Information ausblenden

Suche nach Monitoren/Hifi Lautsprechern für Heimproduktion

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Carond, 19.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Carond

    Carond Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.13
    Punkte:
    7
    7
    Hallo Leute,

    ich bin auf der Suche nach für meine Ansprüche guten Lautsprechern. Dabei hab ich wirklich keine Ahnung ob es nun HiFi Lautsprecher oder Monitore sein sollen, von welcher Marke und welches Model!? -.-

    Ich mache derweil an meinem Macbook Pro und einem "Creative Lautsprecher Set" Instrumentale im Bereich HipHop / RnB / Soul. Dabei lege ich Wert auf gute InstrumentenSamples. Ich spiele viele Klavier-, Streich,- Blasinstrumente und des Öfteren auch mal den ein oder Anderen Synthesizer E-Gitarren Sound ein. Leider hab ich von den hochwertigen Instrumenten Samples recht wenig da die Lautsprecher ja selbst für mich als Laien, gefühlt recht wenig hergeben :D

    Hauptsächlich mache ich Musik an meinem Macbook und wenn ich keine mache, höre ich permanent welche wenn ich in Rechner nähe bin. Vielleicht klingt es utopisch, aber es wäre schön Lautsprecher zu finden die den "normalen" Hörgenuss befriedigen und gleichzeitig den Musiker. Geht sowas? :)

    Nun die Bitte an euch mir da etwas gescheites zu empfehlen bis zur Obergrenze von 400-450€.

    Ich habe schon was gelesen von "Blue Sky Exo 2.1" , nuPro A-20 und Rubicon R8A 2.1 ...aber so wirklich Fachwissen und dadurch Entscheidungsfreudigkeit habe ich nicht.


    Vielen Dank im Voraus an Euch :)
    LG
    Martin
     
    Carond, 19.02.13
    #1
  2. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.806
    8806
    :welcome:

    Also Pi mal Daumen solltest du noch 50 € drauflegen, dann hast du zB. die Möglichkeit
    Yamaha HS80 oder KRK RP8 RoKit G2, die werden sehr gerne empfohlen hier. Oder du schausts dich mal auf dem Gebrauchtmarkt nach denen um.
    Aber 500€ Neupreis sind so die ungefähre Schwelle ab der Monitore Sinn machen. Darunter würde ich kein Geld dafür ausgeben und dann lieber noch n Monat sparen und das vorhandene Equipment nutzen.
    Generell gilt es zu beachten, größere Lautsprecher = mehr Bass. Du wirst also mit 8" Monitoren eher einen guten und tiefen Bass haben als zB. mit 5", dein Genre ist ja auch eher basslastig.
    Zudem wird man dir irgendwann das Thema Raumakustik nahelegen, aber eins nach dem anderen.

    Und wenn du die Möglichkeit hast die Monitore Probezuhören, tue es! Persönlicher Geschmack ist da durchaus ein Faktor.
     
    schoeni, 19.02.13
    #2
    Carond bedankt sich.
  3. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.338
    35338
    Große 2-Wege Monitore bringen mehr Tiefgang, haben dafür aber im Bereich zwischen Hoch- und Tieftöner gern ein paar Schwächen im Mittenbereich. Einen Subwoofer können m.E. die wenigsten wirklich ersetzen. Falls es vom Raum her geht (Aufstellung, Größe, ggf. Akustikmaßnahmen wie von schoeni schon kurz erwähnt) werden da auch gern kleinere Monitore (z.B. mit 5er oder 6er Woofer) in Kombination mit einem Subwoofer empfohlen.
     
    tomric, 19.02.13
    #3
    Carond bedankt sich.
  4. Carond

    Carond Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.13
    Punkte:
    7
    7
    Also ratet ihr von den in meinem Beitrag erwähnten Lautsprechern ab, versteh ich das richtig!?
    Weil die wohl in diversen anderen Beiträgen bzw Tests so gelobt wurden. Manmaman da soll man mal durchblicken in dem Lautsprecher Dschungel :D
     
