Information ausblenden

Suche Programm - XP Autostarts unterbinden

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von NoMax, 19.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NoMax

    NoMax Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    853
    853
    gibt es eigentlich ein programm ( am besten free ) mit dem man xp in verschiedenen konfigurationen bzgl. autostarts starten kann ? über "msconfig" ist mir das auf dauer zu umständlich, ebenso die prozese zu "killen". - danke schon mal im voraus ;)
     
  2. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
  3. Monsi

    Monsi

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    199
    199
  4. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Wenn ich NoMax richtig verstanden habe, möchte er ein vordefiniertes Set an msconfig-Variationen, das er wahlweise anbooten kann.
     
  5. Just_Chill

    Just_Chill

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    2.813
    2813
  6. NoMax

    NoMax Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    853
    853
    richtig ;)


    @Just_Chill

    klingt schon mal ganz gut, werde ich gleich mal antesten ! vor allem, ob man mit versch. konfigurationen booten kann.
     
  7. Just_Chill

    Just_Chill

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    2.813
    2813
    ok, dann hab ichs wohl nicht richtig verstanden.
     
  8. Monsi

    Monsi

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    199
    199
  9. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Ich mach das so:
    Ich lege mir auf den Desktop ein paar Batch-Dateien, in denen ich die Start/Stop-Befehle für verschiedene Services abarbeiten lasse.
    Das hat den Vorteil, dass ich im laufenden Betrieb die Konfiguration umschalten kann.
    Du solltest aber keine Angst vor DOS-Befehlen haben und dich mit den Befehlen "NET" und "SC" auseinandersetzen.

    Nicht besonders komfortabel in der Konfiguration, aber sehr effizient in der Ausführung.
     
  10. NoMax

    NoMax Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    853
    853
    so, hab den "autostart manager 2006" mal getestet : das handling ist schon mal angenehmer als "msconfig", aber leider laßen sich versch. einstellungen nicht export- bzw. importieren. und das scheint bei den anderen programmen leider auch der fall zu sein. naja, werde mal weiter suchen und euch bescheid geben, falls ich etwas finde ...


    dachte schon daran, registry-werte über *.reg files zu editieren. ist man natürlich nicht so flexibel ...
     
  11. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Wirkt vor allem bei vielen Anwendungen nicht sofort.

    Geht es dir in der Hauptsache um Dienste und Prozesse oder möchtest du auch noch an anderen Parametern drehen?
     
  12. NoMax

    NoMax Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    853
    853
    ... ja, ich weiß, komm um's booten nicht herum. mir geht's hauptsächlich um prozesse. dienste wären natürlich auch fein. für was brauch ich z.b. einen virenscanner beim musik machen oder auch beim spielen ?! ich will einfach alles, was ich nicht unbedingt benötige, bequem bei systemstart abgeschaltet haben. kürzerer systemstart, mehr speicher, weniger programmkonflikte ...
     
  13. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Wenn du für alle "variablen" Dienste einen Eintrag in eine Batchdatei machst, kannst du diese als Konfigurationsdatei verwenden.
    mit "net stop" kannst du einen Dienst (z.B. Virenscanner) stoppen

    mit "sc config start=disable" kannst du einen Dienst davon abhalten, beim nächsten Boot zu starten.
    Du musst eben vor dem Shutdown, die geeignete Konfigurations-Datei doppelklicken.

    Fast alle automatisch startenden Prozesse beruhen auf Dienste (Services), so dass es üblicherweise reicht, den entsprechenden Dienst zu stoppen bzw. seinen Start zu verhindern.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.