepro, um die Felle auf Pitch zu stimmen und auch einen DrumDial, um die Oberflächenspannung zu messen. Falls mir hier jemand Erfahrungswerte geben kann wäre toll! Grundsätzlich findvich tiefe Snaresounds toll - aber vielleicht sagt mir jetzt wer, dass das mit der Trommel weniger gut geht oder dass dafür fie Felle nicht optimal sind oder wie auch immer.... Freue mich über Inputs, kann dann auch mal Soundfiles posten!

    Hier meine Felle
    Top: Remo Ambassador Coated X
    Reso: Remo clear Snare Reso

    Teppich: Masshoff 42er Messing
     
  2. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.924
    4924
    Da bin ich auch gespannt, was die drummer zu sagen haben...
     
    raketenmann bedankt sich.
  3. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    34.744
    34744
  4. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    OK, ich habe mir nun diese Videos alle angekuckt. Wie auch schon viele andere solcher Videos. Ich werde mich nochmals dahintersetzen. Das Problem beim Trommelstimmen ist halt einfach, dass das in der Realität dann immer ein wenig anders ist als in einem Video. Irgendwie kriegt man es dann doch nicht hin - zudem ist es auch nicht so einfach, "tight" oder "medium tight" oder wie auch immer irgendwie zu messen und reproduzieren, darum wäre ich halt auf der Suche nach Menschen, die Erfahrungswerte liefern mit einem Tuning-Tool (bspw. Oberflächenspannung oder Pitch...
     
  5. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    405
    405
    https://www.drumdial.com/wp-content/uploads/2016/06/dd-tuning-chart.jpg

    Da ist eine liste. Da steht Für 6,5 zoll schlagfell 85 bis 90, reso 80 bis 85.

    Ich stimme selber aber so nicht. Ich stimme so wie udo masshof. Da gibts bestimmt auch videos. Ich habe zwei 7" und eine 5,5" 14er snare.

    Meine empfehlung: nimm wenn du hast alte felle, und probier damit rum. Zu tief klingt die supra nicht so. Die hat ihren sweetspot find ich eher im mittleren bereich. Aber hör selber...
    Und mach dir nicht son kopf wegen der felle. So empfindlich sind die nicht.
     
    raketenmann bedankt sich.
  6. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    4.131
    4131
    Mein Rat:
    Vergiss Drumdial u.Co! Verlass dich auf dein Ohr und Handwerkliches Geschick.
    Nimm das neue Fell in zwei Händen und drücke es zum Aussenbereich mit den Daumen ein. Manchmal knackt es, ist nicht schlimm, dadurch werden die Mikrohohlräume (Verklebung) entfernt.
    Wenn du ein neues Fell aufspannst gilt grundsätzlich einmal aufspannen, stimmen und wieder die Spannung auf Null bringen. Hiermit gewährleistes du das anpassen des Fells zur Kesselgratung.

    Fell spannen: Dreh mit den Fingern die Spannschraube mit Gefühl immer Diagonal so weit, dass du einen Wiederstand spürst. (Die Spannschraube liegt fast ohne Druck an dem Spannreifen). Wenn einige Schrauben nicht mehr am Spannreifen anliegen, drehst du diese wieder nach. Nun drückst du mit einem Zeigefinger in die Mitte des Fell, nun werden Faltungen im Fell im Randbereich sichtbar. Da, wo die Faltungen sind, drehst du die Stimmschrauben so weit hoch, bis die Falten verschwunden sind. Wenn keine Falten mehr sichtbar sind, liegt das Fell gleichmässig auf. Zieh nun das Fell über Kreuz in 1 cm -Schritten auf die gewünschte Spannung. Und stimm anschließend so, das im Randbereich die Obertöne alle gleich klingen.

    Stimme erst mal Schlag -und Resofell in die gleiche Tonhöhe. So besitzt die Trommel ein gleichmässiges Ausschwing -verhalten und klingt sehr sauber im Obertonbereich.
    Je höher das Resofell gespannt wird, so erhält die Trommel mehr Sustain. Resofell tiefer gestimmt weniger Sustain.
    Ich bin der Meinung, das du mit dieser kleinen Anleitung experimentieren soltest, damit du zu deinem Sound kommst.
     
    clemenserwe, raketenmann und diagnostix bedanken sich.
  7. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Danke. Ich habe mich eigentlich wirklich schon sehr intensiv mit Drum-Tuning auseinandergesetzt und alle deine Punkte berücksichtigt. Das Problem sind nun mal eben die Ohren: Ich bin 1. kein Schlagzeuger, habe 2. keine Erfahrung und mache 3. den Fehler, dass ich als "Produzent" Snare-Sounds in den Ohren habe, die ja erstmal im Raum bzw. auf dem Drumhocker so nicht hörbar sind. Da liegt der Haken und deshalb ist es für mich so schwierig zu beurteilen, ob meine Snare jetzt eben gut klingt oder nicht... Aber vermutlich komme ich wirklich nur mit studnenlangem Ausprobieren wirklich weiter....

