Information ausblenden

suche vielseitige lautsprecher

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von pfjleon, 25.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. pfjleon

    pfjleon Themenersteller

    Registriert seit:
    06.11.11
    Punkte:
    22
    22
    hallo,
    ich bin auf der suche nach Lautsprechern mit denen ich Events / Veranstaltungen mit einer Besucherzahl zwischen 25 und 200 Personen.
    Ich dachte an ein System aus zwei kleinen türmen die aus einem sub und einem top bestehen.
    Am liebsten sollten die Lautsprecher passiv sein.
    Dies sollte recht günstig sein. Wenn ihr zu den türmen eine passende Endstufe kennt zeigt sie bitte auch.

    Gruß pfjleon
     
    pfjleon, 25.07.12
    #1
  2. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Wenn ich ehrlich bin, habe ich so meine Zweifel, dass Dir jemand die Arbeit abnimmt und Dir mundgerecht ne Ladung PA-Systeme präsentiert.
    Aber: Die Hoffnung stirbt zulestzt, ne? ;)

    Jedenfalls: Passiv plus Endstufe dürfte kaum billiger werden. Ausserdem stellt sich die Frage, wie Du die Subs von den Satelliten abtrennen willst. Ne passive Weiche kostet nämlich auch ganz kräftig - es sei denn, die Subs wären als Bandpass konstuiert und die Satelliten liefen Fullrange. Ob das so prächtig ist, lasse ich mal dahingestellt - da soll sich ein PA-Guru mal zu äussern.

    Alternativ dann halt zwei Endstufen und eine aktie Frequenzweiche.

    Ob das dann gegenüber einem aktiven Komplettsystem mit sauber aufeinander abgestimmten Teilen wirkliche Vorteile hat, wage ich zu bezweifeln.

    Schlussendlich ist die Definition von "recht günstig" sehr frei interpretierbar. Es macht keinen Sinn, die volle Bandbreite der Möglichkeiten zu diskutieren, wenn Du die Asche nicht hast.
    Auf solche tollen Antworten, die mit Sicherheit von Dir kommen werden, wie "Ja, das ist schon ein tolles System. Leider zu teuer...." kann jeder verzichten, denke ich. Es ist wesentlich sinnbehafteter, von vornherein eine finanzielle Obergrenze festzusetzen, die sich natürlich an Deinen Möglichkeien orientiert und nicht an einem virtuellen Kontostand.....
    ;)
     
    tubeless, 25.07.12
    #2
  3. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    So also 1. mal Passive Systeme schön und Gut aber bei der Zahl von Personen ist es einfacher mit Aktiv Systemen zu arbeiten Denn 1. Endstufe ist enthalten im Sub die Topteile sind abgestimmt und liefern meist nen ordentlichen Sound ich empfehle dir klar ein Aktives System!
    Aber in Anbetracht zu Punk 2. kannst du da auf ein Passives System ausweichen

    Was du genau machst weiß ich nicht und ich kann dir auch keine PA Empfehlung auf deine Verhältnisse geben denn da gibt es auch Unterschiede z.B. Was wird abgemischt und über die PA laufen lassen Band,( Dj ), Redner usw.
    Bei einer Band kommt es auch darauf an was für eine Band spielt. 2. deshalb empfehle ich eine Anlage für ca 1000 Leute zu holen denn Leiser geht immer nur wenn man es mal Laut braucht geht das nicht so leicht mit einer Anlage für 200 Personen

    Hier mal ein paar Links zu Boxen oder komplett Systemen die ich empfehlen kann:
    Passiv:
    http://www.thomann.de/de/db_technologies_arena_2_bundle.htm
    http://www.thomann.de/de/the_box_pro_achat_215218_amp_bundle.htm
    Beide Systeme machen die 200 Personen Locker

