Information ausblenden

Suche "Einsteiger"-Mikrofon für natürlich klingende Vocals

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von tamulo, 09.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    Guten Abend,

    ich bräuchte von euch ein wenig Beratung im Bezug auf ein neues Mikrofon,
    da ich bisher in meinem Equipment noch keine Mikrofone verwendet habe und etwas Hilfe nicht schaden könnte ;)

    Ein 24bit/96khz Audio Interface mit Wandlern habe ich bereits, also es geht nur um ein Mikrofon.

    Das Mikrofon soll verwendet werden um Vocals und Sätze, aber keinen richtigen Gesang aufzunehmen, da die Aufnahmen anschließend weiter bearbeitet werden.
    Es muss nicht unbedingt ein Großmembran Mikrofon sein, ein dynamisches Gesangsmikrofon sollte schon reichen.
    Preislich gesehen sollte es sich weiter unten ansiedeln.

    Es sollte in der Lage sein, eine Stimme natürlich und realitätsgetreu aufzuzeichnen.


    Ich hoffe ihr könnt mir da was empfehlen.
    Danke für eure Hilfe, ich weiß das wirklich sehr zu schätzen.

    Lg tamulo
     
    tamulo, 09.06.12
    #1
  2. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Was genau heißt bei Dir - preislich unten ?
     
    slowhand73, 09.06.12
    #2
  3. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    also nicht gleich bei 500 euro oder so
     
    tamulo, 09.06.12
    #3
  4. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    bis 500? was heißt oder so?
     
    philldodge, 09.06.12
    #4
  5. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
  6. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    ok vielleicht war das alles etwas ungenau :D

    also ich suche ein mikrofon welches meine oben genannten Vorstellungen am Besten umsetzen kann.
    Der Preis sollte unter 500€ liegen.
     
    tamulo, 09.06.12
    #6
  7. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    Was soll man nu sagen? jeder hier, wird dir sicher etwas anderes empfehlen, das er aus seinen Erfahrungen gut kennt und womit er gute Ergebnisse erzielen konnte.

    Aus eben genannten gründen, würde ich bei deinem vorhandenen Budget, zu folgendem raten.

    http://www.justmusic.de/recording/s.../at-4040sm-grossmembran-niere-mit-spinne.html

    Ist mein Lieblingsallrounder und für Vocals bestens geeignet.
     
    philldodge, 09.06.12
    #7
  8. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    ich glaube genau das ist der punkt, dann sehe ich alles was sich lohnt und kann dann das passendste für mich raussuchen

    das mikrofon von audio technica gefällt mir, allgemein habe ich von dieser marke einen guten eindruck
     
    tamulo, 09.06.12
    #8
  9. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    Kannst du auch. Ein Sänger wollte bei mir unbedingt in ein tlm 103 singen, da er der überzeugung war das das für seine Stimme das beste Mikro sei. Ich mietete es und ließ ihn in beide das selbe einsingen.
    Am Ende konnte er selbst nur nach mehrmaligem hören über Kopfhörer und meine Monitore heraushören welches Mikro welches war.

    Vieles hängt später auch davon ab, welchen Mikrofonvorverstärker du einsezt, Popfilter, wie der Raum klingt, Channelstrip, Kompressor usw.
     
    philldodge, 10.06.12
    #9
  10. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.300
    21300
    1) dynamisches vs Großmembran Mikro

    So schön Stimmen mit Großmembran Mikro auch klingen kann es Gründe geben, deinem dynamischen Mikrofon den Vorzug zu geben.

    Zu dem Thema findest Du hier eine gute Zusammenfassung bei delmar:
    http://www.delamar.de/recording/vocal-recording-3-grunde-ein-dynamisches-mikrofon-zu-nutzen-12877/

    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ein Großmembran Mikro wirklich alles und alle möglichen Nebengeräusche im Raum mit aufnimmt. maunzender Kater, surrender Lüfter ...

    2) Individuelle Stimme und Mikro

    Geh in einen großen Laden und probiere möglichst viele Mikrofone aus und suche Dir ein Mikrofon, was zu Deiner Stimme paßt. Mikrofone nehmen alle nicht absolut linear auf. Wenn Du selber schon eine hohe Stimme hast und dann ein Mikrofon verwendest, dass die höheren Frequenzen betont, dann kann das u.U. eine Kombination ergeben, die sich nicht so gut anhört.