    Carond, 19.02.13
    #4
  5. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.806
    8806
    Gelesen hab ich bisher auch einiges Gutes von den Nuberts und den Blue Sky-Systemen. Aber wie ich schon sagte, es ist ganz wichtig, dass du selber hörst und entscheidest, was dir mehr zusagt.
    Das ist das was am Ende zählt, unabhängig von Erfahrungsberichten, Tests und Forendiskussionen.
    Auch wenn solche Infos von Außen durchaus helfen, den Monitordschungel ein wenig zu Roden ;)
     
    schoeni, 19.02.13
    #5
  6. Carond

    Carond Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.13
    Punkte:
    7
    7
    Haha,..nett formuliert mit dem roden :D

    Ja gut, da ich weit und breit kein ordentliches Musik Fachgeschäft in der Nähe habe, werd ich dann mal versuchen 2-3 Kombinationen bei Thomann zu bestellen. Es wäre ja auch zu schön wenn es ein pauschal-Rezept geben würde dass alle Ansprüche befriedigt :D

    Bin zwar am WE in Köln aber hab gelesen dass da im MusicStore wohl auch auf Granit gebissen wird wenn man was explizit vorgeführt bekommen will was nicht asugepackt ist.
     
    Carond, 19.02.13
    #6
  7. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.806
    8806
    Die haben im Store aber einiges in deiner Preisliga im Testraum aufgebaut.
    Ich fand nur den Raum an sich reltaiv schwierig zum Bewerten, da sehr klein und die Boxen da sehr vertreut stehen.
    Wenn du mehrere Boxen zu Hause testest, wirst du da auf jeden Fall mehr von haben, da der Raum einen ganz erheblichen Einfluss auf den Klang hat.
     
    schoeni, 19.02.13
    #7
  8. Carond

    Carond Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.13
    Punkte:
    7
    7
    Wovor ich ein wenig,...nennen wir es mal Respekt habe :D .....

    ...ist der erste Moment des voreingenommenen hörens an Monitoren. Wenn man Ewigkeiten an so von der qualität her gesehen schrottigen Creative Sats plus Subwoofer gesessen und gearbeitet hat, ist man ja schon irgendwie an den OttoNormal Sound gewöhnt und wird wahrscheinlich sehr erschrocken oder abgestoßen sein vom Fehler in MP3s aufzeigenden Klangbild, oder? ^^
     
    Carond, 19.02.13
    #8
  9. BasstianvH

    BasstianvH

    Registriert seit:
    31.12.12
    Punkte:
    1.897
    1897
    Geht es denn um Sound, wenn Du vor dem Rechner sitz, oder sollen die Dinger auch einen größeren Raum beschallen?

    Im Nahfeld für 500 € wäre meine Empfehlung ganz klar Abacus C 2.

    Irgendwann später noch mal n Sub für den Köperschall dazu und fertig.

    In leisen Lautstärken geben die den ganzen Bereich auch ganz tief unten wieder. Daher passen sie auch für basslastiges Material, aber und das ist die oben erwähnte Einschränkung, wirklich laut hören kann man damit nicht. So 0,5-1,5 m davor sind die auch ok laut, aber um nen Raum zu beschallen wird es ohne Sub sehr schnell dünn. Mit nem Sub sieht es dann wieder ganz anders aus. Wenn man die von den Tiefbassaufgaben befreit gehen die auch ganz gut laut.
     
    BasstianvH, 19.02.13
    #9
  10. Carond

    Carond Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.13
    Punkte:
    7
    7
    Ausschließlich für mich daheim am Rechner. Ich produziere meine Sachen immer zu Hause am Macbook vor...also gebe meinen Instrumentalen Instrumente, Melodien, grobe Effekte etc , danach geh ich damit zu nem Freund der sich ein kleines schickes Studio eingerichtet hat und wir arbeiten die Sachen aus. An "gutem" Equipement. Daher soll es nur mir Daheim dienen. Zum einen halt um ordentlicher Arbeiten zu können als bisher an einem schrottigen Boxenset ...aber auch dazu dienen mir und meinen Ohren tollen Musik Hörgenuss zu bieten wenn ich nur Hörer sein möchte :)
     
    Carond, 19.02.13
    #10
  11. BasstianvH

    BasstianvH

    Registriert seit:
    31.12.12
    Punkte:
    1.897
    1897
    Also wie gesagt. Für die Arbeit und den Genuss direkt vor dem Rechner sind die Dinger bei dem Preisschild kaum zu schlagen und vor allem übertragen die Sachen unglaublich gut.

