Information ausblenden

Suche Amp-Simulation zwecks Homerecording (Kein Plug-In!)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Timba, 28.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Timba

    Timba Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.08
    Punkte:
    254
    254
    Hallo liebe liebenden!

    Ich bin wirklich positiv überrascht (war länger nicht hier....), dass es nicht nur "Hör dir das Hip Hop Beat an, Alda"-Threads gibt, sondern auch Metal, Bratgitarren und (echte) Drumab- und Aufnahme. Daumen hoch!

    Doch ich schweife ab...

    NUN MEINE FRAGE:

    Ich überlege mir, ob ich mir einen virtuellen Amp/ Effektgerät kaufe.
    Ich wollte mir das Mini-Pult von Soundcraft holen und dazu noch ein Ampsimulator, weil ich keinen Bock habe mein Amp -im Wohnzimmer- voll aufzudrehen.. ;)

    Am liebesten möchste ich "Hardware" haben..sprich: kein Guitar Rig, etc. Zoom soll da gute Sachen herstellen (aus eigner Erfahrung und bei anderen Gitarristen schon gehört, aber nur das "normale Multieffektgerät" ) Hat das jemand schon getestet, oder gibt es da andere gute Alternativen (ohne Latenz für sehr schnelle Läufe)?

    Vielen Dank,
    euer Timba
     
    Timba, 28.10.08
    #1
  2. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Was bist du denn bereit auszugeben?
     
    Kayoyo, 28.10.08
    #2
  3. Timba

    Timba Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.08
    Punkte:
    254
    254
    hmm... gute frage... so ~300 oiro würde ich sagen. oder sagen wir: nichts über 500€! ;)
     
    Timba, 28.10.08
    #3
  4. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    fas1piano, 28.10.08
    #4
  5. Timba

    Timba Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.08
    Punkte:
    254
    254
    ne, ich liebe immernoch knackige beats !!!!!! nur findet man hier seltener welche.. ;) und metal/rock höre ich schon genauso lange wie rap (beides anno '92), also keine sorge fas1! ;)

    danke, werde das baby mal unter die lupe nehmen! ;)
     
    Timba, 28.10.08
    #5
  6. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Kayoyo, 28.10.08
    #6
  7. Timba

    Timba Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.08
    Punkte:
    254
    254
    danke!! ich finde aber mittlerweile haben ampsimulationen schon ihre vorteile (im heimstudio!!). so weit wie clawfinger muß man ja nicht gehen und jeden gig ohne verstärker sondern nur mit ampsimulation spielen. :)
     
    Timba, 28.10.08
    #7
  8. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Nene, ich spiel im Moment auch nur noch Ampsimulationen (ich spiel nicht live).

    Aber als Plugin und nich als Hardware. Der V-Amp verstaubt in der Ecke. Auch der Pod is nich so ganz das wahre.

    Den Gt 8 hab ich mal gespielt, und das ist schon amtlich. Man kann sich aber auch sehr schnell selbst überfordern, mit den ganzen Einstellungen,Effekten. Man muss ziemlich genau wissen, was man sucht.
     
    Kayoyo, 28.10.08
    #8
  9. jalamanta

    jalamanta

    Registriert seit:
    19.09.03
    Punkte:
    464
    464
    Wenn Du nicht unbedingt Effekte brauchst, dann gäbe es noch z.B.
    tech21 Sansamp PSA 1 (gebraucht ca. 350€). Der PSA ist eigentlich ein vollwertiger Gitarrenpreamp (incl. Midi) und auch fürs Direct Recording geeignet.

    Oder den "kleinen" tech21 GT2 (neu 189,- - gebraucht weiss ich nicht) ...oder dessen die billige Variante gibts noch den Behringer GDI 21 (neu 45,-)

    Sound ist natürlich immer Geschmacksache...
     
    jalamanta, 28.10.08
    #9
  10. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Also wenn du grob sagst, dass es nicht mehr als 500 Euro kosten soll, kannst du dir ja schon fast alles holen ;)

    Aus aktuellen Erfahrungen kann ich den Pod X3 (ca. 385 Euro) echt empfehlen. Ich kenne jemanden, der die Live-Version (is halt teurer als normal) hat und die Sounds können einiges. HvO hat auch erst etwas hier reingestellt, was er mit einem Pod XT (ca. 275 Euro) gemacht hat und den Sound (ist von der sehr harten Sorte) finde ich auch sehr gut.