    3) Zubehör

    Vergiß beim Mikro Kauf nicht den Zukauf:
    - einer Mikrofon Spinne und
    - eines Poppschutzes (wegen Dämpfung von "popp" lauten)

    Manche Mikros haben zumindest schon mal eine passende Spinne dabei
    und einen praktischen Koffer, Beispiel AKG C3000.

    4) Qualität

    Gute Mikrofone sollten möglichst wenig Eigenrauschen haben.

    Die Stabilität ist nicht ganz so kritisch wie beim Einsatz auf der Bühne, aber ich würde mir auch eher ein stabileres Markengerät holen, als irgendwas Billiges.

    5) Verschiedenes

    Grenzschallpegel ist bei Deiner Anwendung nicht relevant.

    Wenn Du ein Großmembran Mikrofon verwendest, mußt Du Dir über die Empfindlichkeit Deiner Mikrofoneingänge nicht so sehr Gedanken machen.

    Dämpfung. Da Du das Mikro beim Aufnehmen wohl nicht in der Hand halten mußt, ist die Dämpfung auch nicht so wichtig.

    Unempfindlich gegen Rückkopplungen .. Ich vermute mal, Du nimmst nicht auf und gibt gleichzeitig auf den Monitoren wieder. Im Bühnenbetrieb gibt es dynamische Mikros, die gegen die Einstreuung von PA Signalen unempfindlicher sind als andere Mikros.

    6) Stereo Aufnahmen ?

    Falls Du vorhast, auch schon mal was live in Stereo aufzunehmen, dann besorg Dir gleich ein matched pair.
     
    akl, 10.06.12
    #10
  11. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.300
    21300
    Hab noch ein bisschen rumgeschaut und habe folgendes im Thomann FAQ gefunden, dass für Deinen Anwendungszweck geeignet sein könnte:

    "Dynamisches Großmembran Mikro ...."

    Wird für den Broadcast Bereich empfohlen ...

    http://www.thomann.de/de/onlineexpert_20_10.html

    "Wenn Sie eine dynamische Soundalternative suchen zu Großmembran-Kondensatormikrofonen, sind Broadcast-Sprechermikrofone wie EV RE20, Shure SM7 ein Tipp. Auch thomann verschiedene Bändchenmikrofone liefern einen „großmembranigen“ Sound."

    http://www.thomann.de/de/ev_re20_microphone.htm

    http://www.thomann.de/de/shure_sm_7b_studiomikro.htm
     
    akl, 10.06.12
    #11
  12. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    danke dir akl, viele nützliche infos

    also eine raumdämmung werde ich vorerst nicht benötigen, habe dafür einen spereaten studioraum
    popschutz etc. wird selbstverständlich dazu gekauft

    eine stereoaufnahme benötige ich auch nicht und es soll nur im studio und nicht live zum einsatz kommen

    aus diesen gründen denke ich trotzdem an ein groß membran mikrofon, weil es bei mir normalerweise keinerlei störenden hintergrundgeräusche gibt und die stimme einfach etwas schöner rüberkommt
    für einen live einsatz könnte man dann durchaus das dynamische wählen
     
    tamulo, 10.06.12
    #12
  13. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.451
    17451
    Mit dem Sennheiser MK4 bist Du gut beraten.

    Eine Spinne braucht man nicht unbedingt.

    RE 20 und SM7b brauchen wirklich gute Vorsverstärker!

    @akl

    Nicht nur dynamische Bühnenmikros sind feedbackresistent. Das sind heutige Kondensatorbühnenmikros auch. Z.B. das Shure KSM9 oder das Crown CM 310. Auch ein Beta 87 macht wenig Probleme.Für Headsets mit Kondensatormikros gilt das auch und nicht nur für das CM 311 sondern selbst für die E6-Kugeln von Countryman.
     
    Astronautenkost, 10.06.12
    #13
    akl bedankt sich.
  14. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.300
    21300
    @artcore: danke für den freundlichen Hinweis :)

    Wegen Spinne: ich habe mein Micro leider mit einem kleinen Stativ auf dem Tisch stellen müssen. Da bin ich schon ganz froh, dass das Micro seine eigene Aufhängung hat.

    Was spricht aus Deiner Sicht für/gegen eine Spinne, wann braucht man sie auf jeden Fall ?
     
    akl, 10.06.12
    #14
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.451
    17451
    Auf jeden Fall bei munterem Fußwippen auf schwingenden Holzfußböden.
     
    Astronautenkost, 10.06.12
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.