Information ausblenden

Suche Feedback zu Gitarrensound

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Symphobia, 29.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Symphobia

    Symphobia Themenersteller

    Registriert seit:
    01.01.12
    Punkte:
    33.013
    33013
    Liebes Recording-Forum,

    zur Zeit suche ich nach dem für mich perfekten Gitarrensound. Dieser soll in Richtung kräftig-voll im Stile von Alter Bridge bis fies-gemein á la Fearedse gehen.

    Zwecks dessen habe ich eine Gitarrenaufnahme auf Soundcloud hochgeladen, welche nicht mein spielerisches Können, aber die aktuelle Klangqualität - ohne jegliche Bearbeitung wiedergibt und mehrere Pickingarten enthält.

    Da ich wenig Erfahrung mit EQing habe würde ich mich über Vorschläge zwecks Frequenzbearbeitung, sonstiger Pluginhilfen und natürlich über Kritik, um meinem Ziel näher zu kommen, sehr freuen.

    http://soundcloud.com/as-records/egitarrepureaufnahme

    In diesem Sinne:

    Viel Spaß und Feuer frei!
     
    Symphobia, 29.07.12
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.359
    52359
    Überzerrt, zu breit und ohne tone...

    Geht nicht.
     
    LM18, 29.07.12
    #2
  3. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.230
    51230
    Ja, der LM hat recht.

    ich umschreibe es so: Gain/Zerre zu viel, gut was wegnehmen davon, dadurch bekommt der Sound obenherum Luft.

    Evtl. ist das schon mal die halbe Miete, mach doch mal den Test, und lad dann was erneut hoch.

    Was hören wir da eigentlich? Nen POD?
     
    holgi, 29.07.12
    #3
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.359
    52359
    Holgi kennt sich zwar mit Gitarren nicht besonders aus, aber er hat ausnahmsweise mal den richtigen Riecher

    :)


    Klingt sehr nach POD.

    Zuviel Harmonics und zu wenig tone.
     
    LM18, 29.07.12
    #4
  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.230
    51230
    Ich komm dir gleich da hin!
     
    holgi, 29.07.12
    #5
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.359
    52359
    Pahhh...

    Ich habe den Schutz der 3 Oscillatoren :)

    Edit1
    Ausserdem höre ich gerade KorN "get up" :)
     
    LM18, 29.07.12
    #6
  7. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    Wolltest du Gore Metal machen oder was???
    Mach da mal was am Sound!!
    Und an dem Solo evtl etwas mehr Speed kommt bestimmt besser
     
    Drummerbytheta, 29.07.12
    #7
  8. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.230
    51230
    @ LM. Ha, wie arm ist das denn?



    :showgeniess:





    Zum Thema POD: Ich nutz den auch, den X3 Live. Damit im Mix nachher ein einigermassen verwertbares Ergebnis entsteht hab ich folgende Vorgehensweise: Gain maximal auf 12 Uhr, das dann zwei mal einspielen, zwei weitere Files dann mit Gain auf maximal 10 Uhr einklöppeln.



    Diese vier Spuren im Panorama verteilen, nur so bekomm ich es hin.
     
    holgi, 29.07.12
    #8
  9. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.359
    52359
    BTW

    Feardse hat einen echt guten Griff an den Eiern der Metalabteilung.

    Mein Kandidat für das Ministerium für Informationswiederbeschaffung.
     
    LM18, 29.07.12
    #9
  10. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.323
    88323
    Ganz fiese Höhenresonanzen, kann ich nur leise anhören sonst ist es fast unerträglich :?





    lg...
     
    Lacunaflow, 29.07.12
    #10
  11. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.359
    52359
    Wie mein Avatar aufzeigt habe ich gerade meine sportlichen Fairnesstage :)

    Sparkasse vs. Mittelstand ;-)
     
    LM18, 29.07.12
    #11
  12. Symphobia

    Symphobia Themenersteller

    Registriert seit:
    01.01.12
    Punkte:
    33.013
    33013
    Es ist ein Engl 570 mit ner 850/100 Endstufe allerdings nicht durch ne Box sondern mit nem Lexicon G2 auf Bypass - durch nen BBE Maximizer und Palmer Adig LB direkt in die Soundkarte.

    Auf Box klingt das alles schön und gut.. aber die Aufnahme.. naja.

    Gibt 2 Möglichkeiten:

    High Gain Knopf an + Gainregler runter. 1. Teil
    High Gain Knopf aus + Gainregler hoch. 2. Teil

    Bei beiden Varianten geht mir da irgendwie ziemlich viel Druck flöten.

    http://soundcloud.com/as-records/egitarrepureaufnahme2

    PS: hab vom Poweramp auch noch Depth und Presence etwas zurück genommen.
    Ich würde gern diese Variante optimieren - und ohne Mikro aufnehmen - die Nachbarn danken es mir. ;)

    Edit:
    PSS: jetzt werd ich bestimmt gleich zerrissen, aus solchem Equip solchen Klang zu holen - ich denke aber das Problem liegt eher in der Boxensimulation.
     