    Und ich verspreche Dir, dass Du Dinge in Deiner Musik hören wirst, von denen Du bisher nicht mal wusstest, dass die da sind.

    Aber den Raum füllen können die der Größe wegen nicht.
     
    BasstianvH, 19.02.13
    #11
  12. BasstianvH

    BasstianvH

    Registriert seit:
    31.12.12
    Punkte:
    1.897
    1897
    Aber auch hier gilt natürlich Probehören.

    Denn Geschmäcker sind verschieden.
     
    BasstianvH, 19.02.13
    #12
  13. Carond

    Carond Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.13
    Punkte:
    7
    7
    Ich werd mir die ebenfalls mal zu Gemüte führen, danke :) Sollte es bei sowas denn plus einen Sub sein?
     
    Carond, 19.02.13
    #13
  14. BasstianvH

    BasstianvH

    Registriert seit:
    31.12.12
    Punkte:
    1.897
    1897
    Die Abacus, brauchen eigentlich keine Sub, weil die bis 35 Hz alles darstellen, allerdings besteht hier die benannte Einschränkung, je mehr Bass man hören will, desto leiser gehen die Monitore, bevor sie zu Verzerrungen neigen. Aussedem nimmt man Bass halt nicht nur mit den Ohren war und der Schalldruck der kleinen Dinger ist halt nicht so hoch, daher würde ich fürs Gefühl halt irgendwann nen Sub dazu stellen, aber fürs erste sind die einfach sehr gut und Sachen zu beurteilen und machen bei guten Produktionen auch unglaublich viel Spaß beim Hören. Allerdings bei schlechten Produktionen klingt es dann auch echt schlecht, weil die ziemlich entlarvend sind.

    Nicht ohne Grund feiern die kleinen Kisten gerade Einzug in einige Masteringstudios als Zweitabhöre.

    Quasi als Lupe zu den großen Kesseln.
     
    BasstianvH, 19.02.13
    #14
  15. jazzjoe

    jazzjoe

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    27
    27
    Kann mich hier auch nur für die Yamaha HS-Serie aussprechen. Habe mir vor kurzem die HS80 samt bei Thomann erhältlichen Ständern zugelegt und bin überaus zufrieden.
     
    jazzjoe, 21.02.13
    #15
  16. jpvt

    jpvt

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    34
    34
    Vielleicht kannst du ja auch gebraucht ein kleines Pärchen Genelecs erwerben, das sind im großen und ganzen DIE Referenzabhören. Ich habe ein Pärchen 1030, ein Kumpel hat vor kurzem ein Pärchen HS80 gekauft. War sehr überzeugt und begeistert davon....bis wir die Genelec 1030 daneben stellten...er hat dann vom 30 Tage Money Back gebrauch gemacht und sich 8020 gekauft.
    Nicht falsch verstehen, die Yamaha sind sicher nicht schlecht, die haben ihre Daseinsberechtigung, sind in jedem großem Studio (auch als Zweitabhöre) zu finden, aber die Genelecs lösen meiner Meinung nach feiner und präziser auf.
     
    jpvt, 25.02.13
    #16
  17. TheAxelBoy

    TheAxelBoy

    Registriert seit:
    27.06.11
    Punkte:
    38
    38
    Probehören ist hier besonders wichtig. Geschmäcker unterscheiden sich bekanntlich, obwohl bei der Musikproduktion vor allem auf neutralen Sound zu achten ist, daher, es soll nichts (wie bei HiFi-Lautsprechern) verschönert werden. Ich besitze die Behringer B3031A Truth und finde das Preis-/Leistungsverhältnis sehr gut. Für deinen Musikstil würde ich dir die KRK RP8 RoKit G2 empfehlen, ist aber nur meine persönliche Meinung.

    Monitore + Sub geht sich mit deinem Budget nicht aus, von allem etwas billiges kaufen ist hier sinnlos.
     
    TheAxelBoy, 25.02.13
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.