    Aktiv:
    http://www.thomann.de/de/ev_zxa1_bundle.htm
    http://www.thomann.de/de/ev_elx_112p_b_stock_2.htm (diese Lautsprecher haben einen super Klang für den Preis)
    Und was ich Persönlich sehr Empfehlen kann sind die Bose Systeme habe selbst mit dem L1 Compact angefangen und bin sehr zufrieden
    http://www.kirstein.de/Live-Studio/...kage.html?utm_source=nextag.de&utm_medium=cpc

    Die Aktiven Systeme habe ich alle schon mal getestet die Passiven noch nicht aber bevor man sich eine PA zulegt alle infrage kommenden Pa Systeme anfordern und Testen im Klangbild, Lautstärke, Preis Leistung

    Gruß Lukas
     
    Drummerbytheta, 25.07.12
    #3
    pfjleon bedankt sich.
  4. pfjleon

    pfjleon Themenersteller

    Registriert seit:
    06.11.11
    Punkte:
    22
    22
    hallo,
    über die lautsprecher wird eigentlich nur Musik von Dj B.z. von tonträgern gespielt aber auch
    kleine Bands werden hiermit beschallt .
     
    pfjleon, 27.07.12
    #4
  5. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    chrk, 27.07.12
    #5
  6. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    @ pfjleon dann ist da ja bestimmt was dabei :)
     
    Drummerbytheta, 27.07.12
    #6
  7. pfjleon

    pfjleon Themenersteller

    Registriert seit:
    06.11.11
    Punkte:
    22
    22
    schon wieder ,
    die alten sind zu leise
     
    pfjleon, 29.07.12
    #7
  8. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.316
    37316
    Und - was sagt der dazu?
     
    clemenserwe, 29.07.12
    #8
  9. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    das man seinen beruf mi V schreibt?
     
    DaVogi, 29.07.12
    #9
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.510
    18510
    Mit Bose geht's in die Hose, mit FÖÖN wird's schön!
    Alte germansiche Weisheit.
     
    Astronautenkost, 29.07.12
    #10
  11. swissmusicservice

    swissmusicservice

    Registriert seit:
    09.07.12
    Punkte:
    388
    388
    Be allem was Schall wandelt darf man nie sparen! Das ist mein Grundsatz und das betrifft Mikros wie Lautsprecher. Mit billigen Systemen ist man in der Regel nicht lange glücklich.

    Ich selber habe und empfehle sehr oft die 4Pro-Serie von RCF. Preis/Leistung ist bei dem System fast unerreicht. Kostet aber natürlich auch Geld.

    http://www.rcf.it/en_US/professional-speaker-systems/4pro-series

    In Deinem Fall empfehle ich ganz klar auch ein Aktives-System. Plug & Play und in sich stimmig.

    Um mit passiven Boxen (Sub & Top) vernünftig beschallen zu können benötigt man einiges an Equipment. Amps, Controller, Mess-System usw.

    Was in dem segment auch noch sehr gut funktioniert und relativ günstig zu haben ist sind die Systeme von QSC.

    http://www.qscaudio.com/products/speakers/kw_series/

    Eine Kombination aus 12" Tops mit 18" Subs wird Deinen Anforderungen entsprechen und sicher einige Jahre zuverlässig seinen Dienst verrichten. Alles andere ist mumpiz. Kauf lieber nichts als was billiges. ;-)
     
    swissmusicservice, 30.07.12
    #11
  12. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    Das kann jeder machen wie er Lustig ist und Geld im Geldbeutel hat
    !!
    Ich komme gut damit zurecht zumindest in den Kleineren bereichen(Für den Probenraum reicht es und für Gartenpartys)
    für die Größeren Konzerte nehmen wir meistens Line Array Systeme von RCF oder JBL
     
    Drummerbytheta, 30.07.12
    #12
  13. swissmusicservice

    swissmusicservice

    Registriert seit:
    09.07.12
    Punkte:
    388
    388
    Bei Bose habe ich auch immer einen fahlen Nachgeschmack! Wer einmal versucht hat ein Bose-System einzumessen weiss wovon ich rede.... :-/ Ging schlichtweg nicht, Habe dann mal gemessen was der original Bose-Controller gemacht hat, dann wusste ich Bescheid und das war schlichtweg Haarsträubend und ist niemals in den Griff zu bekommen.