    Symphobia, 29.07.12
    #12
  13. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.300
    21300
    Probier mal eine Aufnahme mit Großmembran Microfon bei "Zimmerlautstärke".

    Such Dir erstmal in Ruhe den Sweetspot vom Micro und dann mach mal eine Testaufnahme.

    Ich verwende dazu gerne ein Hitec Röhrenmicro. Gute Erfahrungen habe ich auch mit AKG C3000 und Sennheiser e907 gemacht ... Ich nehme an Du hast irgendein passendes Mic.

    Dann würde mich interessieren, wie sich das anhört ... Möglicherweise besser.
     
    akl, 29.07.12
    #13
  14. Symphobia

    Symphobia Themenersteller

    Registriert seit:
    01.01.12
    Punkte:
    33.013
    33013
    Mikrofontechnisch hab ich zur Zeit nur das SM57 da - eventuell bald noch ein Neumann TLM 103 - wobei ich da schon Angst drum hätte, es so zu verwenden - aber die Aufnahme via Mikro ist mir im Moment nicht möglich.

    Habe mir extra das Palmer Adig LB geholt - um eben still zu recorden.


    Allerdings! - Hatte ihn dieses Jahr mal auf der Musikmesse getroffen und ein paar Worte gewechselt. =) (das Geheimnis des fiesen Gitarrensounds war leider nicht dabei)
     
    Symphobia, 29.07.12
    #14
  15. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.359
    52359
    Keine Ahnung ob es dass trifft was du willst:



    EQ -> Varisaturator -> UAD LA2A
     
    LM18, 29.07.12
    #15
  16. Symphobia

    Symphobia Themenersteller

    Registriert seit:
    01.01.12
    Punkte:
    33.013
    33013
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Symphobia, 29.07.12
    #16
  17. Drummerbytheta

    Drummerbytheta

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    51
    51
    Also der 2. Sound hört sich schon wesentlich besser an!!
    Aber wirklich fies Klingt der noch nicht!
    Mal ne Frage: in welche Musikrichtung soll es denn gehen??
     
    Drummerbytheta, 30.07.12
    #17
  18. Symphobia

    Symphobia Themenersteller

    Registriert seit:
    01.01.12
    Punkte:
    33.013
    33013
    Es soll Richtung Alter Bridge gehen und die Fiesheit von Fearedse haben. ;) Hardrock - Metalschiene.

    Ne Idee, wie man den Sound noch mehr in diese Richtung bekommt?
     
    Symphobia, 01.08.12
    #18
  19. Track

    Track

    Registriert seit:
    18.07.03
    Artikel:
    4
    Punkte:
    12.971
    12971
    Hi Symphobia !

    Ich hab mal ein Video gemacht, allerdings mit dem Engl E860 Rackhead, sollte aber mit dem E870 auch Möglich sein !



    Viele Grüße,
    Track
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Track, 01.08.12
    #19
  20. Rainer_Hain

    Rainer_Hain

    Registriert seit:
    23.12.11
    Artikel:
    2
    Punkte:
    4.354
    4354
    Wieso kannst Du den Amp nicht mikrofonieren? Der Engl ist ein typischer moderner Amp, der die Zerre in der Vorstufe macht. Man muss also die Endstufe nicht aufreißen, wie man das bei einem Plexi Marshall zwingend machen muss. Sicher wirst Du, wenn Du auf oder sogar unter Zimmerlautstärke aufnimmst, die Speaker nicht unbedingt im günstigsten Betriebszustand erwischen (Cone Cry kannst Du natürlich vergessen, weil der Speaker nicht zerren wird), aber es wird ein deutlich besserer Sound dabei herauskommen, als auf dem Weg, den Du da gerade versuchst.

    Denn: So etwa 70 % eines Sounds macht die Box bzw. der Speaker. Erst danach kommen Vor- und Endstufe des Amps. Was da bei Dir also klingt, ist weniger Dein Amp als die Palmer-Speakersimulation. Und mit Verlaub: Das klingt wirklich scheiße.

    Also entweder mikrofonierst Du den Amp - was man wie gesagt bei einer Kiste wie Deiner auch auf Zimmerlautstärke machen kann - oder wenn es denn unbedingt dead-silent Recording sein muss, dann kauf' Dir eine AxeFX oder einen Kemper. Dann klingt es amtlich (einige sehr angesagte Metalproduktionen werden mit diesen beiden Geräten gemacht), ist aber auch nicht unbedingt billig.

    Aber da Du ja bereits Amp und Box hast, mit dem SM57 sogar ein allgemein etablierter Standard für's Recording von Gitarren am Start ist, würde ich es erst mal damit versuchen. Anders wird es nicht gehen und jeder Versuch, das mit Plugins, EQs und weiß der Teufel was noch hinzubiegen, kostet Dich nur Zeit und Geld.
     
    Rainer_Hain, 01.08.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.