subjektive Lautheitserhöhung


E
Eltox
Registriert
18.10.02
Beiträge
69
Punkte Reaktionen
0
Punkte
99
Was versteht man eigentlich genauer unter subjektive Lautheitserhöhung bei gleichem Pegel?

Ich hab z.B. das Problem, dass mein Endmix zu leise ist,ich kann meine einzelnen Instrumente aber nicht lauter machen, weil sie dann anfangen zu "clippen"!

Ich bin für jede Hilfe dankbar!
:)
 
N
NULL
Guest
ist der end-mix normalisiert ?
ein kompressor kann deine gesamtlautstärke
erhöhen, allerdings gleichzeitig auch die dynamik
zerstören. mit dem eq kannst du auch bissl was machen, kommt auf den mix an. ich rate allerdings vom eq auf den gesamtmix ab.

mit 'dynasone' kann man seinen mix richtig 'clubtauglich' machen... da ist ein bass-expander / mastering compressor und enhancer dabei.
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Punkte Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
HI

nutzt mal die Suchfunktion dieses Forums zum Thema "Mastering"..da habe ich schon oft was zu geschrieben....subjektive Lautheit erhöht man durch Verringerung der Gesamtdynamik! EQ in der Summe ist okay und gängiges Mittel beim Mastering!,,,..den Rest erfährst Du wenn Du n bissel im Forum stöberst...
 
violator
violator
Registriert
02.12.02
Beiträge
73
Punkte Reaktionen
0
Punkte
101
..EQ in der Summe ??
Ist das wirklich sinnvoll, ich denke mir eigentlich immer, daß es doch eigentlich am besten ist, wenn jedes Instrument durch sein spezifisches Frequenzspektrum im Mix durchkommt, oder ??
Zum Bsp.trenn ich einen Subbass von der Basedrum mit dem EQ !
Wenn ich im Gesamtmix die entsprechenden Frequenzbereiche anheben will, ist das doch eigentlich weniger effektiv oder ??
Weil es dann ja wieder zu "Überlagerungen" der Frequenzbänder kommen kann und somit zu mehr "Matsch" oder seh ich da was falsch ?

violator
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Punkte Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
Hi

der EQ in der Summe bezieht sich auf die Bearbeitung eines fertigen Mix!! Natürlich ist beim Mixen die Einzelsignalbearbeitung inkl. EQing sehr wichtig und entscheidend, wie der Mix klingt!
Der Summen-EQ beim Mastering dient eher dazu, kleinere "Fehler" im Gesamtklang (zu wenig Höhen..son klingt nicht "frisch" daher dann Höhen rein etc) "auszubügeln"!
 
E
Eltox
Registriert
18.10.02
Beiträge
69
Punkte Reaktionen
0
Punkte
99
Ich danke euch allen für die schnelle Hilfe!
Ich habe jetzt einfach bei jedem einzelnen Instrument die nicht relevanten Frequenzen runtergeschraubt!
Somit gab es keine Pberlagerungen mehr,es hörte sich vorher sowieso ziemlich breiig an!

:-D
 
 

Oft gelesene Themen

Oben