    Ich werde ev. demnächst mal ein paar Aufnahmen machen und diese mit euch teilen.

    Apropos Fellspannung: Da fängt es schon an! Reso- und Schlagfell sind ja nicht gleich dick. Deshalb musst du mit jetzt sagen, wenn du meinst, die Felle erstmal auf die gleiche Tonhöhe zu stimmen bedeutet dies nicht die gleiche Spannung, oder?
     
  8. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    405
    405
    Wo wohnst du denn? Vielleicht kann man das ja besser auf dem kurzen Dienstweg klären...
    Sind zwar nicht alle, aber es gibt ja drummer, die wissen wies geht, einer von denen könnte dein Nachbar sein
     
    raketenmann bedankt sich.
  9. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    4.131
    4131
    Jein, da das Reso recht Dünn ist, verhält es sich anders. Du mußt dich auf deinem Ohr verlassen. Das ist alles Übungssache.:)
     
    raketenmann bedankt sich.
  10. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    18.835
    18835
    wenn du tiefe ringosnares magst, geldbeutel drauf und die supraphonic klingt fast noch mit der unsinnigsten stimmung immer noch genau wie man das will :)
     
    raketenmann bedankt sich.
  11. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Basel. Ich kenne schon auch ein paar Leute, die mir sicherlich helfen können. Muss diese nur aktivieren! :)
     
  12. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    4.131
    4131
    Tu es :)
     
  13. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Hey - lange hat es gedauert. Hier nun ein Soundfile von meiner Supraphonic.

    Bin gespannt, welche Tipps ihr mir für die Stimmung noch habt...


    Danke!

     
  14. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.924
    4924
    Ich höre viel Klööing und so ein Raspeln. Wie eine Überlagerung oder Phasing? Bin mal gespannt was die Profis sagen.
     
  15. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    405
    405
    Mir ware die snare ein bisschen zu tief, aber, nun, geschmacksache. Bisschen höher hätte sie glaub ich noch a weng mehr schmackes, und der rebounce wär auch was knackiger.
    Auf jeden fall mal den teppich nachspannen. Wenn weiter was hinterherrasselt mal nachsehen ob eine der spiralen aus der reihe tanzt. So breite teppiche klingen gut, aber die chance auf Unregelmäßigkeiten ist auch größer.
     
    raketenmann bedankt sich.
  16. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.202
    16202
    zieh mal nur die stimmschrauben die parallel zum teppich liegen etwas mehr an, dann ist wenigstens mal ruhe mit dem teppich (wenn der fit ist)... wie ist das resofell gestimmt? scheint mir zu tief, die ansprache ist schlecht und wirkt entkoppelt vom kesselsound... mein tipp für das resofelltuning: stufe 1 (aka niedrigster drehmoment) am akkuschrauber... nicht gleich volle kanne schraube reindrehen, sondern sternmuster in 3 - 4 durchläufen. sprich: reso sehr hoch... ergibt eine knackige/schnelle ansprache und hält quasi das resofell aus'm tuning raus, sprich du kannst oben freier tunen und fast machen was du willst. macht die sache wesentlich einfacher. ist natürlich nicht für jeden sound geeignet, aber für einen modernen sound liegst du damit gut.

    übrigens: eine closemiked snare klingt in 90% scheisse auch mit der geilsten snare etc... dumpf, meist resonant und flach. ist in der natur der sache. erst durch das zusammenspiel mit oh's/rooms und processing entsteht dieser sound, den man kennt. man höre sich zb. multitracks von ntm und co. an und staune, dass eine snare top signal auch bei papa roach unterirdisch klingt ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.19
    raketenmann bedankt sich.
  17. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    4.131
    4131
    Ich melde mich morgen nochmal! (Zeitdruck):)
     
    raketenmann bedankt sich.
  18. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Hey Danke schonmal für alle Hinweise!

    ok, also, next Step:
    Ich versuche mal noch Overheads und ein Room-Mic hinzuzunehmen, damit das ein wenig realistischer klingt.

    dann kann ich das Reso Fell noch hörer stimmen. Das mit dem Akkuschrauber würde ich lieber sein lassen. Ich weiss, dass meine Stimmschrauben teilweise mehr oder weniger Reibung haben, da ist gleiches Drehmoment nicht unbedingt zielführend. Deswegen habe ich ursprünglich mal gefragt, ob wer Erfahrungswerte mit einem DrumDial hat, das ist nämlich sicherlich präziser als über Drehmoment.
    Mit dem DrumDial ist das Resofell im Moment auf 80. DrumDial empfiehlt für das Resofell einen Wert zwischen 80 und 85 - da habe ich also noch ein wenig Spiel nach oben!

    ich nehme an, die Snare wird dann noch ein wenig höher, also lass ich das Schlagfell mal noch so wie bisher.

    der Teppich ist wohl einfach nicht stark gespannt. Der ist von Masshoff, handgemacht und sau teuer. Und brandneu, an dem wird es nicht liegen! Ich habe einfach noch kein Gespür für die Spannung des Teppichs. Zu fest gleich zu trocken ust ja auch nicht so der Hammer...