    Wenn ich selbst momentan mehr Geld auf der Kante hätte, würde ich mir den vermutlich auch leisten. Aber ich habe zum Glück noch die Option, einen Amp richtig aufzureißen und mich über den Luftdruck noch am anderen Ende des Raumes zu erfreuen, hehe.

    Die Teile von Zoom und Boss habe ich bislang nicht hören können. Also erlaube ich mir da mal kein Urteil. Ich habe nur ein uraltes Zoom GFX8, was ja noch aus den Kindertagen des Ampmodelling stammt. Das war nicht so der Renner und ist nur noch Effektgerät im Loop meines Amps ;)
     
    Psycholator, 28.10.08
    #10
  11. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Insane, 29.10.08
    #11
  12. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Die Demos klingen echt super, aber 350$ für nen Bodentreter?

    Hast du das Teil, ist es das Wert?
     
    Kayoyo, 29.10.08
    #12
  13. DocM

    DocM

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.053
    6053
    DocM, 29.10.08
    #13
  14. assinger

    assinger

    Registriert seit:
    30.04.07
    Punkte:
    884
    884
    @DocM
    Hast Du Erfahrung mit den isolation cabs von Staude & Steiner - sind die gut? Ich finde die Tonbeispiele auf der Seite so schlecht, dass ich sie geschäftsschädigend nennen würde.


    Ich persönlich finde keinen Hardware-Modeller, vielleicht mit Ausnahme des Axe-FX, so richtig interessant. Vom billigen V-Amp, über verschiedene Pods, den Müll von Zoom und das Boss GX-700 und GT-Pro hatte ich schon so einiges zu Hause rumstehen. Übrig geblieben ist in meinem Fall nur das GT-Pro und nur, weil ich die Effekte tauglich finde und es ohne den Modelling-Schnichschnack in der Loop meines Amps einsetze. Ich finde Plugins wesentlich praktikabler und mit Revalver und Guitar Rig kann man so ziemlich alle Sounds/Effekte in einer annehmbaren Qualität abdecken.

    Wenn Dein Amp sowieso bei Dir im Wohnzimmer steht, wäre eventuell auch ein Speaker-Simulator, wie der Palmer PDI-03 oder PGA-04 eine Alternative.
     
    assinger, 29.10.08
    #14
  15. kiro

    kiro

    Registriert seit:
    18.04.05
    Punkte:
    430
    430
    Ich finde Line6 insbesondere den POD (X3, X3live, XT) da sehr weit vorne. Wenn Du die Gelegenheit hast, teste das Teil mal an und bild Dir Deine eigene Meinung.
     
    kiro, 29.10.08
    #15
  16. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.173
    35173
    Der Pod X3 gefällt mir besser als bspw. GT8 oder GT Pro, das neue GT10 hab ich noch nicht getestet. Ansonsten auch einen Test wert: Digitech 1101
     
    tomric, 29.10.08
    #16
  17. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Okay... jetzt haben wir bald ALLES empfohlen :D
     
    Psycholator, 29.10.08
    #17
  18. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677
    Hab ich was überlesen?

    Das Beste fehlt mir noch (ist aber kein Modeler sondern ein Röhren-Preamp mit Mini-Endstufe und klingt definitiv nach Amp).

    Eigentlich 2 Teile:

    Damage Control Womanizer für old-fashioned Sounds. Sehr flexibel einstellbar durch den Mitten-EQ vor der Zerrstufe und sehr musikalischen Kompressor (im Womanizer).
    DC Demonizer für Modernes. Ähnlich flexibel, aber auf böse Sounds getrimmt.

    Ich hab den Womanizer :schaem: und brauch zum Aufnehmen daheim nix andres mehr. Wenn's bös klingen soll, booste ich die oberen Mitten oder schalte noch ein Zerrpedal davor.

    Das POD II hab ich übrigens auch, aber dazwischen liegen für mich Welten...


    Gruß
    Chris
     
    Edced, 29.10.08
    #18
  19. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    13.644
    13644
    Wende dich mit deiner Frage hier an den Hardmann, er hat mir vor kurzem ein selbst erstelltes Demo vom Roland vg-99 geschickt, welches mich schwer beeindruckt hat(ist was teuer, aber lohnt sich erst recht auf langfristiger Sicht). Neben den Amp-Simulationen bietet diese Kiste zahlreiche andere sehr intressante Effekte.

    Aus eigener Erfahrung hat mir der SANS AMP PSA 1 gefallen.
    Nicht so dolle fand ich die Line6-Produkte als auch jene von Digitech und Boss

    Viel Erfolg
     
    Loftone, 29.10.08
    #19
  20. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    +1



    Frank
     
    He-vey, 29.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.