    Die neuen Sachen kenne ich allerdings nicht und will die auch nicht schlecht machen. Das L1 kenne ich nur aus dem Internet. Grundsätzlich ist zu solchen Systemen zu sagen, Dass so breit strahlende Systeme auch ein haufen Reflektionen verursachen und da auch wieder entsprechende Probleme auftreten! Wunderkisten sind das auf keinen Fall! Das gleiche Problem hat man natürlich auch bei LA`s. In Geschlossenen Räumen oder auch in Festzelten ist LA bei mir nur zweite Wahl. Da sind Pointsource-Systeme mit Delays einfacher in den Griff zu kriegen.

    Um zurück zum Thema zu kommen, gilt immer noch meine Empfehlung. Aktiv, 12" in Kombi mit einem Potenten 18er und Glücklich werden. Kann später auch mit gleichem Material erweitert werden. Moderne 12er vertragen inzwischen locker 2 18er! ;-) Und wenn dann so ein System nicht reicht muss eh eine Vernünftige Firma ne Anlage stellen. ;-)
     
    swissmusicservice, 31.07.12
    #13
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.510
    18510
    Ich konnte letzthin das L1 gegen die neuen kleinen FÖÖN V1101LA vergleichen. Eindeutiger Sieger war FÖÖN. Als ob der Nebel sich lichtet.
     
    Astronautenkost, 31.07.12
    #14
  15. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    Wer benutzt LA in kleinen Räumen? Das ist der Sichere Tot für den Guten Sound und ich nutze Bose auch nur weil ich da nen Händler kenne Begeistert bin ich bis jetzt von keinem Lautsprecher usw den ich habe/ hatte geht immer besser, schöner und vor allem teurer.
     
    Drummerbytheta, 31.07.12
    #15
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.510
    18510
    Von kleinem Raum habe ich nichts geschrieben.
     
    Astronautenkost, 31.07.12
    #16
  17. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    Du nicht das war auf den Beitrag von swissmusicservice bezogen
     
    Drummerbytheta, 31.07.12
    #17
  18. swissmusicservice

    swissmusicservice

    Registriert seit:
    09.07.12
    Punkte:
    388
    388
    Auch ein L1 ist im prinzip nichts anderes als ein LA mit den selben eigenschaften. Vertikale bündelung und horizontal extrem breit strahlend... also ist auch die problematik von reflektionen die selbe. Solche systeme werden oft als wunderkisten angeprisen. aber auch die können die physik nicht umgehen.

    wie gesagt, über das L1 kann ich nichts sagen da ich es noch nie gehört habe. kenne aber ähnlich aufgebaute systeme und die klingen tatsächlich nicht schlecht und liefern erstaunlich viel pegel was aber auch wiederum reine physik ist, den pro kopplungseinheit resultiert ein pegelgewinn von 6dB. so erreicht man natürlich extrem hohe wirkungsgrade. ein nebeneffekt der kopplung ist aber wie erwähnt die extrem breite abstrahlung was in vielen räumen die genannten probleme verursacht.

    jedes system hat sein vor- und nachteile. ich will auch niemandem so ein system ausreden.... aber wie gesagt, wunderkisten sind das nicht! ;-)
     
    swissmusicservice, 01.08.12
    #18
  19. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    Ja das Stimmt aber um Musik drüber abzuspielen reicht es vollkommen aus!
    Mit ner kompletten Band kommt so ein System schnell an seine Grenzen ist mir aufgefallen
     
    Drummerbytheta, 01.08.12
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.